Home / Lifestyle / Shopping

Lifestyle

Fahrradschloss-Test: Das sind die Testsieger im Netz

von Carolin Hartmann Erstellt am 25. Juni 2021
Fahrradschloss-Test: Das sind die Testsieger im Netz© Getty Images

Vielen ist es sicher schon passiert: Das Fahrrad wurde geklaut. Was hilft, sind Fahrradschlösser. Doch welche sind sicher und halten vom Diebstahl ab? Wir stellen euch die Testsieger aus dem Netz vor.

Wer viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, wird die folgende Situation sicherlich schon einmal erlebt haben. Man stellt das Fahrrad während der Arbeit, beim Einkaufen oder beim Besuch von Freunden ab, befestigt es mit einem Fahrradschloss und ist guter Hoffnung, dass das Bike anschließend immer noch da ist. In vielen Fällen wird man aber enttäuscht, denn das Rad ist geklaut worden. Trotz Fahrradschloss und Sicherung. Das ist wirklich ärgerlich.

Und das passiert nicht nur in Großstädten. Auch auf dem Land sind Fahrraddiebstähle keine Seltenheit. Zwar ist die Zahl der registrierten Fahrraddiebstähle von 2019 auf 20210 um 6,1 % gesunken, dennoch sind es immerhin knapp 261.000 Fahrräder, die vergangenes Jahr gestohlen wurden. Lediglich 9,8 % der Fälle wurden aufgeklärt (PKS, Bundeskriminalamt, 2020, Version 1.0), was herzlich wenig ist.

Unser Lesetipp: Fahrradfahren: Kalorien verbrennen, Pomuskeln stärken

Umso ärgerlicher ist es, wenn das geliebte Fahrrad oder das teure E-Bike abhandenkommt. Die Wahrscheinlichkeit, dass man es nämlich jemals wiedersieht, ist gleich null.

Um Fahrraddiebstähle zu vermeiden, sollte man unter anderem auf ein gutes und sicheres Fahrradschloss setzen. Doch welches Schloss ist wirklich sicher und bietet einen guten Diebstahlschutz? Im Fahrradschloss-Test 2021 hat Stiftung Warentest genau das getestet.

Wir stellen euch die Ergebnisse des Fahrradschloss-Test 2021 vor und erklären euch, worauf es bei einem guten Sicherheitsschloss ankommt.

Wer viel mit dem Fahrrad unterwegs ist, sollte sich mal die schönsten Strände in Deutschland anschauen. Welche das sind, seht ihr im Video.

Video von Esther Pistorius

Fahrradschloss-Test: Testsieger Bügelschloss

Granit Plus 640/135HB150 von ABUS

Der Testsieger mit einer Gesamtnote von 2,0 im Bereich Bügelschloss beim Fahrradschloss-Test von Stiftung Warentest ist das Modell Granit Plus 649/135HB150 von ABUS. Mit 0,8 kg ist es besonders leicht und daher einfach im Rucksack zu transportieren. Außerdem ist das Fahrradschloss sehr robust und es hat ein Double Locking-System (doppelte Verriegelung des Bügels im Schlosskörper). Das Gehäuse und der Bügel bestehen aus speziell gehärtetem Stahl, was es besonders sicher macht.

Im Lieferumfang sind zwei Schlüssel dabei, einer davon mit integriertem LED-Licht, damit man das Fahrradschloss nachts besser öffnen kann. Außerdem hat das Schloss den ABUS-Sicherheitslevel 12, was bedeutet, dass diese Schlösser maximalen Schutz bieten und besonders für hochwertige Fahrradmodelle empfohlen werden.

> Den Testsieger unter den Bügelschlössern im Fahrradschloss-Test bekommt ihr bei Amazon.*

Fahrradschloss-Test: Testsieger Faltschloss

Kryptolok 685 Folding Lock von Kryptonite

Das Faltschloss Kryptolok 685 von Kryptonite hat eine Gesamtnote von 1,9 und schneidet damit als Testsieger im Bereich Faltschloss im Fahrradschloss-Test von Stiftung Warentest ab. Es besteht aus mehreren 5 mm dicken gehärteten Stahlgliedern, die das Schloss sehr sicher machen. Eine Transporthalterung ist inklusive sowie 2 Schlüssel. Im Sicherheitsranking von Kryptonite erreicht das Fahrradschloss Level 6 von 10 und gilt damit als sehr sicher. Insgesamt ist es 85 cm lang, lässt sich aber zum Transport kompakt zusammenfalten.

Fahrradschloss-Test: Testsieger Kettenschlösser

Newton Promoto+ 4 100/10,5 von Axa

Das Newton Promoto+ 4 100/10,5 von Axa ist Testsieger beim Fahrradschloss-Test im Bereich Kettenschlösser. Mit einem Gesamtergebnis von 1,9 und einem Ergebnis von 1,3 im Bereich Aufbruchsicherheit gehört es zu den sichersten getesteten Modellen gegen Diebstahl und Aufbruch.

Das Kettenschloss wurde speziell für hochwertige Fahrräder wie E-Bikes oder andere motorisierte Fahrzeuge entwickelt und hat ein Sicherheitslevel von 20 (höchste Sicherheitsstufe). Das Fahrradschloss besteht aus einer gehärteten Stahlkette, die mit einem stoßfesten Kunststoffgehäuse und einer Polyesterhülle zum Schutz versehen ist. So bleibt das Fahrrad unbeschadet.

Ein kleiner Minuspunkt: Mit 3.400 g ist es das schwerste Modell im Fahrradschloss-Test.

> Das Kettenschloss von Axa gibt es bei Amazon.*

Fahrradschloss-Test: Testsieger Rahmenschlösser

RS 453 Protect-O-Connect von Trelock

Im Fahrradschloss-Test wurden ebenso Rahmenschlösser und deren Sicherheit und Handhabung getestet. Testsieger ist hier das RS 453 Protect-O-Connect Rahmenschloss von Trelock. Mit einem Gesamtergebnis von 2,0 schneidet es im Test gut ab. Lediglich der Punkt Handhabung erreicht nur eine 3,8 im Fahrradschloss-Test.

Das Rahmenschloss eignet sich für Standardreifen und hat das Security Level 4 von Trelock (hohe Sicherheit). Ausgestattet ist es mit einer Kindersicherung und Korrosionsschutz. Zusätzlich kann man das Fahrradschloss mit einer Kette erweitern, sodass man das Bike auch anketten kann.

> Bei Otto könnt ihr das Testsieger-Rahmenschloss nachshoppen.*

=> Hier könnt ihr den gesamten Fahrradschloss-Test von Stiftung Warentest bei test.de nachlesen.

Fahrrad richtig sichern: Darauf solltest du bei einem Fahrradschloss achten

Zunächst einmal sei gesagt: Kein Fahrradschloss bietet 100 % Sicherheit. Auch nicht die Modelle, die als Testsieger im Fahrradschloss-Test hervorgegangen sind. Wichtiger ist es, Dieben die Arbeit so schwer wie möglich zu machen. Dauert das Aufbrechen oder Knacken eines Schlosses nämlich zu lange, werden die meisten Diebe abgeschreckt und belassen es bei dem Versuch.

Unser Lesetipp: Sicher Fahrrad fahren: So schützt du dein Kind im Straßenverkehr

Trotzdem solltet ihr beim Kauf eines Fahrradschlosses auf die angegebene Sicherheitsstufe des Herstellers achten. Während ABUS zum Beispiel mit 15 Sicherheitsstufen arbeitet, gibt es bei Trelock lediglich sechs und bei Kryptonite 10. Informiert euch daher vor dem Kauf.

Grundsätzlich kann man außerdem sagen, dass je schwerer ein Fahrradschloss ist, desto sicherer ist es. Meist handelt es sich nämlich um massive Stahlkonstruktionen, die jedoch einiges an Gewicht haben.

Allgemeine Tipps zum Sichern des Fahrrads:

  • Wählt eine solide und massive Abstellmöglichkeit.
  • Befestigt das Fahrradschloss möglichst weit oben, sodass der Dieb den Bolzenschneider nicht auf dem Boden abstützen kann. Außerdem haben sie dadurch weniger Deckung.
  • Viel hilft viel! Manchmal ist es sinnvoll zwei Schlösser zu benutzen. Das schreckt noch mehr ab (möglichst verschiedene Modelle).
  • Auch zu Hause (sogar in Garage oder Keller) sollte das Fahrrad mit einem Schloss gesichert werden.
  • Schlüsselschlösser sind allgemein sicherer als Zahlenschlösser und dadurch schwerer zu knacken.
  • Achtet auf die Art des Schließzylinders. Einfache Stiftzylinderschlösser lassen sich schneller knacken. Mehr Sicherheit bieten Drehscheibenzylinder, die meist nur mit teurem Spezialwerkzeug zu öffnen sind.
  • Wählt eine Abstellmöglichkeit, die gut beleuchtet ist und hoch frequentiert.
  • Bei E-Bikes sollte der Akku mit abgenommen werden.

Fahrradschlösser im Test: Welches Fahrradschloss empfiehlt die Polizei?

Polizei und Versicherungen empfehlen Bügelschlösser in typischer U-Form aus gehärtetem Stahl. Diese sollen am meisten Sicherheit bieten und es Fahrraddieben besonders schwer machen. Aber auch stabile Falt- und Kettenschlösser sind eine gute Wahl, wenn es um die Sicherheit des Fahrrads geht. Bei diesen Modellen dauert das Aufbrechen des Schlossen nämlich meist sehr lange.

Unser Lesetipp: Fahrradfahren mit Rock oder Kleid: DIESEN genialen Trick musst du kennen!

Welches Fahrradschloss für E-Bikes?

E-Bikes sind meist sehr teuer und haben, wenn sie gestohlen werden, auch einen hohen Wiederverkaufswert. Für Diebe lohnt sich ein E-Bike also richtig. Umso wichtiger ist es, das Fahrrad zu sichern und so vor Diebstahl zu schützen.

Die Testsieger aus dem Fahrradschloss-Test von Stiftung Warentest im Bereich Bügelschloss, Faltschloss und Kettenschloss eignen sich gut für E-Bikes, da sie besonders sicher sind. Insgesamt schneiden die Fahrradschlösser der Marke ABUS, Kryptonite und Trelock bei den meisten Online-Testportalen gut ab und sind eine gute Wahl, wenn es um das Sichern von E-Bikes geht.

* Affiliate-Link