Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Seife selber machen: 3 Rezepte für coole Selfmade-Seife

© iStock
Fashion & Beauty

Seife selber machen: 3 Rezepte für coole Selfmade-Seife

von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 18. August 2018
A-
A+

Ihr seid auf der Suche nach einem wirklich tollen DIY-Geschenk? Dann werden euch diese 3 Ideen gefallen: Wir zeigen euch, wie ihr Seife selber machen könnt - von bunt und verrückt bis super natürlich.

Seifen selber machen klingt viel schwerer als es tatsächlich ist. Schon mit wenig Aufwand und einer Handvoll Zutaten könnt ihr coole Seifen herstellen, die sich wirklich sehen lassen können. Wir zeigen euch drei einfache Rezepte für DIY-Seife.

Blitzschnelle Lavendelblüten-Seife - ohne Lauge

Für acht mittelgroße Förmchen benötigt ihr:

  • 500 g weiße oder transparente Glycerin- oder Kernseife
  • Förmchen (am besten aus Silikon)
  • Lavendel-Duftöl
  • Lavendel-Blüten​

Und so könnt ihr die Seife ohne Lauge selber machen:

  • Die Seife mit einer Reibe hobeln und im Wasserbad schmelzen.
  • 10 Tropfen des Duftöls in die flüssige Seife rühren.
  • Dann die Seife in die Förmchen gießen und mit den Blütenblättern dekorieren.
  • Nach ca. 2 Stunden im Kühlschrank ist die Seife ausgehärtet und kann aus den Förmchen gelöst werden. Fertig!

Tipp: Wer mag, kann die flüssige Seife mit Lebensmittelfarbe, zum Beispiel in einem zarten Violett, einfärben. Ein besonders schöner Effekt entsteht, wenn ihr zwei unterschiedlich eingefärbte Seifen in die Förmchen gießt und aushärten lasst.

Coole Wassermelonen Soap Pops

Für acht Soaps Pops benötigt ihr:

  • 300 g transparente Seife
  • 200 g weiße Seife
  • rote und grüne Lebensmittelfarbe
  • Eis-Förmchen
  • Duftöl (am besten Melone)
  • Leinsamen
  • ​Isopropanol (das bekommt ihr z.B. in der Apotheke)
  • Eisstiele aus Holz
  • ​zwei Schaschlik-Spieße

Und so könnt ihr die Wassermelonen-Seife selber machen:

1. Rote Seife als Wassermelonen-Fruchtfleisch zubereiten

  • ​Transparente Seife in kleine Würfel schneiden und in der Mikrowelle zum Schmelzen bringen.
  • Zehn Tropfen eures Duft-Öls sowie einen halben Teelöffel rote Lebensmittelfarbe in die flüssige Seife rühren.
  • 3/4 eurer Eis-Förmchen mit der roten Seife befüllen und anschließend noch ein paar Leinsamen dazu geben - sie sollen später die Kerne eurer Melonen-Stücke darstellen.
  • Die flüssige Seife in den Förmchen mit dem Lösungsmittel Isopropanol besprühen - so bilden sich keine Bläschen in eurer Seife und die verschiedenen Schichten haften später besser zusammen.​
  • In den Kühlschrank stellen, bis die Seife hart ist.

2. Eisstiele in die Förmchen stellen
Damit die Eisstiele in der Mitte der flüssigen Seife stehen bleiben, könnt ihr eine kleine Halterung aus zwei Schaschlik-Spießen basteln:

  • Zwei Schaschlik-Spieße an den Enden mit einem Gummiband befestigen
  • Eis-Förmchen alle nebeneinander aufreihen und die Schaschlik-Spieße darauf legen.
  • Nun die Eisstiele zwischen die Spieße in die Förmchen schieben, sodass sie mittig platziert stehen bleiben.
  • Dann ab damit in den Kühlschrank.

3. Grüne Seife als Wassermelonen-Schale zubereiten

  • Die weiße Seife würfeln und in der Mikrowelle zum Schmelzen bringen.
  • Duft-Öl und einen Spritzer grüne Lebensmittelfarbe dazu rühren, sodass ein blasses Grün entsteht.
  • Die hellgrüne Seife etwa 1/2 cm hoch auf die ausgehärtete rote Seife in die Förmchen geben.
  • Anschließend die blass grüne Seife mit zwei weiteren Spritzern grüner Lebensmittelfarbe etwas dunkler färben und wieder 1/2 cm hoch auf die ausgehärtete Seife in die Förmchen gießen. Diesen Schritt wiederholen, sodass die letzte Schicht in den Förmchen ein sattes Grün ist.
  • Die Förmchen für ca. 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Sobald die Seife vollständig ausgehärtet ist, könnt ihr sie aus den Förmchen lösen. Fertig!

Pflegende Peeling-Seife mit Vanille-Kokos-Duft

Für eine mittelgroße Peeling-Seife benötigt ihr:

  • Weiße oder transparente Glycerin- oder Kernseife
  • Kokosöl
  • Vanille-Zucker
  • Förmchen (z.B. Eisbecher aus Pappe)

Und so könnt ihr die Peeling-Seife selber machen:

  • ​Einen Esslöffel Seife, einen Esslöffel Kokosöl und ein Päckchen Vanille-Zucker in der Mikrowelle erhitzen bis eine flüssige Mischung entsteht.
  • Die flüssigen Zutaten in euer Förmchen füllen, abkühlen und anschließend im Kühlschrank aushärten lassen. Durch das Aushärten entstehen zwei verschiedene Schichten: Die obere grobkörnige Seite für den Peeling-Effekt und die untere glatte Seite als pflegende Seife.
  • Die Seife vorsichtig aus der Form lösen - fertig!

Noch mehr coole Beauty-Produkte zum Selbermachen:

Lippenpeeling selber machen: 5 Rezepte für zarte Lippen

Beauty-Alleskönner: Die beste Feuchtigkeitscreme für jeden Hauttyp

Beauty-Trend: Sheet-Masken für die Haare sind DER Geheimtipp für schönes Haar

Lippenbalsam selber machen: Das beste Rezept für DIY-Lipbalm

von Sophia Karlsson