Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Waschies aus "Die Höhle der Löwen" im Test: Sind sie wirklich so gut?

© iStock
Fashion & Beauty

Waschies aus "Die Höhle der Löwen" im Test: Sind sie wirklich so gut?

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 25. September 2018
A-
A+

Das allabendliche Abschminken nervt wohl die meisten Frauen. Besonders die, die durch Abschminktücher & Co. schnell Hautirritationen bekommen. Das Produkt "Waschies" aus "Die Höhle der Löwen" soll genau damit Schluss machen. Wir haben die Waschies getestet und teilen unsere Erfahrungen mit euch. Wie gut ist das neue Produkt zum Reinigen der Haut wirklich?

Nachdem wir morgens unser Make-up mit viel Mühe aufgelegt haben, muss es abends wieder runter. Denn geschminkt ins Bett zu gehen, gehört zu den schlimmsten Dingen, die wir unserer Haut antun können. Das Problem: Zum Abschminken brauchen wir in der Regel spezielle Produkte und die sind auf Dauer ganz schön teuer. Und: Wer eine empfindliche Haut hat, dem bekommt das Reiben mit Wattepad oder Abschminktuch gar nicht.

Waschies aus "Die Höhle der Löwen": Mehr als nur ein Waschlappen?

Das Abschmink-Thema war nicht der einzige Grund, der die Gründerinnen Marcella Müller und Carolin Schuberth dazu veranlasste "Waschies" zu entwickeln. Waschies sind neuartige Waschlappen, die die Haut besonders schonend reinigen - und das ohne zusätzliche Produkte.

Möglich machen das feinste Plüschmikrofasern, die den Schmutz bzw. das Make-up förmlich aufsaugen sollen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Waschlappen sind die Waschies, die die beiden Frauen in "Die Höhle der Löwen" präsentieren, besonders sanft und weich. Das macht sie auch ideal zur Reinigung empfindlicher Babyhaut. Und genau die war der Hauptgrund für die Zweifach-Mama Carolin Schuberth, die Waschies zu entwickeln. Denn Feuchttücher können wunde Stellen durch die enthaltenen Konservierungsstoffe sogar verschlimmern. Und schonende Alternativ-Produkte zur Reinigung der Babyhaut gab es bis dato nicht.

Hier könnt ihr die Waschies zum Abschminken direkt bei Amazon kaufen.

Waschies: Revolutionieren sie unsere Abschmink-Routine?

Klingt in der Theorie alles super. Denn halten die Waschies wirklich, was sie versprechen, würde man damit auf Dauer richtig viel Geld sparen und - Müll reduzieren. Denn die Waschpads der Gründerinnen machen Wattepads de facto überflüssig, da man die Waschies nach dem Reinigen der Haut einfach in der Waschmaschine waschen kann. Zudem sind Wattepads aus Baumwolle in der letzten Zeit in die Kritik geraten, gesundheitsschädlich zu sein. Umso besser also, dass es mit den Waschies aus "Die Höhle der Löwe" eine Alternative zu ihnen geben soll.

Doch eine Sache macht mich skeptisch: Wie sollen die Waschlappen ganz ohne Reinigungsprodukte wasserfestes Augen-Make-up entfernen? Um einen Waschies-Test komme ich also nicht herum.

Waschies im Test: Geht das Make-up wirklich ab?

​Mein erster Eindruck, als ich die beiden Waschies zum Abschminken aus der Verpackung nehme: Sie sind wirklich extrem weich. Und das macht mich gleich noch skeptischer. Wie soll man denn damit das Make-up runter bekommen? Doch ich versuche es.

Wie beschrieben, feuchte ich die Waschpads mit lauwarmem Wasser an und reibe mit kreisenden Bewegungen über mein geschminktes Gesicht. Ich stelle schnell fest: Die Foundation geht schon mal super ab. Die braune Farbe auf dem Waschie ist der beste Beweis dafür. Auch das Rouge lässt sich gut entfernen.

​Jetzt zum Endgegner, dem Augen-Make-up: Ich reibe mehrmals über meine Augen, doch die wasserfeste Wimperntusche ist hartnäckig. Ich drücke den Waschie einige Sekunden leicht auf meine Augen und reibe danach intensiver. Langsam löst sich die Mascara, doch meine Augenpartie ist jetzt leicht gerötet und die Haut wirkt trocken. Also schnell eine Feuchtigkeitscreme auftragen.

Hier gibt's meine Lieblings-Feuchtigkeitscreme für unter 10 Euro bei Amazon.

Waschies Erfahrungen: Das Abschminken funktioniert - mit Einschränkungen

Meine Erfahrungen mit den Waschies zum Abschminken: Sie machen Reinigungstüchern und Abschminkprodukten definitiv Konkurrenz, denn mit ihnen lässt sich das Make-up entfernen. Allerdings nur bis zu einem gewissen Grad. Denn mit wasserfester Mascara haben die soften Mikrofaser-Waschlappen so ihre Probleme. Wer also seine Smokey-Eyes entfernen möchte, sollte zusätzlich zu den Waschies auch Augen-Make-up Entferner nutzen, um die Schminke restlos zu entfernen.

Waschies aus "Die Höhle der Löwen": Für Mamas perfekt!

Den Abschmink-Test haben die Waschies mit Abzügen bestanden. Wofür sie aber definitiv super geeignet sind, ist das Waschen der zarten Babyhaut. Die Waschies sind nämlich viel weicher als normale Baumwollwaschlappen und reinigen deshalb auch viel sanfter.

Gerade, wenn euer Baby wunde Hautstellen hat, sind Waschies eine schonende Alternative zum Feuchttuch. Und da sie keine Wegwerfartikel sind, sondern in der Waschmaschine gewaschen werden können, tut ihr auch noch etwas für die Umwelt. Perfekt!

Hier könnt ihr die Waschies für Babyhaut direkt bei Amazon shoppen.

Wir haben noch mehr "Höhle der Löwen"-Produkte getestet:

Nie mehr müde? Wir haben "Smartsleep" aus "Die Höhle der Löwen" getestet!

Tonefit aus "Die Höhle der Löwen": Was kann der Kalorien-Killer wirklich?

TwerXout aus "Die Höhle der Löwen": Kann man damit WIRKLICH abnehmen?

Döner essen ohne Knoblauch-Fahne? Papa Türk will's möglich machen!

Hearts for Heels: Wir haben das Produkt aus "Die Höhle der Löwen" getestet!

von Ann-Kathrin Schöll

Das könnte dir auch gefallen