Home / Liebe & Psychologie / Mein Leben / Verpass nicht länger dein Leben: 6 Dinge, die du tun solltest, obwohl sie dir Angst machen

© iStock
Liebe & Psychologie

Verpass nicht länger dein Leben: 6 Dinge, die du tun solltest, obwohl sie dir Angst machen

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 28. März 2016

Lebst du schon, oder zweifelst du noch? Es ist vollkommen ok, vor manchen Dingen Angst zu haben. Aber: Es gibt Momente, in denen du dich wirklich überwinden solltest!

Stell dich deiner Angst und spring über deinen Schatten. Es lohnt sich! Zum einen fühlst du dich danach super, weil du deine Angst überwunden hast und zum anderen hast du etwas gemacht, was du wirklich tun wolltest. Lass dir von Angst nicht dein Leben vermiesen. Den folgenden sechs Situationen solltest du dich auf jeden Fall stellen:

1. Steh zu deiner Meinung

Es ist total egal, wenn alle um dich rum eine andere Meinung haben: Wenn du hinter deiner Meinung stehst, dann vertritt sie offen und ehrlich. Sie ist dir schließlich wichtig, also kämpf dafür!

2. Fahr allein in den Urlaub

Du bist total urlaubsreif, hast Zeit und Geld, aber niemanden, der mitkommen würde - macht nichts. Fahr einfach allein! Du kannst ja mit einem kurzen Städtetrip anfangen oder du schließt dich einer Reisegruppe an. Es gibt zudem viele Angebote für Aktivreisen, auch speziell für junge Leute.

Noch mehr Gründe, warum es sich lohnt alleine zu reisen, findest du hier!

3. Nimm die Herausforderung im Job an

Dir wird ein neues Projekt angeboten oder eine neue Position mit deutlich mehr Verantwortung: Zöger nicht lange und sag zu! Lass nicht zu, dass die Stimme in deinem Kopf dir einredet, dass du das nicht schaffst. Dir wäre die Stelle nicht angeboten worden, wenn dein Chef dich nicht für fähig halten würde.

4. Geh allein zur Party - auch wenn du niemanden kennst

Eine entfernte Bekannte hat dich zu einer Party eingeladen, bei der du - von ihr abgesehen - niemanden kennst. Ja, das kann Angst machen, aber du bist doch nicht auf den Mund gefallen. Wenn du Lust hast und keine anderen Pläne, dann geh hin. Du wirst schnell Anschluss finden und am Ende des abends viele nette Bekanntschaften geschlossen haben.

5. Geh ohne Begleitung zur Hochzeit

Ohne Begleitung zu einer Hochzeit zu gehen, ist keine schöne Vorstellung. Verständlich, dass du dich drücken willst. Aber es wäre super schade, wenn du die Hochzeit verpasst. Gib dir einen Ruck und geh allein. Du bist mit Sicherheit nicht die einzige und es ist auch überhaupt nicht schlimm, wenn du ohne Partner kommst. Du kannst das Brautpaar im Vorfeld ja auch bitten, dich nicht an den Tisch mit den alten Single-Tanten zu setzen.

6. Zieh einen Schlussstrich, wenn die Beziehung eigentlich längst vorbei ist

Allein zu sein ist doof, aber ganz ehrlich: Es ist tausend Mal besser als in einer Beziehung festzustecken, die schon lange keine mehr ist. Trenn dich, wenn du und dein Freund nur noch aneinander vorbei als miteinander lebt. Das ist zwar schwer, aber das Singleleben hat auch viele Vorteile. Außerdem bist du nur so offen für ein neues Glück.

von Diane Buckstegge