Home / Fashion & Beauty / Modetrends / Tüllrock selber machen: Diese Step-by-Step-Anleitung ist super easy!

Fashion & Beauty

Tüllrock selber machen: Diese Step-by-Step-Anleitung ist super easy!

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 13. Juli 2015
7 946 mal geteilt

Einen Tüllrock selber machen? Das ist kein Hexenwerk! Alles, was du brauchst, um dir DAS Must-have der Saison selbst zu nähen, sind eine Handvoll Utensilien und ein wenig Muße. Wir zeigen dir in einer einfachen Step-by-Step-Anleitung, wie der Traum vom selbstgenähten Tüllrock wahr wird. Viel Spaß!

Ein romantischer Tüllrock macht jede Frau binnen Sekunden zur Prinzessin. Kein Wunder also, dass er zu den Must-haves der nächsten Saison gehört. Doch leider sind Tüllröcke in den Shops ziemlich teuer ... Die Lösung: Den Tüllrock einfach selber machen! Ein selbst genähter Rock kostet nur einen Bruchteil eines gekauften, da Tüll ein sehr günstiges Material ist.

Wie du dir einen trendy Tüllrock ganz einfach selbst nähen kannst, zeigen wir dir in dieser Anleitung, die wir auf dem Kreativ-Blog abeautifulmess.com gefunden haben. Wichtig für ein tolles Ergebnis: Bevor du dich daran machst, deinen Tüllrock selbst zu nähen, solltest du dir diese Anleitung aufmerksam durchlesen und sichergehen, dass du jeden Punkt verstanden hast.

Du willst vorher wissen, wie man den Tüllrock kombinieren kann? Hier verraten wir euch alle Styling-Tipps für den Tüllrock!

Tüllrock selber machen: Schritt für Schritt Anleitung

Einen stylischen Tüllrock selbst nähen, ist gar nicht so kompliziert und dauert nicht lange. Alles, was du dafür brauchst, ist folgendes:

- ca. 12 m Tüll
- ca. 3 m Futterstoff (in der gleichen Farbe wie der Tüll)
- eine Nähmaschine mit farblich passendem Garn
- ein Maßband
- Packpapier
- eine Papierschere
- eine Stoffschere
- ein ca. 1 m langes elastisches Taillenband (ca. 2 cm breit)
- Stecknadeln
- Schneiderkreide
- ein Bleistift
- ca. 1 m Schnur oder Bindfaden

Tüllrock selber machen Schritt 1: Die Vorbereitung

Zunächst müsst ihr euch eine Schnittvorlage aus Packpapier erstellen. Dazu müsst ihr zuerst festlegen, wie lang euer Tüllrock sein soll. Legt das Maßband an eurer Taille an und lest die gewünschte Länge an eurem Bein ab. Eine geeignete Länge ist zum Beispiel 55 cm. Notiert euch diese Rocklänge.

Legt jetzt das Maßband um die breiteste Stelle eurer Hüfte und notiert euch auch diesen Wert. Diese Hüftbreite ist wichtig, damit ihr den selbst genähten Tüllrock später über die Hüfte ziehen könnt.

Nehmt jetzt eure individuelle Hüftbreite und teilt sie durch die Zahl 3,14. Das Ergebnis teilt ihr wiederum durch 2. Der anschließende Wert ist die Hüftweite.

Als Beispiel: Habt ihr 100 cm an eurer Hüfte gemessen, rechnet ihr: 100 : 3,14 = 31,85 und danach 31,85 : 2 = 15,9
Tipp: Ihr könnt dieses Ergebnis auf eine ganze Zahl ohne Kommastelle auf- bzw. abrunden.
Bedeutet in unserem Rechenbeispiel: aus 15,93 cm werden 16 cm.

Bis jetzt solltet ihr also zwei Werte notiert haben: die Hüftweite und die Rocklänge.

In unserem Beispiel sind das: Hüftweite = 16 cm und Rocklänge = 55 cm

Tüllrock selber machen Schritt 2: Schnittvorlage erstellen

Anhand dieser beiden Werte kannst du die Schnittvorlage erstellen. Schneide dazu aus dem Packpapier ein Quadrat aus mit den Seitenlängen Hüftweite + Rocklänge. In unserem Beispiel heißt das 16 cm + 55 cm = 71 cm.

