Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Selbst ist die Frau! Tipps für noch mehr Spaß beim Solosex

© iStock
Liebe & Psychologie

Selbst ist die Frau! Tipps für noch mehr Spaß beim Solosex

von der gofeminin-Redaktion Veröffentlicht am 16. Juli 2017
345 mal geteilt

Ladys, aufgepasst! Wir verraten euch, wie ihr beim Solo-Sex noch schneller zum Höhepunkt kommt...

Die Zeiten, in denen Selbstbefriedigung ein Tabu-Thema war, sind Gott sei Dank lange vorbei. Heute stehen wir offen dazu, dass wir uns gerne mal selbst verwöhnen - und das ist auch gut so! Denn: Selbstbefriedigung ist eine tolle Möglichkeit, den eigenen Körper besser kennenzulernen. Was gefällt mir besonders gut, welche Berührungen bereiten mir Lust? Wir haben ein paar Tipps und Tricks für euch, wie der Solo-Sex noch mehr Spaß macht!

Vorbereitung ist alles

Kurz Zeit zwischen zwei Terminen und mit dem Kopf ganz weit weg? Dann solltest du den Solo-Sex besser verschieben. Denn wenn du dir selbst etwas Gutes tun willst, solltest du dich auch wirklich darauf einlassen können. Sorge für eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Das Wichtigste ist, dass du dich wohl fühlst und Lust hast, dich selbst zu berühren. Das bedeutet auch: Handy aus! Denn in diesem schönen und intimen Moment, der nur dir allein gehört, willst du sicher nicht von nervigem Klingeln gestört werden.

Das richtige Spielzeug

Wer normalerweise mit dem Finger masturbiert, kann sich ruhig einmal an Sextoys rantrauen. Natürlich sind Vibratoren, Dildos und Co. nicht für jeden etwas, aber die kleinen Helferlein können für mächtig Spaß im Bett sorgen. Der Vorteil eines Vibrators ist, dass man Stärke und Geschwindigkeit der klitoralen Stimulation einstellen kann und sich so der Orgasmus prima hinauszögern lässt. Wer eher auf vaginale Selbstbefriedigung steht, sollte sich für einen Dildo entscheiden.

Wasserspiele

Ob in der Badewanne oder unter der Dusche: Wasser kann uns unbeschreibliche Lust verschaffen. Probiert es doch einfach einmal aus und lasst euch beim Einlassen des Badewassers den Strahl leicht über die Klitoris laufen. Ihr werdet sehen, wie angenehm sich das anfühlt. Aber Vorsicht: Das Wasser sollte nicht zu heiß sein! Wer noch einen Schritt weiter gehen will, kann die Klitoris mit dem Strahl des Duschkopfes stimulieren. Variiert die Stärke des Wasserstrahls und schaut, wie ihr darauf reagiert.

Stellungswechsel

Wenn man an Selbstbefriedigung denkt, hat man oft das Bild einer Frau vor sich, die auf dem Rücken im Bett liegt und sich zärtlich selbst streichelt. Warum nicht mal die Position wechseln und sich stattdessen auf die Seite legen, die Beine gegen die Wand stemmen oder sie ein wenig anziehen? Wenn du dich selbst verwöhnst, sieht dir niemand zu - also probier alles aus und finde für dich die bequemste und effektivste Stellung!

Wäsche und Co.

Vibratoren und Dildos sind nicht unbedingt für jede Frau etwas. Wer trotzdem ein Hilfsmittel für den Solo-Sex sucht, kann auf Alltagsgegenstände wie Kissen oder einen Slip zurückgreifen. Leg dir zum Beispiel ein Höschen auf den Schambereich – bis hin zum Anus und lass den Slip durch deine Beine gleiten. Auch ein Kissen, auf das man sich wie bei der Reiterstellung setzt, kann bei der Selbstbefriedigung helfen. Achte bei deinen Bewegungen aber unbedingt darauf, dass sie nicht zu schnell oder zu kraftvoll werden: Du könntest deine Klitoris sonst verletzen.

Allein oder doch lieber zu zweit?

Wenn man sich selbst befriedigt, tut man das ja bekanntlich alleine und für sich. Aber wer sagt denn, dass dein Freund nicht dabei zusehen darf? Männer finden es unglaublich erregend, wenn sich eine Frau selbst berührt und er sie dabei beobachten darf. Und für euch Mädels hat das auch einen großen Vorteil: Er kriegt ein Gespür dafür, was dir besonders gefällt und kann das beim nächsten Vorspiel gleich selbst umsetzen.

Auch auf gofeminin.de: Sextoys für gewisse Stunden

von der gofeminin-Redaktion 345 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen