Home / Lifestyle / Reise / Reiseziele in Deutschland

Die lebenswertesten Städte 2022: Hier wollen wir wohnen!

von Carolin Hartmann ,
Die lebenswertesten Städte 2022: Hier wollen wir wohnen!© Getty Image

Wie jedes Jahr kürt der “Economist” die lebenswertesten Städte weltweit. Unter den Top Ten hat es dieses Mal auch eine deutsche Stadt geschafft.

Video von Jessica Jung
Inhalt
  1. · Wien (Österreich)
  2. · Kopenhagen (Dänemark)
  3. · Zürich (Schweiz)
  4. · Calgary (Kanada)
  5. · Vancouver (Kanada)
  6. · Genf (Schweiz)
  7. · Frankfurt am Main (Deutschland)
  8. · Toronto (Kanada)
  9. · Amsterdam (Niederlande)
  10. · Osaka (Japan)

Nach zwei Jahren Pause wollen die Menschen wieder raus. Reisen stehen hoch im Kurs. Doch wo lebt es sich eigentlich am besten und schönsten? Das zeigt wie jedes Jahr der "Global Liveability Index 2022" des Economist.

In dem Ranking geht es um die lebenswertesten Städte weltweit. Dabei werden verschiedene Faktoren untersucht, die objektiv betrachtet eine Stadt lebenswert machen. Dazu zählen z. Bsp. Faktoren wie die politische Lage vor Ort, die (soziale) Sicherheit der Bürger, die Qualität der Infrastruktur oder auch das Gesundheitssystem.

Dieses Jahr dominieren in den Top Ten vor allem europäische Städte, die in den letzten zwei Jahren deutlich schlechter abgeschnitten hatten. Grund dafür waren in erster Linie die strikten Corona-Maßnahmen, die jetzt weitestgehend fast überall gelockert wurden.

Doch welche Städte haben es in die Top Ten geschafft? Und hat auch Deutschland lebenswerte Städte zu bieten? Hier kommen die zehn lebenswertesten Städte weltweit.

1. Wien (Österreich)

Auf dem ersten Platz des Rankings zur lebenswertesten Stadt landet die österreichische Hauptstadt Wien. Die Stadt mit dem ganz besonderen Flair punktet mit einer ausgezeichneten Infrastruktur, einer guten Gesundheitsversorgung und einem tollen kulturellen Angebot. Außerdem wird viel in Bildungsangebote investiert.

Wien überzeugt zudem mit seiner atemberaubenden barocken Architektur in der Altstadt, die sogar von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Neben zahlreichen einladenden Kaffeehäusern, in denen ein Stück Sachertorte fast schon Pflicht ist, lockt auch die vielseitige Kunstszene.

2. Kopenhagen (Dänemark)

Dänemarks Hauptstadt darf sich dieses Jahr über den zweiten Platz im Ranking freuen. Regelmäßig landet die skandinavische Stadt in den Zufriedenheits-Rankings ganz weit vorne. Gründe dafür gibt es viele. Neben seiner hohen Lebensqualität bietet Kopenhagen zahlreiche Grünflächen, punktet mit beeindruckender Sauberkeit und einem umfangreichen Kulturprogramm.

Hier fährt ein Großteil der Menschen mit dem Fahrrad zur Arbeit, zur Schule oder in die Ausbildung. Kein Wunder, denn kaum eine andere Stadt ist so auf die Fortbewegung mit Fahrrädern auslegt wie diese. Wer Erholung sucht, findet an den zahlreichen Kopenhagener Seen Entspannung und auch wer künstlerisch interessiert ist, findet in einem der vielen Museen bestimmt etwas Passendes für sich.

3. Zürich (Schweiz)

Die Schweizer Stadt Zürich zählt zu den beliebtesten Städten Europas und das ist auch kein Wunder, denn eine moderne Architektur, tolle Shoppingmeilen, gemütliche Cafés sowie einladende Kunstsammlungen prägen die Stadt.

Zürich ist ein toller Mix aus Lebendigkeit und einer sehr beschaulichen Stadt. Die Stadt in der Schweiz punktet außerdem mit einer sehr gut ausgebauten Infrastruktur und einer niedrigen Kriminalität. Was Zürich noch so lebenswert macht? Natürlich das malerische Umland. Die Schweizer Region hat einfach alles, was man sich wünscht: Berge, Seen, tolle Waldlandschaften – wer würde sich hier nicht wohlfühlen.

4. Calgary (Kanada)

Calgary liegt inmitten von Kanada und gilt als Hochburg des Rodeos und der Cowboys. Die Stadt hat unglaublich viel zu bieten. Neben tollen Shoppingmeilen, die zum Einkaufen einladen, punktet die kanadische Stadt mit seinen kulinarischen Highlights und spitzenmäßigen Restaurants.

Abseits der Großstadthektik findet man im Glenmore Reservoir Ruhe und kann das künstlich angelegte Wasserreservoir im Elbow River mit dem Fahrrad erkunden. Auch zahlreiche Parks in der Innenstadt bieten wunderschöne Grünflächen zum Entspannen und spazieren gehen.

5. Vancouver (Kanada)

Nach Calgary auf Platz 4 folgt noch eine kanadische Stadt. Vancouver liegt an der Westküste in British Columbia und damit direkt am Pazifik. Damit, und mit den imposanten North Shore Mountains im Rücken, bietet die Großstadt eine wirklich atemberaubende Kulisse.