So weit verstanden? Super! ​Messe nun an der linken oberen Ecke des Quadrats nach rechts und nach unten die Hüftweite ab (in unserem Rechenbeispiel: 16 cm) und markiere das Ende mit einem Strich. Messe nun von diesen Markierungen ausgehend die Rocklänge (in unserem Rechenbeispiel: 55 cm) ab und markiere deren Ende wieder mit einem Strich. Im Bild unten siehst du, was damit gemeint ist.

Nun musst du die Markierungen kreisförmig verbinden. Dazu brauchst du einen großen Zirkel, den du dir ganz leicht selber basteln kannst. Nimm dazu die Schnur und knote sie um das Ende des Bleistifts. Messe nun die Hüftweite ausgehend vom Bleistift an der Schnur ab und halte die Schnur an dieser Stelle gut fest. Drücke die Schnur jetzt auf die obere linke Ecke des Packpapiers und ziehe mit dem Bleistift einen Kreis drumherum. Nun hast du die Bundlinie des Tüllrocks gezeichnet.

Nun geht es zur Saumlinie. Messe die Länge Hüftweite + Rocklänge (in unserem Beispiel: 16 cm + 55 cm = 71 cm) ausgehend vom Bleistift an der Schnur ab und halte wiederum an dieser Stelle die Schnur gut fest. Drücke die Schnur mit einer Hand auf die linke obere Ecke des Packpapiers und ziehe mit der rechten Hand einen großen Kreis. Nun hast du die Saumlinie eingezeichnet. Schneide die Schnittvorlage mit einer Papierschere aus.

Tüllrock selber machen Schritt 3: Schnitt auf Tüll und Futterstoff übertragen

Ein Tüllrock muss voluminös sein und benötigt deshalb mehrere Lagen. 7 Lagen sind ein guter Richtwert. Um diese zu erhalten, musst du 7 gleich große Quadrate aus dem Tüll schneiden. Jedes dieser Quadrate muss viermal so groß wie das ursprüngliche Schnittvorlagen-Quadrat sein (s. Schritt 2). Du erhältst die richtige Seitenlänge des großen Quadrats, indem du rechnest: (Hüftweite + Rocklänge) x 2 = Seitenlänge großes Quadrat

In unserem Rechenbeispiel bedeutet das: 16 cm + 55 cm x 2 = 142 cm

Nun musst du jedes der großen Quadrate zweimal in der Mitte falten, sodass 7 kleinere Quadrate mit der benötigten Seitenlänge (in unserem Beispiel = 71 cm) entstehen.

Leg nun die Schnittvorlage nacheinander auf jedes kleine Quadrat und zeichne sie mit der Kreide nach. Schneide den Tüll mit der Stoffschere entlang der Konturen aus. Wiederhole diesen Vorgang mit allen Stofflagen, sodass du am Ende 7 gleich aussehende 'Donuts' aus Tüll erhältst. Nun wiederhole das ganze mit dem Futterstoff und lege ihn unter die 7 Tülllagen.

Stecke nun entlang des Bunds (Loch in der Mitte) 4 gleichmäßig verteilte Stecknadeln durch alle Stoffschichten, damit sie nicht verrutschen.

Tüllrock selber machen Schritt 4: Taillenband vorbereiten

Nun geht es weiter mit dem Taillenband. Leg das elastische Band von hinten um deine Taille, sodass es angenehm sitzt. Die Enden des Bands zeigen dabei nach vorne. Markiere die Weite des Bands an jeder Seite mit der Kreide, damit du weißt, wie lang das Band letztlich sein muss.

Lege anschließend die beiden Markierungen aufeinander (die Vorderseiten des Bands müssen dabei aufeinander liegen) und nähe sie zusammen. Kürze die überstehenden Enden danach auf ca. 1 cm. Schlage sie um und setze je eine vertikale Naht, damit sie flach liegen.

