Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Echte Leichtgewichte: Gesunde Snacks mit maximal 100 kcal

Echte Leichtgewichte: Gesunde Snacks mit maximal 100 kcal

Wir alle kennen es: Während der Diät schaffen wir es eigentlich ganz gut, gesund zum Frühstück, zu Mittag oder zu Abend zu essen. Aber die Zeit zwischen diesen Mahlzeiten, da fällt das manchmal ziemlich schwer. Wir essen etwas und sind uns gar nicht bewusst, wie viele Kalorien in diesem vermeintlich kleinen Snack steckt. Und besonders abends vor dem Fernseher passiert es schnell: Wir möchtest uns eigentlich nur ein ganz kleines Stück Schokolade nehmen. Oder vielleicht noch ein zweites. Und da die Packung ja jetzt sowieso schon offen ist, lohnt es sich auch nicht noch etwas übrig zulassen und ruck zuck werfen wir unsere Abnehm-Pläne wieder über Bord.

Natürlich müsst ihr nicht auf eure geliebten Snacks verzichten, denn irgendwie fehlt doch was,wenn man abends vor dem Fernseher nichts zu naschen hat. Also keine Panik: Es gibt genug gesunde Snacks, die weniger als 100 Kalorien haben und die ihr ohne schlechtes Gewissen essen könnt.

Ein 125 g schwerer Apfel hat etwa 67 kcal - hättet ihr das gedacht? Ganz schön wenig im Vergleich zu einem Schokoriegel, der gut 100 kcal hat. Oder zu Gemüse, an dem ihr euch bedenkenlos satt essen könnt.

Wir haben uns mal umgeschaut und die besten Snacks mit maximal 100 kcal für euch zusammengestellt. Die Nährwertangaben beziehen sich auf die 'Nährwerttabelle von Heseker' aus dem Umschau Verlag und sind auf klassische Portionen umgerechnet. Da es jedoch große Unterschiede bei den Lebensmitteln gibt, solltet ihr auch immer einen Blick auf die Verpackung haben.

Manchmal ist es gar nicht so leicht den Überblick darüber zu behalten, welche Snacks bei einer Diät erlaubt sind und welche nicht. Neben den gesunden Snacks gibt es eben auch ein paar Lebensmittel, die es ganz schön in sich haben. Darauf solltet ihr während der Diät unbedingt verzichten, oder sie wenn nur in kleinen Mengen essen.

5 ungesunde Snacks, die es ganz schön in sich haben:

Belegte Brötchen:

So ein leckeres Weizenbrötchen vom Bäcker mit Käse, Salami und einer ordentlichen Portion Mayo, das schmeckt richtig gut. Und so ungesund kann das ja nicht sein, immerhin ist da doch Salat auf dem Brötchen, oder? Oh doch! So ein belegtes Brötchen hat es ganz schön in sich und ist mit rund 500 Kalorien genauso ungesund wie ein Cheese-Burger. Unser Tipp: Beim Bäcker lieber zum Mehrkornbrötchen greifen und es dann selbst belegen, zum Beispiel mit fettarmer Putenbrust oder mit einem Ei. Das ist viel gesünder und schmeckt mindestens genauso gut.

Chips:

Eigentlich wissen wir ja, dass in Chips unglaublich viele Kalorien stecken. Sie schmecken aber einfach so gut und besonders vor dem Fernseher ist so eine Chipstüte ganz schnell leer gegessen. Fatalerweise, denn: Eine Tüte Chips hat ganze 1088 (!) Kalorien.Unser Tipp: Versucht statt den Chips auf Ofengemüse zurückzugreifen. Ihr könnt zum Beispiel Zucchini, Paprika oder Aubergine in ganz dünne Scheiben schneiden und sie im Backofen braun werden lassen. Wenn ihr das Gemüse dann noch etwas würzt und zum Beispiel einen Dip aus Magerquark und frischen Kräutern macht, schmeckt das richtig gut.

Nüsse:

Nüsse sind ein Naturprodukt und können deshalb ja gar nicht dick machen,oder? FALSCH gedacht! 100 Gramm Nüsse haben rund 600 Kalorien und haben rund 50 Gramm Fett. Unser Tipp: In Maßen essen! Eigentlich sind Nüsse nämlich total gesund, sie enthalten viele Vitamine, halten fit und sollen sogar Krebs vorbeugen. Wir empfehlen eine kleine Handvoll Nüsse am Tag. Am gesündesten sind übrigens Mandeln, Cashews, Walnüsse und Paranüsse. 

Kuchen: 

Die Arbeitskollegin hat mal wieder einen Kuchen mitgebracht, die beste Freundin hat Geburtstag oder die Schwiegermama hat zum Kaffeekränzchen eingeladen. Und zack passiert es: Man gönnt sich ein Stück Kuchen. Klar, sieht ja auch super aus und schmeckt einfach so lecker! Darüber hinaus habt ihr aber ganz vergessen, dass es so ein Stück wirklich in sich hat. Ein 100 g Brownie zum Beispiel hat stolze 466 Kalorien und auch die vermeintlich gesündere Alternative, nämlich der Apfelkuchen mit Mürbeteig, hat bei einem 100 g Stück rund 330 Kalorien. Und bei den Torten wollen wir erst gar nicht anfangen. Da kann man bei einem 100 g Stück schnell mal auf 600 Kalorien kommen. Unser Tipp: Auch mal nein sagen können! Und falls es gar nicht anders geht: lieber ein kleines Stück.

Käse:

Auch bei Käse solltet ihr etwas aufpassen, wenn ihr ein paar überschüssige Kilos verlieren wollt. Parmesam-Käse hat auf 100 g zum Beispiel 431 Kalorien und auch unser geliebter Gouda-Käse hat auf 100 g rund 360 Kalorien. Unser Tipp: Es gibt durchaus Käse, der nicht ganz so viele Kalorien hat. Hirtenkäse oder Harzer Käse wären zum Beispiel eine etwas kalorienärmere Alternative.