Vancouver zählt zu den ethnisch vielfältigsten und kreativsten Städten in Kanada. Auch diese Stadt bietet ein tolles kulturelles Angebot mit zahlreichen Galerien, Museen und Ateliers. Und wer etwas Entspannung und Ruhe sucht, wird im Stanley Park fündig. Der auf der Halbinsel im Burrard Inlet gelegene Park gilt als der größte Stadtpark Kanadas.

Auch lesen: Sonne satt: Das sind die sonnigsten Reiseziele in Europa

6. Genf (Schweiz)

Neben Zürich hat es auch Genf als Schweizer Stadt in das Ranking der Top Ten der lebenswertesten Städte geschafft. Die zweitgrößte Stadt der Schweiz ist Sitz vieler Organisationen wie der UNO, dem CERN oder der WHO. Besonders beliebt bei den Einwohnern ist das Bäderviertel. Das lebensfrohe und multikulturelle Viertel in Genf bietet zahlreiche Kunstgalerien und Ausstellungen für zeitgenössische und moderne Kunst. Auch das Nachtleben mit den Bars und Bistros ist immer ein Highlight, wenn die Dämmerung eintritt.

Was Genf außerdem noch so schön macht, ist das Umland. Nur wenige Gehminuten und 5 Minuten mit der Seilbahn entfernt befindet man sich auf einem der schönsten Aussichtspunkte, dem Mont Salève. Hier kommen Wanderfreunde, Gleitschirmflieger, Mountainbiker und Skilangläufer im Winter auf ihre Kosten!

7. Frankfurt am Main (Deutschland)

Die Main-Metropole Frankfurt hat es als einzige deutsche Stadt unter die Top Ten der lebenswertesten Städte weltweit geschafft. Neben seinem imposanten Bankenviertel mit den Hochhäusern, hat die Stadt aber noch viel mehr zu bieten. Unweit des Finanzzentrums befindet sich die wunderschöne Altstadt und der Römerberg, von wo aus man einen beeindruckenden Blick auf Frankfurt hat.

Außerdem bietet Frankfurt einen spannenden Kontrast zwischen modernem Weltstadtflair und einer urigen und traditionellen Gemütlichkeit. Das macht Mainhattan, wie es aufgrund seiner Hochhäuser auch gerne genannt wird, so abwechslungsreich.

8. Toronto (Kanada)

Mit Toronto zieht bereits die dritte kanadische Stadt ins Ranking der lebenswertesten Städte 2022 ein. Die Großstadt zählt zu einer der multikulturellsten Städte Kanadas, denn ihre Einwohner*innen stammen aus der ganzen Welt. Diese kulturelle Vielfalt macht sich auch in vielen Bereichen bemerkbar. Vor allem im kulinarischen Angebot, in der Musik oder bei Events zeigt sich Toronto von seiner Multi-Kulti-Seite.

Besonders empfehlenswert und beliebt sind Ausflüge in die Stadtviertel Little Jamaica, Little India, Little Italy oder Chinatown, wo die kulturelle Vielfalt noch deutlicher zum Ausdruck kommt.

Auch lesen: Laut Lonely Planet: Das sind die besten Reiseziele für 2022

9. Amsterdam (Niederlande)

Knapp ins Top Ten-Ranking hat es die niederländische Stadt Amsterdam geschafft. Mit seinem tollen Stadtbild und dem einzigartigen Flair lieben diese Stadt nicht nur Touristen, sondern auch die Bewohner*innen selbst.

Mit seinen zahlreichen Grachten, den Hausbooten und den gemütlichen Cafés am Straßenrand zeigt sich Amsterdam besonders im Frühjahr und Sommer von seiner schönsten Seite. Neben dem beeindruckenden Stadtbild bietet Amsterdam aber auch jede Menge Kultur. Die Museendichte ist hier nämlich unglaublich hoch. Zu den beliebtesten Grünflächen, von denen es in der niederländischen Stadt eine Menge gibt, gehört der Vondelpark. Hier kann man wunderbar entspannen und andere Menschen beobachten.

10. Osaka (Japan)

Als einzige japanische Stadt hat es Osaka in die Liste der Top Ten der lebenswertesten Städte geschafft. Anders als z. Bsp. Kyoto und Tokio bietet Osaka zwar nicht so viele traditionelle Sehenswürdigkeiten, doch dafür überzeugt die Stadt mit seiner Vielfältigkeit und seiner besonders berühmten Kultur- und Street-Food-Szene. Die Metropole gilt nämlich als kulinarische Hauptstadt Japans.

Einen tollen Blick über die Stadt hat man vom Aussichtsturm Tsūtenkaku im Süden der Stadt. Gegenüber anderen japanischen Großstädten punktet Osaka außerdem mit einer übersichtlichen Infrastruktur. Viele Bewohner*innen schwingen sich sogar aufs Rad und erledigen alles auf ihren Zweirädern.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Habt ihr euch inspirieren lassen und wollt gerne einmal einer dieser tollen Städte besuchen? Ein Foto eures Aufenthaltes könnt ihr uns gerne bei Instagram oder Facebook senden. Wir freuen uns darauf!

Noch mehr Inspiration?
pinterest
Teste die neusten Trends!
experts-club