Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Wohn-Hacks: So verleihst du deiner Neubauwohnung den Altbau-Charme

© iStock
Living

Wohn-Hacks: So verleihst du deiner Neubauwohnung den Altbau-Charme

von Tanja Koch Veröffentlicht am 16. Oktober 2018
A-
A+

Vintage-Holztüren, weiße Stuckdecken und Dielenböden - in Altbauwohnungen herrscht eine ganz besondere Atmosphäre. Neubauwohnungen wirken dagegen oft schlicht und charakterlos. Zum Glück gibt es ein paar einfache Tricks, mit denen du das Altbau-Feeling in deine vier Wände holen kannst!

Die wenigsten Menschen können sich bei der Wohnungssuche das Kriterium „Altbau“ leisten. Überhaupt ein bezahlbares Zuhause zu finden, ist schwer genug. Die gute Nachricht: Auf den romantischen Flair, den Altbauwohnungen mit sich bringen, musst du trotzdem nicht verzichten. Auch eine Neubauwohnung kann richtig nostalgisch wirken - wenn man ihr den entsprechenden Look verleiht.

​Wir zeigen dir ein paar Produkte, die Altbau-Details in deine Neubau-Wohnung zaubern - ganz ohne aufwendige Renovierungsarbeiten. Eine zweite Person um Hilfe zu bitten, kann aber nicht schaden. Wichtig: Wenn du dich an Türen, Decken und Böden zu schaffen machst, solltest du vorher deinen Vermieter um Erlaubnis fragen.

1. Stuckzierelemente an Decke und Wänden

Stuckzierleisten verleihen Altbauwohnungen eine edle und luxuriöse Anmutung. Sie befinden sich am Übergang zwischen Wand und Decke und sind meistens weiß. Auch Beige und Gold sind mögliche Farben.

In deiner Neubauwohnung Stuck anzubringen ist unglaublich easy. Zwar sind die günstigen Nachbildungen aus Styropor – den Unterschied sieht man aber nicht.

Wenn du alle Leisten ringsherum durch Stuck ersetzen möchtest, benötigst du eine feine Handsäge, um das Styropor in die richtige Länge zu bringen. Sägen kannst du dir unkompliziert im Baumarkt ausleihen.

Tipp: ​Zum Anbringen solltest du speziellen Systemkleber für Stuck nutzen. Damit kannst du auch die Ränder zwischen einzelnen Leistenteilen kaschieren.

Geeigneten Systemkleber gibt's hier bei Amazon.

Um den Zimmerdecken noch mehr Altbau-Flair zu verleihen, kannst du eine Stuckrosette aufkleben. Der geeignete Platz für die Rosette ist dort, wo die Lampe hängt.

Vor dem Aufkleben solltest du mittig ein Loch hineinbohren und das Lampenkabel hindurchschieben. Hängt unter dem Deckenschmuck ein Kronleuchter, macht das besonders viel her.

2. Falsche Holztüren

Vintage-Holztüren sucht man in Neubauten vergeblich. Meist bestehen die Türen zwar aus Holz, sind aber mit einer ebenmäßigen Kunststoffschicht in Unifarben oder Holzoptik beklebt. Wenn du nicht alle deine Türen austauschen möchtest, gibt es trotzdem drei günstige Möglichkeiten, ihnen den typischen Holz-Look zu verpassen.

​Bei weißen Türen mit glatter Oberfläche kannst du mit Styroporrahmen arbeiten, die du genau wie die Stuckleisten einfach aufklebst. Dabei sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt: Von einem kleineren in einem größeren Rahmen über zwei verschiedengroße Rahmen untereinander bis hin zu vier gleichgroßen Rahmen gibt es viele Möglichkeiten.

Für alle anderen Türen mit glatter Oberfläche gibt es praktische Tür-Tattoos. Damit tapezierst du den sogenannten Kassettentür-Look einfach auf die alte Tür drauf. Diese Lösung klingt zwar erstmal billig, ist laut der Amazon-Bewertungen aber tatsächlich effektiv.

Achtung: ​Viele Bewertungen empfehlen, eine zweite Person um Hilfe zu bitten. Klebst du die Tattoos alleine auf, ist das Risiko für unschöne Falten und Blasen gleich höher.

Du möchtest auch deiner Wohnungstür den typischen Altbau-Look verleihen? Dann eignet sich dieser Aufkleber, auf dem eine richtig rustikale und schwere Holztür zu sehen ist. Um den Look zu komplettieren, solltest du auch die Türklinke austauschen.

Hier kannst du bei Amazon eine Vintage-Türklinge shoppen.

Deine Wohnung hat bereits Kassettentüren – jedoch in einer unpassenden Farbe? Altbackene Holzoptiken und knallige Töne lassen sich ganz easy mit Shabby-Chic-Kreidefarbe überpinseln.

Auch bei einer weißen Tür mit aufgeklebten Stuckleisten zahlt sich die Shabby-Chic-Kreidefarbe aus, denn sie verleiht den unterschiedlichen Materialien ein gleichmäßig mattes Finnish.

3. Dielenboden aus Kunststoff

Nicht ganz so günstig wie die anderen Produkte, aber besonders wichtig für die Atmosphäre der Wohnung: Der Boden. In Altbauten finden sich typischerweise teure Dielenböden. Allerdings gibt es auch Vinyl-Laminat in Dielen-Optik, das nicht nur vergleichsweise günstig, sondern auch super easy zu verlegen ist.

Wenn in deiner Wohnung Teppich verlegt ist, musst du diesen vorher entfernen. Alle glatten Oberflächen kannst du aber notfalls überkleben. Bei Fliesen ist eine ebnende Zwischenlage nötig, damit sich das Vinyl nicht mit der Zeit in den Fugen absenkt.

​Achtung: Prüfe in jedem Fall vorher, ob unter deinen Türen noch ein Spalt Platz ist, damit sie nicht später auf dem Vinyl schleifen.

Bevor du die Laminat-Platten nebeneinander anbringst, solltest du noch noch eine Art Primer auf den Boden geben, damit alles gut hält.

4. Vintage-Fließen in Flur und Bad

Mit diesem Produkt kannst du entweder den Look des typischen Altbau-Flurs in deine Wohnungsdiele holen oder ein einzigartiges Badezimmer kreieren. Der Bodenbelag in Steinoptik trägt nämlich das Muster der Fliesen, die in vielen Altbauten zwischen Haus- und Wohnungstür verlegt sind.

​Leider handelt es sich nicht um Vinyl-Fliesen, sondern um Meterware. Einen solchen Boden zu verlegen ist ein wenig schwieriger, da du ihn am Stück anbringen musst. Vielleicht gibt es eine handwerklich begabte Person, die dir helfen kann?

5. Lange, weiße Vorhänge

Eine besonders einfache Möglichkeit, Vintage-Charme in deine Neubauwohnung zu bringen, sind lange, weiße Vorhänge. Sie lassen die Decken höher erscheinen und kaschieren moderne Kunststofffenster.

Je nach Raum kannst du entscheiden, ob du blickdichte oder transparente Vorhänge anbringen möchtest. Im Schlafzimmer eignen sich schwere Verdunklungsvorhänge. Solche aus dem chiffonähnlichen Stoff Voile lassen hingegen viel Licht ins Zimmer scheinen und sind eher für Wohnräume geeignet.

Spätestens, wenn du die Gardinenstangen aufhängst, darfst du dich freuen, nicht in einer Altbauwohnung zu wohnen. Aufgrund der bröckligen Wände und Decken gestaltet sich das dort nämlich oft schwierig.
Eine hübsche, weiße Gardinenstange gibt's hier bei Amazon.

Auch auf gofeminin: Wohninspiration für dein Zuhause

Wohninspirationen für dein Zuhause! © Pinterest / showhome.nl

Noch mehr Interior-Inspo gibt es hier:

Wohnung umgestalten: So geht's einfach und super günstig!

Begehbaren Kleiderschrank günstig selber bauen: So geht's Step by Step!

​Die besten Kinderzimmer-Ideen: Diese Wohn-Hacks sollten alle Eltern kennen!

​Wohntrends: 5 Dinge, die 2018 in eurer Einrichtung nicht fehlen dürfen!

No-Gos beim Flur einrichten: Diese 6 Fehler solltest du unbedingt vermeiden!

von Tanja Koch