Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Bist du schon bronde? Hier kommt DIE Haarfarbe für den Sommer 2015

Bist du schon bronde? Hier kommt DIE Haarfarbe für den Sommer 2015

Ga-Young Park Veröffentlicht von Ga-Young Park
Veröffentlicht am 11. Juni 2015

Blond oder Braun? Habt ihr auch keine Lust mehr auf die Qual der Wahl? Dann schließt euch dem neusten Haarfarben-Trend an! Denn 'Bronde' ist DIE neue Farbe für den Sommer 2015.

Der Begriff Bronde setzt sich aus den englischen Wörtern 'brown' und 'blonde' zusammen. Durch das Mischen von blonden und braunen Strähnchen entsteht ein natürlicher Sommer-Look. Dieser neue Haartrend schmeichelt nicht nur jedem Teint, sondern verleiht sofort einen Sunkissed-Effekt. Anders als beim Haartrend Ombré ist der Verlauf bei Bronde wesentlich weicher und fließender. Die einzelnen Highlights vermischen sich miteinander zu einem natürlichen Farbspiel.

Wie wird die Farbe Bronde gefärbt?

Für einen natürlichen Verlauf wird die Farbe frei Hand auf einzelne Haarsträhnen aufgepinselt - diese Technik nennt sich 'Painting'. Mit der 'Balayage'-Technik wird die Farbe Bronde mit einem Kamm in die einzelnen Strähnen eingearbeitet. Je nach Haarstruktur und Ausgangsfarbe wählt der Friseur eures Vertrauens die passende Technik. Lasst euch dazu am besten ausgiebig beraten.

Für wen ist Bronde besonders geeignet?

Der Bronde-Look steht jeder Frau! Besonders schön zur Geltung kommt er aber bei dunkelblonden bis braunen Haaren. Unser Tipp: Wählt Braun- und Blondnuancen, die nicht zu stark kontrastieren, damit ein fließender Farbverlauf entsteht. Der Bronde-Effekt kommt erst bei mindestens schulterlangen Haaren richtig zur Geltung.

Wie pflegt man die bronde Mähne?

Damit der Bronde-Look den ganzen Sommer über wie frisch gefärbt aussieht, solltet ihr eure Haare regelmäßig mit einem feuchtigkeitsspendenden Conditioner verwöhnen. Mit einer reichhaltigen Haarkur bleiben die Haare gesund und Spliss wird vorgebeugt - eine Behandlung alle zwei bis drei Wochen reicht völlig aus.

Bronde selber färben

Grundsätzlich würden wir euch empfehlen, die Haare von einem Profi färben zu lassen. Wer sich aber sicher fühlt und bereits Erfahrung beim Colorieren hat, kann sich die Haare auch zu Hause bronde färben. Viele Hersteller bieten ein Färbe-Set mit einer speziellen Bürste, mit der ihr die Highlights auch zu Hause auftragen könnt. Dazu solltet ihr die Bürste ca. 5-10 cm vom Haaransatz entfernt ansetzen und die Farbe bis zu den Spitzen einarbeiten. Achtet dabei darauf, in den Spitzen mehr Farbe zu verwenden, damit es nach unten hin heller wird.

Nicht blond und auch nicht brünett: Diese Damen sind bronde!

gofeminin goes Pinterest!

Folgt ihr uns schon auf Pinterest? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Denn unsere Pinterest-Follower erfahren als erstes alle News & Trends aus den Bereichen Fashion, Hochzeit, Food, Beauty und Living. Bei uns findet ihr wunderbare Inspiration für alle Lebenslagen. Klickt einfach auf das Bild, meldet euch schnell und kostenlos bei Pinterest an und werdet Follower von gofeminin. Wir freuen uns auf euch!

Verwandte Tags #Frisuren zum Selbermachen#Frisurenkatalog#Frisurentrends

+

Das könnte Dir auch gefallen

So zaubert ihr Shabby Chic für die Fingernägel: Silberfolie macht es möglich!

So zaubert ihr Shabby Chic für die Fingernägel: Silberfolie macht es möglich!

So zaubert ihr Shabby Chic für die Fingernägel: Silberfolie macht es möglich! So zaubert ihr Shabby Chic für die Fingernägel: Silberfolie macht es möglich!

DIE Trendfrisur des Jahres: So stylt ihr den 'Half Bun' ruckzuck selbst DIE Trendfrisur des Jahres: So stylt ihr den 'Half Bun' ruckzuck selbst

Frisuren selber machen: Hochsteckfrisur im 60er Stil mit Anleitung Frisuren selber machen: Hochsteckfrisur im 60er Stil mit Anleitung

Kommentare