Home / Hochzeit / Kleidung & Accessoires / Von flach und romantisch bis sexy und extravagant: DAS sind die schönsten Brautschuhe 2016

Von flach und romantisch bis sexy und extravagant: DAS sind die schönsten Brautschuhe 2016

Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht von Ann-Kathrin Schöll
Veröffentlicht am 27. Mai 2016

Euch fehlt noch das passende Paar für den Gang zum Altar? Kein Grund zur Panik! Wir zeigen euch die schönsten Brautschuhe 2016 und verraten euch, worauf ihr beim Kauf achten solltet.

Welche Brautschuhe zu welchem Kleid?

Natürlich spielt bei der Wahl der Brautschuhe das Brautkleid die Hauptrolle. Schließlich soll das Styling am Hochzeitstag von Kopf bis Fuß perfekt sein. Zu klassisch eleganten Kleidern in A-Linie passen schlichte Brautschuhe in Weiß oder Elfenbein. Eine sichere Wahl sind leicht spitze und edle Pumps. Die Edelvariante: schlichte weiße Pumps mit aufwendigen Strassverzierungen an der Ferse.

Ihr habt euch in ein Boho-Kleid verliebt? Dann könnt ihr wunderbar flache Brautschuhe tragen. Denn die passen toll zum Stil des Brautkleids. Sehr hübsch sehen mit Strasssteinen oder mit Perlen verzierte Sandalen aus.

Für alle, die in einem figurbetonten Spitzenkleid im Meerjungfrauen-Stil vor den Altar schweben, sind sexy Sandaletten in Weiß, Creme oder Metallic-Tönen super. Sie verlängern die Beine optisch, strecken die Figur und sorgen für einen verführerischen Hüftschwung.

Wer sich für ein kurzes Brautkleid entschieden hat, kann auffällige Hingucker-Brautschuhe tragen. Wie wäre es mit Peeptoes im 50er-Stil oder sexy Stilettos mit funkelndem Strass? Wer es bequemer mag, kann als Brautschuhe natürlich auch feminine Ballerinas wählen.

Tipps für den Brautschuh-Kauf: Welche Absatzhöhe ist ideal?

Das wichtigste zuerst: Ihr solltet nur dann hohe Brautschuhe tragen, wenn ihr darin auch sicher laufen könnt. Der Gang zum Altar soll schließlich keine Stolperpartie werden. Und bedenkt auch: Der Hochzeitstag ist lang und irgendwann werden eure Füße weh tun. Legt euch deshalb bequemere - aber ebenso schicke - Wechselschuhe zu, in die ihr später schlüpfen könnt.

Bei der Wahl der Absatzhöhe muss man gerade bei einem langen Brautkleid auf die genaue Länge des Rockes achten. Damit das Kleid am Ende nicht zu kurz ist, solltet ihr eure Brautschuhe frühzeitig kaufen und schon mit zur Anprobe bringen, dann kann die Saumlänge auf die Absatzhöhe angepasst werden.

Und: Auch der Bräutigam hat etwas Mitspracherecht bei der Wahl der Brautschuhe. Sind Braut und Bräutigam nämlich annähernd gleich groß und soll die Braut ihren zukünftigen Ehemann auf den Hochzeitsfotos nicht überragen, sind sehr hohe Brautschuhe tabu.

Welche Farben sind bei Brautschuhen 2016 angesagt?

Klar, Brautschuhe in Weiß, Elfenbein oder Creme gehen immer. Ihr solltet beim Kauf der Brautschuhe gerade bei Creme und Elfenbein darauf achten, dass die Töne von Kleid und Schuhen auch wirklich übereinstimmen. Tipp: Nehmt zum Brautschuh-Kauf ein Stück des Brautkleidstoffs mit. Das bekommt ihr bei der Schneiderin, die euer Kleid ändert.

Es muss aber nicht immer klassisch sein. Auf Instagram, Pinterest & Co. sieht man auch Bräute, die sich für Brautschuhe in knalligeren Farben entschieden haben. Wie wäre es mit Brautschuhen in Azurblau oder Rosa oder Modellen in glänzenden Metallic-Tönen wie Silber, Gold oder Roségold? Die gehören zu den Brautschuh-Trends 2016.

Unser Tipp für alle, die farbige Brautschuhe tragen wollen: Stimmt euren Brautstrauß auf die Brautschuhe ab. So entsteht ein harmonisches Gesamtbild!

Zum Durchklicken und Verlieben: Die schönsten Brautschuhe 2016

Einfach traumhaft: Romantische Brautkleider für eine Sommerhochzeit

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare