Home / Fashion & Beauty / Haare & Frisuren / Das große Locken 1x1: So bringst du deinen Lockenkopf perfekt in Form

Das große Locken 1x1: So bringst du deinen Lockenkopf perfekt in Form

Ga-Young Park Veröffentlicht von Ga-Young Park
Veröffentlicht am 28. Juli 2015

Verführerisch, wild und sinnlich: Ob natürlich oder nicht - Locken sind und bleiben Trend!

Egal ob sie wild oder gebändigt getragen werden: Locken stylen und pflegen will gelernt sein! Denn lockiges Haar ist pflegeintensiv und oft widerspenstig. Wir zeigen euch einfache Tipps und Tricks, wie ihr eure Locken mit der richtigen Pfege bändigen könnt.

Locken pflegen & stylen: 3 Tipps für die wilde Mähne

Locken pflegen: Darauf kommt es an!

Lockiges Haar ist meist trockener und strapazierter als glattes Haar. Der Grund: Da die Haare nicht eng an der Kopfhaut anliegen, werden Locken weniger mit Talg versorgt, sodass sie trockener und spröder wirken. Durch ihre besondere Haarstruktur ist es daher sinnvoll bei Shampoo, Spülung und Co. darauf zu achten, dass ihr eine reichhaltige und feuchtigkeitsspendende Variante wählt. Mit diesen Produkten verleiht ihr den Zellschichten mehr Feuchtigkeit, wodurch Locken geschmeidiger werden, näher aneinanderliegen und so das Licht besser reflektieren. Einfach ausgedrückt: Die Haare glänzen und wirken gesünder.

Mit diesen Produkten verleiht ihr euren lockigen Haaren die nötige Feuchtigkeit:

Aber auch bei Locken gilt: Überpflegen ist ein No-Go! Zu viel ölhaltige und nährende Kuren können sich an den einzelnen Haaren anlagern. So verlieren die Locken ihre Sprungkraft und hängen stattdessen matt herunter. Macht daher am besten nur einmal pro Woche eine Pflege ins Haar.

Locken bürsten & stylen: Darauf solltet ihr achten

Kräftiges Bürsten, Trockenrubbeln mit einem Handtuch oder zu heißes Föhnen schadet euren Locken! Unser Tipp: Drückt eure nassen Haare nur leicht mit einem Handtuch aus. Luftrocknen ist schonender und bewirkt eine stärkere und natürlichere Lockung der Haare. Wer nicht auf das schnelle Trockenföhnen verzichten möchte, sollte einen Diffusor-Aufsatz ausprobieren.

Dazu am besten einzelne Haarpartien rollen und in Form legen. Anschließend die Haare auf den Diffusor-Aufsatz auflegen und trocknen. Wichtig: Den Diffusor dabei nicht bewegen, sondern ein paar Sekunden lang halten. Das Trocknen mit dem Diffusor ermöglicht dabei ein möglichst schonendes Styling.

​Wer seinem Styling das gewisse Etwas verleihen möchte, kann die Locken vorab mit einem Pflege- oder Styling-Spray bearbeiten. Das verleiht den Haaren die extra Sprungkraft. Benutzt das Spray aber nicht ständig, damit ihr eure Haare nicht täglich belastet und überpflegt.

Lockenköpfe verzichten gerne mal auf das Bürsten, weil die feinen Borsten der Bürstenköpfe die Haare "auffächern" und die schönen Locken dabei herausbürsten. Unser Tipp: Greift statt der Bürste zu einem grobzinkigen Kamm. Damit lassen sich die Haare problemlos entwirren und ihr könnt den natürlichen Locken-Look bewahren. Ein weiterer Tipp für Locken: Haargummis ohne Metallverschluss. Sie sind schonender für das Haar, da sich einzelne gelockte Haare nicht in den Verschlüssen verfangen können.

Locken stylen mit der Plopping-Methode

Was haben schöne Korkenzieherlocken und ein T-Shirt gemeinsam? Sehr viel! Mit der sogenannten Plopping-Methode verwandelt ihr lustlos hängende Haare in schöne definierte Korkenzieherlocken mit extremer Sprungkraft. Wie ihr mit der Plopping-Methode Locken stylen könnt, zeigt euch Jacko im Video:

Loading...

Keine Naturlocken? Kein Problem!

Leider sind nicht alle Frauen mit natürlichen Locken gesegnet. Doch wenn die Natur nicht will, können wir mit ein paar Tricks nachhelfen. Wie ihr ganz einfach Locken stylen könnt, zeigen wir euch hier:

Locken mit dem Glätteisen selbermachen

Ob Sleek-Look oder Lockenpracht: Mit dem Glätteisen lassen sich beide Frisuren ganz einfach nachstylen. Wichtig bei diesem Styling: Hitzeschutz! Glätteisen können bis zu 200 Grad heiß werden. Zwar wird diese Hitze benötigt, um die Haare vorübergehend zu verformen und so mit dem Glätteisen Locken zu machen, gleichzeitig aber schadet die Hitze euren Haaren. Mit einem Hitzeschutzspray absorbiert ihr einen Teil der Wärmeenergie und schützt eure Locken vor dauerhaften Schäden.

Hitzeschutz für die Haare: So könnt ihr sorgenfrei eure Haare locken!

In vier Schritten zum Glamour-Look: Wie ihr Locken mit einem Glätteisen selbermachen könnt, zeigen wir euch hier.

Beach-Waves: Lässiger Locken-Look für richtige Surfer-Girls

Ihr seid auf der Suche nach dem perfekten Alltags-Look? Dann empfehlen wir Beach-Waves. Diese sanfte Wellen sind der ideale Locken-Look für den Sommer. Für diese Frisur darf eins nicht fehlen: Salzspray. Es verleiht den Haaren die richtige Beach-Waves-Textur und gibt dem Look den nötigen Undone-Touch. Wie ihr Beach-Waves ganz einfach nachstylen könnt, zeigen wir euch hier.

Von sanften Wellen bis hin zu wilden Kringellocken: Hier kommen über 100 Locken-Frisuren!

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare