Home / Liebe & Psychologie / Mein Leben / Her mit dem schönen Leben: Wach auf und lebe deinen Traum!

© iStock
Liebe & Psychologie

Her mit dem schönen Leben: Wach auf und lebe deinen Traum!

Fiona Rohde
von Fiona Rohde Veröffentlicht am 3. März 2015
283 mal geteilt
A-
A+

Eigentlich könnte es so einfach sein. Man lebt in seiner Traumstadt, arbeitet tagsüber in seinem Traumjob, abends fährt man in seine Traumwohnung, in der der Traummann schon auf einen wartet, und dann sitzt man mit ihm und guten Freunden beisammen und freut sich, wie schön das Leben ist.

Lebe deinen Traum. Schließlich steht dir die Welt offen, weil du längst selbst entscheiden darfst, wo und wie du leben willst. Du hast die freie Berufswahl, kannst deinen Wohnort wechseln, jedes Hobby dieser Welt anfangen und du musst auch niemanden heiraten, den du nicht heiraten willst.

Schade, dass wir trotzdem oft ein Leben mit angezogener Handbremse führen. Raus mit dem Kopf aus dem Sand und her mit dem schönen Leben! So müssen wir denken - und zwar jeden Tag. Denn der Spruch "Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum" ist verdammt wahr. Wir haben nur ein Leben und die Zeit, die einmal verloren ist, bekommt niemand zurück. Hier sind ein paar Dinge, die du tun solltest, um deinem Traum mal gehörig auf die Pelle zu rücken:

Regel Nr. 1: Lass nicht die Vernunft über dein Leben entscheiden ...

... sondern deine Träume!

Regel Nr. 2: Träume nicht von deinem Traumjob ...

... sondern ergreife ihn! Es gibt nichts, was dich daran hindert, dein Glück zumindest zu versuchen. Selbst wenn du 30 bist, und denkst, es sei zu spät, um Tänzerin zu werden, ist nicht alles verloren. Warum nicht eine Ausbildung zur Tanzlehrerin machen und somit den ganzen Tag das tun, wovon du träumst - nämlich tanzen? Wenn du es nicht wenigstens versucht hast, wirst du es bereuen.

Regel Nr. 3: Finde die große Liebe

Gib dich nicht mit Beziehungen zufrieden, die dir nicht gut tun und die du nur führst, um nicht alleine zu sein. Kämpfe um die große Liebe, gehe hinaus und suche ihn, deinen Traummann, denn er sucht ja schließlich auch dich. Gib dich nicht mit weniger zufrieden. Du willst eine richtig tolle, umwerfende Liebe - dann findest du sie auch!

Regel Nr. 4: Glaub an dich!

Wenn du nicht an dich glaubst, wer sonst? Du solltest an deine Stärken und Fähigkeiten glauben. Du hast keine? Dann frag mal die Menschen, die dich sehr gerne haben. Denen wird sicherlich einiges einfallen.

Regel Nr. 5: Das Leben ist keine To-Do-Liste

Als Teenager und Twen hat man immer überlegt, was man möchte und was man tun will. Wird man älter, denkt man nur noch darüber nach, was man tun muss. Stopp! Wann genau ist das passiert? Wann genau wurde ein "ich will" zum "ich muss"? Ändern! Lebe deinen Traum - und nicht deine To-Do-Liste!

Regel Nr. 6: Sei mutig!

Wer ein Leben mit Sicherheitsleine und doppeltem Boden führt, der wird nie wirklich das tun, was er am liebsten tun würde. Sondern immer nur das, was er sich traut. Und das ist deutlich weniger. Sei mutig! Denk nicht immer darüber nach, was vernünftiger ist und was passieren könnte, sondern trau dich, auch mal auf die Nase zu fallen. "Aufstehen, Krone richten, weitergehen" - mit dieser Einstellung wirst du deinem Plan "Lebe deinen Traum" deutlich näher kommen.

Regel Nr. 7: Lebe jetzt

Zerlege dein Leben nicht in Abschnitte, die du bis zu deiner Rente durchplanst. Von wegen: Erst den Schulabschluss, dann die Ausbildung, danach der Job, ein Kind, ein Haus und dann ist irgendwann vielleicht noch ein bisschen Platz für die großen Träume, so kurz bevor du 80 bist? Nein, für Träume ist immer Platz. Auch während dem Abi, in der Lehrzeit und wenn man eine Familie gründet erst recht.

Regel Nr. 8: Krone richten

Du denkst: "Alles schön und gut, aber meine Beziehung ist gerade zerbrochen, der Traummann weg und damit auch der Traum von einem Baby?" Dann steck nicht den Kopf in den Sand. Genau jetzt ist der Moment für Veränderungen, und zwar solche, die du dich vorher nicht getraut hast. Was gefällt dir in deinem Leben? Was darf bleiben? Was passt jetzt eigentlich gar nicht mehr rein? Mach eine Bestandsaufnahme und nutze die Chance, Dinge ganz neu anzugehen.

Außerdem auf gofeminin:

Kleine Glücksbooster für jeden Tag:

Auch auf gofeminin: Glücksbooster des Tages

von Fiona Rohde 283 mal geteilt