Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Mädchenzimmer einrichten: Traumhafte Ideen für eure Töchter

© iStock
Living

Mädchenzimmer einrichten: Traumhafte Ideen für eure Töchter

von Esther Tomberg Veröffentlicht am 17. August 2016
80 532 mal geteilt

Ihr möchtet eurer Tochter ein schönes Zimmer einrichten? Mit unseren Tipps zum Mädchenzimmer einrichten, könnt ihr einen echten Mädchentraum wahr werden lassen.

Die Ansprüche an das perfekte Kinderzimmer für Mädchen sind hoch, beim Einrichten muss man also einiges beachten. Es soll toll aussehen, möglichst mitwachsen und dem Kind lange gefallen. Das Kinderschlafzimmer soll eine kindgerechte Atmosphäre vermitteln, die zum Spielen, Lernen und Träumen einlädt.

​Farbschema, Bilder, Beleuchtung, Bett, Regale und Stauraum sollen möglichst aufeinander abgestimmt sein und ein harmonisches Ganzes bilden. Das Mädchenzimmer soll außerdem leicht umzusetzen sein. Letztlich ist die Einrichtung eines Kinderzimmers natürlich sehr individuell. Wichtig ist vor allem, dass sich euer Kind darin wohlfühlt und seiner Kreativität und Phantasie freien Lauf lassen kann.

Mädchenzimmer einrichten: Vorausschauend planen

Der erste Schritt: Welche Bedürfnisse hat das eigene Kind? Natürlich braucht es ein kuscheliges Bett zum Schlafen, aber was noch? Es braucht zum Beispiel Platz, um seine Hausaufgaben zu erledigen. Es benötigt eine Spielecke für sich und seine Freunde. Und Raum für Kreativität.

Optimaler Weise richtet ihr das Kinderzimmer so ein, dass das Mädchen für jede Funktion einen Bereich zur Verfügung stehen hat. Diese Übersichtlichkeit im Mädchenzimmer sieht nicht nur gut aus, sondern hilft eurem Kind auch dabei, Ordnung zu halten.

Bei der Wahl des Einrichtungsstil solltet ihr euch folgende Frage stellen: Hat euer Kind eine Lieblingsfarbe oder soll das ganze Zimmer unter einem bestimmten Motto stehen? Beachtet dabei aber immer: Der Geschmack von Kindern kann sich schnell ändern. Je zeitloser die Einrichtung des Kinderzimmers also ist, desto besser!

Mädchenzimmer einrichten: Der Schlafplatz

Hochbetten stehen für Mädchenzimmer hoch im Kurs. Neben dem Schlafen kann das Hochbett auch als Höhle, Prinzessinnenschloss oder Ponyhof genutzt werden. Hochbetten sind außerdem echte Raumwunder und super für kleine Zimmer geeignet.

Oben können die Kleinen in Ruhe schlafen, unten gibt es jede Menge Stauraum für Spielsachen, Stofftiere, Kissen und Decken. Besonders bei Geschwisterkindern mit einer engen Bindung sind Etagenbett eine tolle Wahl. So können die Kleinen zusammen übernachten und ihr spart ordentlich Platz.

Mädchenzimmer einrichten: Stauraum schaffen

Kleine Kinder wissen schon ziemlich früh, welche Farben und Möbel ihnen gefallen. Bezieht sie daher unbedingt in die Zimmerplanung mit ein. Überlegt euch gemeinsam, wie Spielzeug, Kleidung und Schulsachen im Raum aufbewahrt werden sollen. So gewöhnt sich euer Kind schnell an die Ordnung und es kann sie selbst leichter einhalten.

Grundsätzlich gilt: Investiert lieber etwas mehr Geld in zeitlose Möbel, wie ein Bett oder eine Kommode, und gebt weniger für Deko aus. Sie lässt sich schnell und günstig austauschen, wenn euer Kind seinen Geschmack ändert.

Für Spielsachen wie Puppen, Bücher und Malsachen eignen sich Körbe und offene Regale mit Schubkästen. Regale haben neben der Unterbringung von Büchern auch eine schmückende Funktion im Kinderzimmer. Bunte Buchrücken und Buchstützen haben einen schönen Effekt.

Kleidung wird am besten in Kinderkleiderschränken verstaut. Sie vereinen Form und Funktion, wenn sie die Kleidung schützen und ein dekoratives Element sind. Oft bleibt in den Stauraumwundern auch noch Platz für Bettwäsche, Schuhe und Spielsachen.

Mädchenzimmer einrichten: Möbel auswählen

Ihr solltet das Kinderzimmer für euer Mädchen so einrichten, dass sich euer Kind dort wohlfühlt und nach einem anstrengenden Tag entspannen kann. Hierzu ist vor allem ein hochwertiges Bett notwendig, das zum Geschmack eurer Tochter passt. Das Bett sollte in klassischen Farben gehalten sein, damit es eurem Kind lange gefällt. Falls euer Kind oft Übernachtungsgäste hat, ist ein Etagen- oder Ausziehbett die richtige Wahl. Mit unterschiedlicher Bettwäsche könnt ihr farbliche Akzente im Zimmer setzen.

Bei Kindern steht Sicherheit an oberster Stelle: Regale, Schränke und andere frei stehende Dinge sollten an den Wänden befestigt werden, damit nichts umkippen kann. Spielsachen sollten so aufbewahrt werden, dass die Kinder leicht an sie herankommen. Wichtig: Baut in die Steckdosen Kindersicherungen ein und sichert bei Rollos die Schnüre so ab, dass die Kinder nicht dran kommen.

Tipp: Schaut euch beim Möbelkauf nicht nur in der Kinderabteilung um. Wunderschöne Vintage-Möbel sind beispielsweise eine langanhaltende Investition, die euren Kindern über viele Jahre eine Freude bereiten können.​

Mädchenzimmer einrichten: Spielteppich als Multitalent

Kinder spielen am liebsten auf dem Boden. Daher ist es wichtig, dass sie einen weichen, wärmenden Untergrund in ihrem Kinderzimmer haben. Der richtige Teppich sollte über eine gummierte Unterseite verfügen, damit er beim Springen oder Laufen nicht wegrutscht. Spezielle Teppichunterlagen lassen sich in jeder Größe zu einem Teppich dazukaufen. Besonders schön zum Spielen sind Spielteppiche mit verschiedenen, bunten Motiven.

Mädchenzimmer einrichten: Kreiert Sitzecken

Kinder und besonders Mädchen lieben gemütliche, kleine Ecken zum Spielen, Toben und Kuscheln. Schafft eurem Kind daher kleine Oasen im Zimmer. Fürs Malen und Basteln eignen sich spezielle Kindermöbel mit Tisch und Stühlen, die auf die Körpergröße von Kindern abgestimmt sind. So können die Kleinen ihre Zeit kreativ und ausgelassen nutzen.

Mädchenzimmer einrichten: Das richtige Spielzeug

Mädchen träumen sich gerne in andere Welten. Um die kindliche Phantasie zu fördern sind Puppenhäuser eine gute Wahl. Holzhäuser gibt es in vielen Varianten. Individuell gestaltete Puppenhäuser sind etwas ganz Besonderes.

Tipp: Werdet selbst kreativ! Wände lassen sich mit Tapetenresten verzieren. Aus einem Stück Stoff entsteht ein Teppich. Fenster und Fassade können in schönen Farben angestrichen werden.

Kinder spielen außerdem sehr gerne fangen und verstecken. Sie lieben es, Höhlen zu bauen. Ein Tisch und eine Decke reichen aus und schon entsteht eine echte Räuberhöhle.

Mädchenzimmer einrichten: die passende Wandgestaltung

Der Geschmack von Mädchen kann sich schnell ändern. Greift deshalb für die Wände zu zeitlosen Farbem wie Weiß, Creme, Grau oder Gelb. Mit Gardinen, Kissen und Bettwäsche kann man ganz leicht austauschbare, farbliche Akzente setzen. Mit Bordüren werden die Wände aufgepeppt. Achtet dabei darauf, dass die Bordüre nicht auf gleicher Höhe mit Regalen oder Schränken verläuft, sondern darüber oder darunter.

Da Kinder gerne überall malen, ist ein abgegrenzter Bereich an einer Wand eine tolle Idee. So können sich die Kleinen nach Herzenslust austoben. Tafelfolie und Tafellack lassen sich direkt an der Wand anbringen. Alternativ kann man auch die Tür des Kinderzimmers oder des Kleiderschranks mit Folie bekleben.

Auch eine Bilderwand ist eine schöne Idee für das Kinderzimmer. Hier haben viele selbstgemalte Bilder Platz. Große Buchstaben und Zahlen an den Wänden sehen bunt aus und haben einen direkten Lerneffekt.

Mädchenzimmer einrichten: Die perfekte Dekoration

Kinder sind schon eine eigene, kleine Persönlichkeiten. Versucht daher, so viele ihrer Eigenschaften wie möglich, in die Raumgestaltung einzubringen. Tanzt euer Kind gerne? Malt es oft? Turnt es leidenschaftlich gerne? Spielt es ein Instrument?

Stellt eine Kinder-Stereoanlage, eine Mini-Staffelei oder eine Turnmatte ins Zimmer. Mit kleinen Dingen erzielt ihr oftmals einen sehr großen Effekt. Hängt die gemalten Bilder eures Mädchens oder Fotos von Freunden und Verwandten gerahmt im Zimmer auf. So erkennt euer Kind liebe Menschen sofort wieder und freut sich beim Anschauen.

Toll sind auch DIY-Projekte, die ihr zusammen basteln könnt. Wie wäre es mit einem selbst gemalten Bild oder einer tollen Wanddekoration?

Mädchenzimmer einrichten: Raum für Kreativität

Das perfekte Kinderzimmer bestärkt das Kind in seiner Entwicklung. Seid daher kreativ und denkt auch mal unkonventionell. Erschafft eurer Tochter ein eigenes, kleines Reich, indem sie sich gerne aufhält und optimal entfalten kann.

​Noch mehr Einrichtungstipps für den Nachwuchs findest du auf Pinterest!​

von Esther Tomberg 80 532 mal geteilt