Tüllrock selber machen Schritt 5: Taillenband fixieren

Du wirst feststellen, dass der Radius des Taillenbands viel kleiner ist als das "Loch im Donut". Das ist richtig, denn nur dadurch entstehen später die gewünschten Falten im Tüllrock. Bevor du das Taillenband mit Stecknadeln auf den 7 Tülllagen und der Lage aus Futterstoff fixierst, musst du mit der Kreide Markierungen anbringen.

Dafür kannst du dich an den vier Falten orientieren, die durch das vorherige Zusammenfalten (s. Schritt 3) entstanden sind. Zeichne an jeder Falte einen kleinen Kreidestrich am Bund ein, sodass am Ende 4 Markierungen im gleichen Abstand entstehen.

Jetzt brauchst du noch Markierungen auf dem Taillenband. Lege es dazu erst so aufeinander, dass an einem Ende die Nahtstelle liegt. Markiere das Band genau an der gegenüberliegenden Seite. Lege jetzt diese Markierung auf die Nahtstelle und markiere anschließend die so entstandenen, genau gegenüberliegenden Enden. Nun hast du im gleichen Abstand vier Markierungen auf dem Taillenband.

Jetzt kannst du damit beginnen, das Taillenband mit Stecknadeln auf den Tülllagen zu fixieren. Beginne dabei mit der Naht des Taillenbands, lege sie auf die erste Markierung, sodass ca. die Hälfte des Taillenbands über der Kante der Stofflagen übersteht. Fixiere alles mit einer waagerecht angebrachten Stecknadel. Wiederhole den Vorgang mit den restlichen 3 Markierungen. Wie der Tüllrock bis dahin aussehen soll, siehst du in diesem Bild.

Da das Taillenband viel kleiner ist als der Radius des Stoffs, entstehen Lücken unter dem Taillenband, die du im oberen Bild gut erkennen kannst. Diese Lücken müssen geschlossen werden, damit später der komplette Stoff eingefasst wird. Nimm dazu Stecknadeln, zieh die Mitte jeder Lücke nach oben und fixiere sie zusätzlich am Taillenband. Dabei sollten gleichmäßige Falten entstehen. Das Taillenband sollte nun mit 8 waagerecht angebrachten Stecknadeln fixiert sein (siehe Bild unten).

Tüllrock selber nähen: Schritt 6: Lagen zusammen nähen

Nachdem du das Taillenband fachgerecht auf den Stofflagen fixiert und alle großen Lücken durch Stecknadeln geschlossen hast, geht es nun ans eigentliche Nähen. Praktisch: Indem du das Taillenband anbringst, nähst du gleichzeitig alle Stofflagen zusammen.

Bevor du mit der Nähmaschine loslegst, musst du den Tüllrock umdrehen, sodass der Futterstoff oben liegt. Lege nun den Bund so unter die Nähmaschine, dass das Füßchen der Nähmaschine an der Kante der Stofflagen entlang führt. Mache ein paar Stiche vorwärts und sichere die Naht, indem du rückwärts darüber nähst.

Ziehe jetzt das elastische Taillenband mit einer Hand stramm, bis alle Falten im Futterstoff und Tüll glatt gezogen sind und nähe nun Stück für Stück das Taillenband auf die Stofflagen. Achte darauf, das Taillenband kontinuierlich stramm zu ziehen und stelle sicher, dass du wirklich alle Stofflagen einfasst.

Vorsicht bei den Stecknadeln: Zieh sie heraus, bevor du über sie drüber nähst, ansonsten kann die Nähnadel abbrechen!

Wenn du am anderen Ende angekommen bis, vernähe die Naht mit ein paar Stichen. Und schon hast die Mission "Tüllrock selber machen" erfolgreich gemeistert!

Tüllrock selber nähen: So sieht das Ergebnis aus!

​Tipp: Frag, wenn du im Stoffgeschäft den Tüll, den Futterstoff und das Taillenband kaufst, nach Insider-Tipps. Oft haben die Verkäuferinnen dort wertvolle Tricks parat, die das Tüllrock-selber-nähen noch einfacher machen! Wir wünschen dir viel Erfolg beim Nähen und ganz viel Spaß mit deinem neuen Lieblingsteil!

von Ann-Kathrin Schöll 7 946 mal geteilt
Flecht-Krone selber machen: Diese Videoanleitung zeigt dir, wie es geht!

Das könnte dir auch gefallen