Home / Lifestyle / Wohnen & Lifestyle / Haustier

Hundewissen: Dürfen Hunde Avocado essen?

von Jane Schmitt ,
Hundewissen: Dürfen Hunde Avocado essen?© GettyImages / Lourdes Balduque

Habt ihr euch auch gefragt, welches Gemüse und welche Früchte ihr mit eurem Hund gefahrlos teilen könnt? Hier klären wir, ob Hunde Avocado essen dürfen.

Video von Anneke Winkler

Das Superfood Avocado ist im wahrsten Sinne in aller Munde. Doch ist die gehypte Frucht, die von vielen Menschen so geliebt wird, auch geeignet für Hunde?

Viele glauben, was sie als Mensch gefahrlos essen können, sei auch in Ordnung für den Vierbeiner. So ist es aber nicht. Hier müssen Hundehalter*innen wirklich aufpassen. Während viele Lebensmittel für Hunde absolut sicher sind, sind einige unverträglich oder können lebensbedrohliche Vergiftungen verursachen. , Daher ist es wichtig zu wissen, welches Obst und Gemüse eure Hunde essen dürfen.

Es gibt eine Vielzahl an Lebensmitteln, die wir Menschen essen können und sogar mit unserem Hund teilen dürfen. Allerdings gibt es einige Nahrungsmittel, die im wahrsten Sinne pures Gift sind für eure Hunde: Weintrauben, Rosinen, Kaffee und Schokolade beispielsweise sind für Hunde absolut ungesund und sogar giftig.

Bananen, Möhren, Äpfel und viele Beeren können Hunde hingegen in der passenden Menge ganz gut vertragen. Nur wie sieht es mit exotischeren Früchten wie Avocado aus? Dürfen Hunde Avocado essen?

Lesetipp: Dürfen Hunde Erdbeeren fressen?

Ist Avocado giftig für Hunde?

Ja, Avocado ist giftig für Hunde.
Der Grund: Avocado enthält Persin, einen Inhaltsstoff, der bei vielen Tieren zu Herzschäden führt, die sich auch nicht mehr gut behandeln, geschweige denn heilen lassen.

Trotzdem finden sich im Netz immer wieder Rezepte für Hundesnacks mit Avocado. Das liegt vermutlich daran, dass das Fruchtfleisch etwas geringere Mengen des giftigen Persin enthält. Hoch dosiert kommt Persin vor allem in Blättern, Schale und Kern der Avocadopflanze vor.

Dennoch lässt sich das Gift auch im Fruchtfleisch nachweisen. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest lieber komplett auf die Fütterung verzichten. Schließlich nehmen Hunde, wie wir Menschen auch, Nährstoffe individuell verschieden auf.

Eure Haustiere sollten also tunlichst die Pfoten von Avocado lassen.

Lesetipp: Dürfen Hunde Tomaten essen? Wissenswertes für dein Haustier

Im Video erklären wir, ob Hunde Bananen essen dürfen:

Video von Anneke Winkler

Mein Hund hat Avocado gefressen: Wann zum Tierarzt?

Du hast dir gerade einen leckeren Snack zubereitet, wie zum Beispiel ein Brot mit Avocado und dein Hund hat sich etwas davon geklaut als du nochmal fix in die Küche gegangen bist? Dein Hund hat also Avocados getestet, wann solltest du zum Tierarzt? Wie so oft macht hier die Dosis das Gift.

Zu Vergiftungserscheinungen wird es vermutlich nicht kommen, wenn es nur ein kleiner Happen des Fruchtfleischs war. Vielleicht bekommt dein Hund eine leichte Magenverstimmung.

Hat sich dein Hund allerdings eine Hälfte oder gar eine ganze Avocado geklaut und gefressen, dann solltest du dir schnell tierärztlichen Rat holen. Lebensbedrohlich wird es, wenn dein Hund den Avocado-Kern gefressen oder verschluckt hat. Dann kann es zum einen zu Vergiftungserscheinungen kommen und zum anderen, allein aufgrund der Größe des Kerns, auch zu Atemnot bis hin zum Darmverschluss. Wie der Kern ist auch die Schale besonders giftig, da hier das toxische Persin hoch dosiert vorkommt.

Quellen:
Tiermedizinportal
"Kosmos Praxishandbuch Hundekrankheiten", Dr. Martin Bucksch, Kosmos Verlag, 2013

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Ganz allgemein gilt, dass du dich bei Unklarheiten zur Fütterung deines Haustieres, an deine Futtermittelfachverkäufer*in und auch an deine Tierärzt*in wenden solltest.

Teste die neusten Trends!
experts-club
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram