Home / Mama / Schwangerschaft & Geburt / 18 völlig verrückte Fakten über die Schwangerschaft, die du so noch nie gehört hast!

© iStock
Mama

18 völlig verrückte Fakten über die Schwangerschaft, die du so noch nie gehört hast!

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 8. Januar 2018
343 mal geteilt
A-
A+

Selbst wenn du bereits eigene Kinder hast, kennst du diese Fakten bestimmt noch nicht.

Für eine Frau ändert sich so einiges, wenn sie erst einmal schwanger ist. Davon abgesehen, dass ihr Körper nun nicht mehr nur ihr allein gehört, verändert dieser sich auch extrem. Der Bauch wächst stetig, sie verspürt Gelüste, die ihr vorher fremd waren, ihre Hormone fahren Achterbahn - und das alles ist erst der Anfang.

Es gibt noch viel mehr Dinge, die während der Schwangerschaft passieren, von denen selbst die erfahrensten Mütter keine Ahnung haben.

1. Babygeschrei stimuliert

Schwangere Frauen und frisch gebackene Mütter können Milch verlieren, wenn sie ein Baby schreien hören. Es muss nicht einmal ihr eigenes Kind sein.

2. Tierische Verwandtschaft

Wale, Hunde, Hasen, Schweine und Menschen beginnen ihr "Leben" alle als ein Ei mit einer Größe von 0,2 mm.

3. Frühstart ins Leben

In der 6. Schwangerschaftswoche beginnt das Herz des heranwachsenden Babys Blut zu pumpen.

4. Gar nicht so selten

Eins von 2.000 Babys wird mit einem Zahn geboren.

5. Babygeschrei im Mutterleib

Babys weinen bereits im Bauch der Mutter.

6. Groß, größer, am größten

Der Uterus einer Frau wird im Zuge der Schwangerschaft 500 mal so groß wie im Normalzustand.

7. Alles wächst

Während der Schwangerschaft wachsen auch Herz und Füße der Frau.

8. Viel mehr Blut

Die Blutmenge im Körper einer Schwangeren vermehrt sich bis kurz vor der Geburt von 5 Liter auf ca. 6,5 Liter.

9. Hell und Dunkel

Schon ab der 13. Schwangerschaftswoche kann das Baby Licht von Dunkelheit unterscheiden.

10. Augen auf!

Zwischen der 26. und 28. Schwangerschaftswoche öffnen Babys zum ersten Mal ihre Augen.

11. Mamas Geschmack zählt

Das Baby kann schmecken, was Mama isst. Weil auch das Fruchtwasser Geschmacksstoffe des Essens beinhaltet, wird davon ausgegangen, dass das Baby auch "riechen" kann, was Mama isst.

12. Einzigartig von Beginn an

Der Fingerabdruck eines Kindes bildet sich bereits in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten.

13. Wehenauslöser

Die Stimulation der Brustwarzen ist eine wissenschaftlich bewiesene Methode, um Wehen auszulösen.

14. Kinder trinken ihr Pipi im Bauch

In der 8. Schwangerschaftswoche beginnen Kinder in das Fruchtwasser zu urinieren. Ab der 10. Schwangerschaftswoche trinken Babys also einen Mix aus Fruchtwasser und Pipi. Prost!

15. Das "große Geschäft" halten sie bis zur Geburt

Das "große Geschäft" halten die meisten Babys bis zur Geburt. Das so genannte Mekonium oder auch "Kindspech" besteht aus Haut, Haaren, Proteinen, weißen Blutkörperchen und allem anderen, was so durchs Fruchtwasser schwimmt.

16. Geteilte Arbeit

Das Baby hilft bei der Geburt mit, indem es sich dreht und sich sozusagen durch den Geburtskanal schraubt.

17. Von wegen 40 Schwangerschaftswochen

Die längste Schwangerschaft aller Zeiten dauerte ein Jahr und 10 Tage.

18. Geburtsgewicht

Werdende Mamas, die während der Schwangerschaft besonders viel Unterstützung erhalten, neigen dazu, ein größeres (und gesünderes) Baby zu bekommen.

Auch auf gofeminin.de:

Gewusst? 14 Dinge, die bei der Geburt passieren, die dir niemand verrät

Jetzt mal ehrlich: 20 Dinge, die jede Mama nach der Geburt erwarten

Von der ersten Wehe bis zur Geburt: Das solltet ihr über die Entbindung wissen

von Anne Walkowiak 343 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen