Home / Hochzeit / Kleidung & Accessoires / Von Duchesse bis Etui: Welches Brautkleid passt zu welcher Figur?

Von Duchesse bis Etui: Welches Brautkleid passt zu welcher Figur?

Sünje Nicolaysen Veröffentlicht von Sünje Nicolaysen
Veröffentlicht am 28. Februar 2015

Kaum ist die Frage aller Fragen gestellt, kreisen die Gedanken um das Braut-Styling für den großen Tag. Schließlich möchte jede Frau zur eigenen Hochzeit atemberaubend schön aussehen. Doch welcher Brautkleid-Schnitt kaschiert eigentlich Problemzonen und welcher bringt die Vorzüge so richtig schön zur Geltung? Wir zeigen, welches Brautkleid zu welcher Figur passt!

Ja, ja, ja! Endlich ist es soweit, die Verlobung steht und der Mann deiner Träume führt dich vor den Altar. Keine Frage, da möchte man für ihn die schönste Frau auf Erden sein. Aber nicht immer schmeichelt das eigene Wunsch-Brautkleid auch der tatsächlichen Figur! Umso wichtiger beim Kauf die Frage: Welches Brautkleid passt eigentlich zu welcher Figur? Mollig oder gertenschlank, klein oder groß - mit dem richtigen Schnitt und Dekolleté sowie kleinen Raffinessen kann man die eigene Schokoladen-Seite ganz einfach zur Geltung bringen!

Elfenbeinfarbene Spitzenkleider, schimmernde Satinroben und schlichte Zweiteiler: Die Auswahl im Brautmoden-Laden ist nahezu unüberschaubar. Eine ungefähre Wunschvorstellung des eigenen Hochzeitskleides ist daher mit Sicherheit von Vorteil. Und natürlich führt kein Weg am Probieren zahlreicher Schnitte und Stile vorbei, um für sich festzustellen, welches Brautkleid passt. Zu welcher Figur der jeweilige Schnitt letztendlich infrage kommt, das zeigen und erklären wir euch mit diesen bezaubernden Illustrationen, die richtig Lust aufs Heiraten machen:

Klassisch: A-Linie

Mit einem super Schlankmacher-Effekt überzeugt diese Schnittform. Der A-förmig verlaufende, ausgestellte Rock kaschiert die typischen Problemzonen rund um Bauch, Beine und Po, während das schmal geschnittene Oberteil das Dekolleté zum Hingucker verwandelt. Zudem streckt der A-Linien-Schnitt optisch. Perfekt für: kleine Bräute, aber auch kurvige Frauen und schwangere Bräute

Pompös: Duchesse

Wer immer von einer Prinzessinnen-Hochzeit geträumt hat, der setzt auf diesen Schnitt: Das Oberteil ist eine figurbetonte Korsage, die oft mit der sogenannten Prinzessnaht gefasst ist, der voluminöse Rock ist glockenförmig und bodenlang. Manchmal sogar mit dem typischen Reifrock für rauschendes Extra-Volumen. Absolutes Muss: eine schlanke Taille, schließlich ist das Oberteil figurbetont. Perfekt für: Frauen mit schlankem Oberkörper und einer breiten Hüfte

Elegant: Zweiteiler

Korsage und Rock ergeben dieses feminine Braut-Outfit, das sich individuell kombinieren lässt. Wer möchte, kann hier auch statt klassisch Weiß auf ein farbiges Teil setzen. Auch mit diesem Brautlook kann man schummeln, ein weit ausgestellter Rock lässt breite Hüften und Oberschenkel verschwinden. Perfekt für: Bräute mit einem schlanken Oberkörper

Romantisch: Empire-Kleid

Hingucker dieses Brautkleid-Schnittes ist die hohe Taillen-Naht, sie sitzt direkt unterhalb der Brust. Der Rock fällt fließend bis zum Boden. Betont werden durch dieses Kleid Schultern, Arme und Dekolleté, während Bauch, Beine und Po vom Stoff figurschmeichelnd umspielt werden. Der fließende, bodenlange Rock staucht kleine Frauen optisch, am besten eine knielange Version wählen. Perfekt für: einen schlanken Oberkörper, mit typischen Problemzonen an Bauch, Beinen und Po

Modern: Etui-Kleid

Das kurze, moderne Kleid in der geraden, so genannten H-Linie hat einen figurbetonten, eng anliegenden Schnitt, Problemzonen werden durch den körpernahen Sitz kaum kaschiert. Perfekt für: schlanke, athletische Frauen und auch kleine Bräute

Extravagant: Meerjungfrau

Ein echter Hingucker-Schnitt ist das Meerjungfrau-Kleid, das auch 'Fishtail' genannt wird. Der körpernahe Sitz betont die weibliche Silhouette und setzt Kurven, vor allen Dingen den Po, perfekt in Szene. Erst ab Kniehöhe ist der Rock weit ausgestellt. Perfekt für: schlanke Bräute mit weiblichen Kurven, große Frauen

Sexy: Minikleid

Voraussetzung für dieses knappe Brautkleid sind natürlich schlanke, schön geformte Beine. Bei einem weit ausgestellten Rock kann man geschickt die typischen Problemzonen kaschieren. Perfekt für: große, schlanke Bräute

Verwandte Tags #Hochzeits-Galerien#Typberatung

+

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare