Home / Fashion & Beauty / Styling-Tipps / Diese 5 Styling-Fehler machen wir im Winter jeden Tag (und so kannst du sie ganz easy vermeiden!)

© Getty Images
Fashion & Beauty

Diese 5 Styling-Fehler machen wir im Winter jeden Tag (und so kannst du sie ganz easy vermeiden!)

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 13. Oktober 2018
301 mal geteilt
A-
A+

Auch bei Minusgraden Stil-Gefühl beweisen - das klappt nicht immer. Denn viel zu oft machen wir DIESE Styling-Fehler (ohne es zu wissen).

1. Unser Pulli ist zu dick für unseren Mantel.

In den neuen super dicken Kuschel-Pulli mit Trompetenärmeln hast du dich sofort verliebt. Nur leider hast du die Rechnung ohne deinen Wintermantel gemacht. Der sitzt über der dicken Kleidung jetzt ziemlich spack. Frei bewegen? Äh - geht nicht.

​Unser Tipp: Legt euch ein Cape zu! Ein solch weit geschnittener Mantel ist perfekt, um darunter angesagte Oversize-Pullis mit XXL-Ärmeln zu tragen.

​Einen schicken Cape-Mantel könnt ihr hier bei Amazon shoppen.

2. Unsere Jeans schlägt Falten.

Pulli, Skinny Jeans, Stiefeletten - mit dem Look kann man im Winter doch nichts falsch machen. Denkst du! Denn gerade die Kombi aus Röhre und Booties birgt eine Styling-Falle, in die die meisten Frauen tappen: Sie krempeln ihre Jeans nämlich nicht bis zu den Knöcheln hoch, sondern lassen die Hosenbeine lang.

Die Folge: Der Denim-Stoff liegt auf den Stiefeletten auf und schlägt Falten. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern lässt auch die Beine viel kürzer wirken. Das Zauberwort bei der Jeans-Stiefeletten-Kombi lautet also: Hochkrempeln!

Eine tolle Alternative ist eine Cropped-Jeans, wie du sie hier bei Amazon nachshoppen kannst!

3. Wir tragen die falschen Socken.

Das führt uns zu Styling-Fehler Nummer 3: Krempeln wir die Hosenbeine nämlich bis zu den Knöcheln hoch, kommen in den meisten Fällen hässliche Socken zum Vorschein. Ein echter Fashion-Fauxpas.

Auf Nummer sicher geht ihr mit kurzen Sneaker-Söckchen. Die bleiben in den Schuhen unsichtbar. Falls es für nackte Knöchel zu kalt sein sollte, könnt ihr stattdessen auch zu auffälligen Hingucker-Strümpfen wie zum Beispiel Glitzer-Socken im 80s-Style greifen.

Glitzer-Socken gibt's hier bei Amazon zum Nachshoppen.

4. Unser Lagen-Look ist unvorteilhaft.

Layering ist ein Muss im Winter. Schließlich hält das Schichtprinzip unschlagbar warm. Das Problem: Tragen wir einfach irgendwelche Kleidungsstücke übereinander, kann der Lagen-Look schnell dick machen.

Wichtig beim Layering ist, dass die Lagen klar erkennbare Längenunterschiede haben. Tragt zum Beispiel unter eurem Pullover eine Longbluse und kombiniert dazu eine Weste. So wirkt euer Körper trotz der vielen Schichten schlank.

5. Wir tragen etwas Unpassendes drunter.

Der Blick auf die Wetter-App lässt uns schon vorm Kleiderschrank schlottern: -2 Grad. Also wird unter den kuscheligen Wollpulli noch schnell ein Unterhemd gezogen. Nicht schön, aber wenigsten bleiben die Nieren warm.

Das Problem: Kaum sind wir auf der Arbeit angekommen, schwitzen wir uns kaputt. Den Pullover einfach ausziehen? Geht nicht! Das Unterhemd ist nämlich so gar nicht business-tauglich.

Achtet morgens also darauf, dass ihr etwas Vorzeigbares unter eurem Pulli tragt. Super ist zum Beispiel eine Bluse. Die Kombi sieht stylisch aus und ist praktisch für den Job.

Euch fehlt noch die perfekte Frisur zum Look? Hier kommt Inspiration für jedes Alter!

Auch auf gofeminin: 20, 30 oder 40: Die schönsten Frisuren für jedes Alter

Die schönsten Frisuren für jedes Alter © Getty Images

Noch mehr Fashion-Inspiration für den Winter gibt's hier:

Passform-Guide: Welche Stiefel passen zu welcher Beinform?

Stiefeletten-Trends 2019: Das sind die schönsten Booties der Saison

Welcher Mantel passt zu mir? Der perfekte Schnitt für deine Figur

von Ann-Kathrin Schöll 301 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen