Home / Fit & Gesund / Diät & Ernährung / Der große Diät-Check: DAS sind die effektivsten Diäten 2019

© unsplash.com
Fit & Gesund

Der große Diät-Check: DAS sind die effektivsten Diäten 2019

von Jane Schmitt Veröffentlicht am 13. Dezember 2018
54 mal geteilt

Du möchtest eine Diät machen, um lästige Pfunde loszuwerden? Egal, welchen Grund du für deinen Abnehm-Wunsch hast, damit bist du nicht alleine. Viele Menschen träumen von einem schlankeren und gesünderen Körper. Wir zeigen dir die beliebtesten Diäten und verraten, wie du die richtige für dich findest.

Diät ist nicht gleich Diät. Deshalb probieren manche Menschen eine Diät nach der anderen aus, um ihr überschüssiges Fett loszuwerden. Nicht selten erfolglos. Einige Diäten helfen tatsächlich die Ernährungsgewohnheiten zu verändern, um einen dauerhaften Gewichtsverlust zu fördern.

Andere jedoch können die Rettungsringe noch verstärken, in dem sie den sogenannten Jo-Jo-Effekt begünstigen. Wieder andere Diäten können tatsächlich gefährlich für die Gesundheit sein, da sie Mangelerscheinungen verursachen. Es gibt eine Vielzahl an Diäten und so gut wie jeder Mensch kann die für sich passende Diät finden, die zu seinen Bedürfnissen und seinem Lebenswandel passt.

Diät heißt nicht Verzicht, sondern Lebensweise

Der Begriff 'Diät' wird in Zeiten von Bodypositive, deutlich negativer bewertet, als noch vor ein paar Jahren. Die ursprüngliche Bedeutung von 'Diät' hat jedoch sehr wenig mit dem allgegenwärtigen Schlankheitswahn zu tun. Abgeleitet von dem altgriechischen bedeutet Diät "Lebensführung" bzw. "Lebensweise". Eine Diät muss also nicht zwangsläufig etwas Negatives sein, sondern kann auch eine Umstellung der Ernährung und Lebensweise hin zu einem fitteren Ich bedeuten.

Von Frust bis Jo-Jo-Effekt: Warum scheitern Diäten?

Viele Menschen sind frustriert, weil sie gescheitert sind mit ihren Diätplänen. Oder weil sie danach mehr Kilos auf den Rippen hatten als zuvor. