:

Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Bye-bye Speckröllchen! Bauchfett verlieren leicht gemacht mit diesen genialen Tricks

Fit & Gesund

Bye-bye Speckröllchen! Bauchfett verlieren leicht gemacht mit diesen genialen Tricks

Diane Buckstegge
von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 27. Oktober 2015
4 173 mal geteilt

Weg mit dem Speck! Hier erfahrt ihr, wie ihr euer Bauchfett WIRKLICH verlieren könnt.

Mal schnell nebenbei das lästige Bauchfett verlieren? Da müssen wir euch enttäuschen, das klappt leider nicht so einfach. Das kleine Bäuchlein ist recht hartnäckig und lässt sich nur schwer vertreiben, wenn es einmal da ist. Aber: Mit dem richtigen Wissen könnt ihr es trotzdem schaffen!

Bauchfett verlieren mit der richtigen Ernährung

Das Speckröllchen am Bauch ist neben der Veranlagung oft auf eine falsche Ernährung zurückzuführen. Es gibt Lebensmittel, die Bauchfett fördern. Andere dagegen helfen dabei, es zu verlieren.

Diese Lebensmittel fördern die Einlagerung von Bauchfett:

Weißmehlnudeln, Parboiled Reis oder Kartoffeln © iStock

Warum Nudeln und Kuchen für einen dicken Bauch sorgen können? Das liegt an den einfachen Kohlenhydraten, die in großen Mengen in diesen Lebensmitteln stecken. Nach dem Verzehr werden die Kohlenhydrate im Körper zu Zucker abgebaut. Damit der vom Blut in die Zellen gelangt, die dadurch mit neuer Energie versorgt werden, muss der Körper große Mengen des Hormons Insulin produzieren. Das ist ein ganz normaler Prozess.

​Leider hat viel Insulin im Körper einen kleinen Haken: Das Hormon fördert die Einlagerung von Fett in der Bauchregion und hemmt zudem die Fettverbrennung. Möchtet ihr Bauchfett verlieren, solltet ihr Lebensmittel mit einfachen Kohlenhydraten deswegen so gut es geht meiden.

Übrigens: Vollkornlebensmittel oder Hülsenfrüchte enthalten zwar auch einiges an Kohlenhydraten, doch der Körper muss beim Verdauen nicht so viel Insulin produzieren. Hier könnt ihr also mit gutem Gewissen zugreifen.

Bauchfett verlieren: Die besten Lebensmittel

Es gibt leider keine Lebensmittel, die die Fettverbrennung wirksam ankurbeln. Aber viele Lebensmittel enthalten nur wenige Kohlenhydrate, sodass sie euch dabei helfen, hartnäckiges Bauchfett schneller zu verlieren.

Gemüse & Salat © iStock

Gewöhnt euch am besten an, zu jeder Mahlzeit Gemüse oder Salat zu essen. Das hat kaum Kalorien, enthält viele Vitamine und Mineralstoffe und macht lange satt. Das Bauchfett werdet ihr so ganz von allein los.

Bauchfett verlieren ohne Sport - geht das?

Neben der richtigen Ernährung spielt Sport eine wichtige Rolle im Kampf gegen die Speckpölsterchen am Bauch. Wer seine Ernährung umstellt und sich eisern von Süßigkeiten und Co. fernhält, kann Bauchfett vielleicht auch ohne Sport verlieren. Das dauert jedoch deutlich länger und richtig straff wird der Bauch auch nicht. Rafft euch lieber auf, sucht euch einen Sportpartner und bewegt euch regelmäßig.

Bauchfett verlieren: Die besten Übungen

Wer seinen Bauch loswerden möchte, sollte nicht nur Sit-ups machen, sondern vor allen Dingen auch Ausdauersport. Durch den werden die Fettzellen zum Schmelzen gebracht. Zusätzlich solltet ihr die Bauchmuskeln mit speziellen Übungen kräftigen. Probiert mal diese hier für die geraden und die schrägen Muskeln aus:

Crunches mit angehobenen Beinen

So geht's:
Legt euch auf den Rücken, winkelt die Beine 90 Grad an, sodass die Waden parallel zum Boden sind. Spannt den Bauch fest an, nehmt die Fingerspitzen an den Hinterkopf und schiebt den Oberkörper langsam hoch. 3 Sätze mit je 20 Wiederholungen.

Seit-Twist

So geht's:
Setzt euch auf den Boden, nehmt zwischen eure Hände einen Ball, ein Kissen oder Hanteln. Spannt den Bauch fest an, nehmt die Beine gebeugt nach oben und lehnt den Oberkörper ein paar Zentimeter zurück. Dreht jetzt den Oberkörper samt Ball nach links, kommt hoch und dreht ihn nach rechts. 3 Sätze mit je 15 Wiederholungen pro Seite

Plank

So geht's:
Legt euch auf den Bauch. Spannt den Bauch fest an und verlagert dann das Gewicht auf eure Zehenspitzen sowie die Unterarme und schiebt den Körper hoch. Achtet darauf, dass die Ellenbogen unter den Schultern sind und der Po nicht hochrutscht. Haltet die Spannung für mindestens 15 Sekunden, wer kann, darf auch länger. 3 Sätze von je 15 Sekunden

Zugreifen erlaubt: 50 Lebensmittel mit maximal 50 kcal

gofeminin LOVES Pinterest!

von Diane Buckstegge 4 173 mal geteilt
Flacher Bauch in nur 8 Minuten! Schnelles Bauch-Workout

Das könnte dir auch gefallen