Home / Mode & Beauty / Modetrends / Saisonale Modetrends

Gesmokte Kleider: Das perfekte Dress für heiße Sommertage

von Katharina Bömken ,
Gesmokte Kleider: Das perfekte Dress für heiße Sommertage© Getty Images

Sie sind super bequem und richtig schön luftig: gesmokte Kleider! Genau das Richtige also, wenn der Sommer jetzt so richtig Gas gibt. Welche Vorteile das Trend-Piece noch hat und wie du es am besten stylst, liest du bei uns.

Inhalt
  1. · Was bedeutet "gesmokt" bei Kleidern?
  2. · Welche Vorteile haben gesmokte Kleider?
  3. · Welchen BH trage ich unter gesmokten Kleidern?
  4. · Styling-Tipps: Gesmokte Kleider für jeden Anlass

Das Kleid ist gesmokt. Das Kleid ist was bitte? Ganz bestimmt hat man den Begriff schon mal gehört. Aber wie es manchmal so ist, will einem dann doch nicht sofort ein passendes Bild in den Kopf schießen. Und dann steht man da, überlegt und überlegt und zückt irgendwann seine Geheimwaffe, – das gute alte Smartphone – um zu googeln.

Antworten folgen selbstverständlich prompt. Auch bei uns. Bevor wir dir hier noch mal ganz genau erklären, was es mit den gesmokten Kleidern auf sich hat, wem sie besonders gut stehen und wie du sie stylen kannst, solltest du noch eins wissen: Gesmokte Kleider sind super angesagt, aber kein neuer Trend. Schon in den vergangenen Jahren ist der Style immer wieder aufgeploppt – und zwar pünktlich zur Sommersaison. Langweilig? Nein, überhaupt nicht. Gesmokte Kleider sind einfach so nice, dass wir sie jedes Jahr aufs Neue lieben. Beste Promi-Vorbild? Catherine, Duchess of Cambridge, trägt ein Kleid von Tory Burch.

Im Video: Das sind die Sandalen-Trends 2022

Video von Anneke Winkler

Was bedeutet "gesmokt" bei Kleidern?

Kommen wir jetzt also zur Sache. Woran erkennt man ein gesmoktes Kleid? Typisches Merkmal von gesmokten Kleidern ist, dass es so aussieht, als ob der Stoff an einer bestimmten Stelle schmale Querstreifen hat. Diese sind wiederum mit vielen, eng aneinandergereihten Längsstreifen versehen. Meist sitzt das Ganze bei Kleidern im Brustbereich, aber auch schon mal in Höhe der Taille, im Bereich der Träger oder nur am Rücken. Wenn der Stoff gesmokt ist, ist er nicht glatt, sondern sieht irgendwie ribbelig aus und fühlt sich auch so an. Die Erklärung hierfür ist simpel: Der Stoff wurde gerafft - und zwar in der Regel mithilfe von elastischem Garn.

Welche Vorteile haben gesmokte Kleider?

Wenn Stoff mit elastischem Garn gerafft wird, passiert nicht nur optisch etwas mit dem Kleidungsstück, sondern es gewinnt auch an Funktionen. Gesmokter Stoff ist nämlich super dehnbar. Und das hat den Vorteil, dass sich das Kleidungsstück sehr gut an deine individuelle Körperform anpasst. Mal als Beispiel: Trägst du ein Kleid mit gesmokter Brustpartie, brauchst du es einfach nur über den Kopf ziehen, etwas zurechtzupfen und, je nachdem welche Ärmel es hat, die Träger richtig einstellen. Fertig. Du musst also weder Knöpfe noch einen Reißverschluss schließen. Der gesmokte Stoff zieht sich einfach auseinander und schmiegt sich an deine Proportionen. Das ist nicht nur praktisch, sondern auch total bequem.

Gesmokte Kleider lassen deine Oberweite voluminöser wirken

Wir halten also schon mal fest: Gesmokte Kleider sind absolute Wohlfühl-Pieces. Aber sie können noch mehr. Und zwar sind sie auch, wie sagt man so schön, echte Figurschmeichler. Frauen mit kleiner Oberweite profitieren besonders von ihrer Zauberkraft. Sie addieren nämlich ein bisschen Volumen - jedenfalls dann, wenn die gesmokte Partie in Brusthöhe sitzt. Das liegt einfach daran, dass der Stoff durch die Raffung an dieser Stelle dicker ist. Du hast einen großen Busen? Teste aus, ob du dich in einem gesmokten Kleid wohlfühlst oder ob du das Gefühl hast, dass deine Oberweite zu stark in den Fokus rückt. Achte allerdings immer darauf, dass sich der Stoff nicht zu stark dehnt. Dann verpufft der Effekt.

