Home / Mama / Kind & Familie / Salzteig-Rezept: Knete selber machen

Salzteig-Rezept: Knete selber machen

Veröffentlicht von Linda Chevreuil
Veröffentlicht am 23. November 2009

Knete selber machen - wie geht das noch mal? Wir verraten Ihnen ein einfaches Salzteig-Rezept, um die Knete selber machen zu können. Krempeln Sie sich (und Ihren Bastelhelfern) die Ärmel hoch, denn Knete selber machen ist überhaupt nicht kompliziert. Salz-Knete besteht nur aus Salz, weißem Haushaltsmehl (Type 405) und Wasser. Das Salzteig-Rezept kann von den Kindern auch alleine hergestellt werden - natürlich immer unter elterlicher Aufsicht!

Mit Kindern Salzteig-Basteln
Das Salzteig-Rezept ist ungenießbar und unbegrenzt haltbar. Damit der Salzteig noch härter und haltbarer wird, mischen Sie einfach 1 bis 2 EL Tapetenkleister in den Grundteig. Das Gute an dem Salzteig-Rezept ist also, dass Sie fast alle Zutaten zu Hause haben und somit jederzeit spontan mit Salzteig basteln können.


Ab welchem Alter dürfen Kinder mit Salzteig spielen?
Mit fünf bis sechs Jahren nehmen die Kleinen nicht mehr alles automatisch in den Mund. Bevor Sie die Knete selber machen, sollten Sie Ihren Kindern noch einmal erklären, dass der Teig nicht essbar ist!

Wenn Sie mit Kleinkindern basteln möchten, empfehlen wir Ihnen, einen essbaren Plätzchenteig herzustellen, verschiedene Motive auszustechen und diese anschließend mit Schokolade, Zuckerguss und Lebensmittelfarben zu verzieren.

Was bastelt man aus Salzteig?
Zu Ostern, Weihnachten oder anderen festlichen Anlässen ist es für die ganze Familie ein großer Spaß, die Dekoration selber zu basteln. Mit einem Salzteig-Rezept sind alle möglichen Figuren möglich. Hier ein paar Ideen, die natürlich beliebig erweitert werden können:

Salzteig-Rezept: Knete selber machen

Wenn Sie bunte Knete selber machen möchten, können Sie das Salzteig-Rezept zum Beispiel mit Lebensmittelfarben, Ostereierfarben, Stoffmalfarben oder Fingerfarben einfärben. Es ist ebenfalls möglich, das Salzteig-Rezept mit Naturfarben einzufärben:

Zugegeben: Die Zutatenmischung hört sich komisch an. Aber im Prinzip sind alle Färbemittel erlaubt, denn der Salzteig ist ja schließlich nicht für den Verzehr geeignet!

Lesen Sie auch auf gofeminin.de


Der Vorteil: Es ist witziger, mit bunter Knete zu arbeiten und außerdem sehen Sie gleich beim Modellieren, wie die fertige Figur aussehen wird. Der Nachteil: Die Farben verblassen beim Backen - und Sie bekommen bunte Hände beim Kneten (es sei denn, Sie ziehen dazu Handschuhe an).

Wenn Sie die Salzteig-Figuren länger aufbewahren möchten (zum Beispiel bei Weihnachtsbaumschmuck), empfehlen wir Ihnen, die kleinen Kunstwerke erst nach dem Backen zu bemalen.

Suchen Sie sich jetzt ein Salzteig-Rezept aus, damit Sie mit Ihren Kindern ab sofort die Knete selber machen zu können:

Salzteig Zubereitung
Alle Zutaten vermischen und die Salzteigfiguren formen. Wenn die Figur zum Aufhängen gedacht ist, stechen Sie vor dem Backen mit einem Strohhalm ein Loch hinein.

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker rät ausdrücklich davon ab, zum Basteln mit Kindern selbstgemachte Knete mit Alaunsalz zu verwenden. Alaun ist eine Chemikalie und daher nicht für Kinder geeignet. Alaunsalz kann bei Verzehr zu Vergiftungen (Brennen im Mund, Übelkeit, Erbrechen) führen. Daher finden Sie hier kein Salzteig-Rezept mit Alaun!

salzteig Salzteig trocknen
Der Salzteig sollte vor dem Backen ein bis zwei Tage an einem warmen Ort vorgetrocknet werden.

Salzteig backen
Legen Sie die Salzteigfiguren ein Backblech (Backpapier nicht vergessen - sonst gibt's Tränen!). Der Salzteig bekommt einen leichten Glanz, wenn er vor dem Backen (wie Plätzchen) dünn mit Kondensmilch oder Eigelb bestrichen wird.

Je langsamer der Salzteig im Backofen trocknet, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Formen Risse bekommen oder Blasen werfen.

Am besten erhöhen Sie die Backtemperatur schrittweise: eine Stunde bei 60-80 °C und anschließend zwei Stunden bei 100-120 °C. Für Hand- oder Fußabdrücke sollten Sie ca. fünf Stunden Backzeit rechnen.

Salzteig bemalen
Die ausgekühlten Kunstwerke können zum Beispiel mit Fingerfarben, dick angerührten Wasserfarben, Plakafarben oder mit gut deckenden Acrylfarben bemalt werden.

Salzteig haltbar machen
Die fertigen Salzteigfiguren sollten zum Schluss noch von allen Seiten mit Klarlack-Spray versiegelt werden, damit sie keine Feuchtigkeit ziehen (sonst gibt es Schimmel).

Salzteig aufbewahren
Die frischen Teigreste können bis zu sieben Tage in einer verschlossenen Dose oder in einem verknoteten Gefrierbeutel im Kühlschrank aufbewahrt werden.


Lesen Sie auch auf gofeminin.de

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare