Home / Mama / Schwangerschaft & Geburt / Babyname / Französische Mädchennamen

Französische Mädchennamen

Französische Mädchennamen

Du bist schwanger und erwartest eine süße kleine Tochter? Herzlichen Glückwunsch! Dann musst du jetzt nur noch den passenden Vornamen für dein Baby finden. Schöne Mädchennamen gibt es viele. Zu viele? Dann wird dir unser Vornamen-Generator sicher eine nützliche Hilfe sein, um DEN perfekten Namen für deine Tochter zu finden.
Der aktuelle Retro-Trend zu alten deutschen und sagenumwobenen keltischen Namen ist nicht nach deinem Geschmack? Und auch die trendigen nordischen Vornamen klingen dir zu herb? Dann könnten dir französische Mädchennamen gefallen!
Die französische Sprache ist wunderbar melodiös und klangvoll. Zudem sind Frankreich – und die Französinnen – seit jeher der Inbegriff von Eleganz und Raffinesse. Kein Wunder also, dass französische Mädchennamen auch bei uns sehr beliebt sind. Aber was sind eigentlich typisch französische Mädchennamen?

Französische Mädchennamen unterschiedlicher Herkunft

Wenn man sich das Land Frankreich anschaut, erkennt man schnell, dass dort das Thema Multikulturalität eine große Rolle spielt. Der Grund dafür ist nicht zuletzt die koloniale Vergangenheit Frankreichs. Die kulturellen Einflüsse aus ehemaligen Kolonien (vor allem Nordafrika bzw. Maghreb) haben sich auch in der Sprache und der Namensgebung niedergeschlagen.
Und so sind neben klassischen französischen Mädchennamen wie Chloé, Manon oder Clémence auch zahlreiche Vornamen arabischer oder afrikanischen Ursprungs in Frankreich sehr verbreitet: Von Amina, Bouchra und Hajar bis zu Kenza, Rachida oder Semira.

In unserem Babynamen-Generator findest Du sowohl typisch französische Namen für Mädchen, als auch Mädchennamen arabischer oder afrikanischer Herkunft. Letztere sind jedoch in den ihrem Ursprungsland entsprechenden Namenslisten (zum Beispiel: Arabische Mädchennamen) und nicht in den französischen Namenslisten zu finden. Aber keine Sorge: An schönen klassischen französischen Mädchennamen mangelt es wahrlich nicht!

Beliebte französische Mädchennamen

Lange Zeit waren längere Mädchennamen wie Madeleine, Capucine oder Emmanuelle besonders angesagt. Auch wunderbar weich klingende Doppelnamen wie Anne-Sophie, Marie-Louise oder Lou-Anne waren lange Spitzenreiter in den Vornamens-Hitlisten.
Derzeit geht der Trend jedoch eindeutig zu kurzen Vornamen: Emma, Lea, Chloé, Zoé und Jade gehören zu den beliebtesten französischen Mädchennamen. Dir sind diese Namen zu geläufig? Wenn du einen seltenen - aber doch klassischen - französischen Mädchennamen suchst, dann könnten dir Anaëlle, Maissa oder Lilou gefallen. Oder wie wäre es mit Océane, Fleur, Faustine oder Méline?

Unser Tipp:
Wenn du dich für einen französischen Vornamen entscheidest, denke auch darüber nach, ob du einen Namen mit oder ohne Akzent wählen möchtest. Einen Namen mit (einem im Deutschen nicht existierenden) Akzent zu tragen kann einige praktische Nachteile mit sich ziehen. Andererseits verleiht ein französischer Akzent dem Namen natürlich auch seinen individuellen Charme.
Die schönsten Vornamen