Die Kleider kaschieren deine Körpermitte

Möchtest du einen kleinen Bauch kaschieren? Auch hierfür sind gesmokte Kleider bestens geeignet. Da die Taille bei diesen Kleidern meist etwas höher sitzt, fallen die Stofffalten sanft über deine Körpermitte. Das ist übrigens auch perfekt, wenn du schwanger bist und ein bequemes Kleid suchst, das dich nicht einengt.

Welchen BH trage ich unter gesmokten Kleidern?

Da der gesmokte Stoff recht dick und fest ist, kannst du theoretisch, falls du dich damit wohlfühlst, auf einen BH verzichten. Die elastischen Raffungen bieten - besonders kleinen Brüsten - sehr guten Halt. Soll es doch ein BH sein, bietet sich vor allem ein trägerloses Modell an (gibt es hier bei Amazon*). Weshalb? Wenn die BH-Träger blitzen, wirkt das Styling nur halb so schön. Und da gesmokte Kleider meist einen geraden Ausschnitt mit schmalen bis sehr schmalen Trägern oder angesetzten Puffärmeln haben oder in der Off-Shoulder-Variante daherkommen, wird es nicht ganz so easy einen BH zu finden, der unsichtbar bleibt.

Styling-Tipps: Gesmokte Kleider für jeden Anlass

Gesmokte Kleider gibt es nicht nur in verschiedenen Längen, sie variieren auch in Bezug auf Muster und Farben oder unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Ärmel. Entscheide dich am besten für ein Modell, das dir gefällt und in dem du dich wohlfühlst - damit liegst du immer richtig. Dennoch: Je nachdem, für welchen Anlass du ein Kleid suchst, kann das eine oder andere Modell vorteilhafter sein. Hier kommen Tipps, welche gesmokten Kleider eine gute Basis für lässige Sommer-Looks, schicke City-Looks oder elegante Abend-Stylings sind.

  • Lässiges Sommer-Outfit: Ob im eigenen Garten, auf der Strandpromenade im Urlaub oder auf dem Weg zum Badesee - gesmokte Kleider sind perfekte Begleiter während der heißen Tage im Jahr. Damit sie schön luftig sind, wähle einen leichten Sommer-Stoff wie Baumwolle, Leinen oder Seide. Kurz und trägerlos wirkt das Kleid besonders sommerlich. Blumen-Prints gehen immer, ebenso schlichte weiße Modelle. Zum lässigen Styling passen zum Beispiel eine Basttasche, Pantoletten und Muschelschmuck.

  • Schicker City-Look: Mit einem gesmokten Kleid bist du sowohl bestens angezogen, wenn du nachmittags ein Café-Date hast, als auch durch die City zum Shoppen gehst. Soll das Kleid nicht zu lässig, sondern eher schicker wirken, entscheide dich entweder für ein einfarbiges Modell oder eine Variante mit romantischen Streublümchen oder Karo-Muster. Angezogener sehen Kleider mit breiten Trägern oder Puffärmeln aus. Weniger verspielt wirkt der Look, wenn du dazu eine Crossover-Bag und Sneaker kombinierst.
  • Elegantes Abend-Styling: Gesmokte Kleider können auch elegant und fühlen sich abends sowohl auf Partys, im Restaurant oder bei einem kleinen Dinner wohl. Besonders schwarze Modelle in Midi- oder Maxi-Länge sind hier gefragt. Wichtig ist, dass sie etwa aus Seide oder einem Baumwoll-Mix bestehen und der Stoff insgesamt nicht zu dünn und flatterhaft wirkt. Das Modell kann auch gerne angesetzte Ärmel haben. Zum eleganten Styling passen Pumps sowie Gold- oder Perlenschmuck.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Kurze Anmerkung zum Schluss: Natürlich ist Mode reine Geschmackssache und nicht jeder findet die gezeigten Trends und Teile schön. Unsere Styling-Tipps, Outfit-Ideen und Hacks sollen dir als Inspiration dienen – was du daraus machst, ist ganz allein dir überlassen. Und denk immer daran: Was du anziehen möchtest, ist allein deine Entscheidung. Schließlich soll Mode doch vor allem eins: Spaß machen!

* Affiliate-Link

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Noch mehr Inspiration?
pinterest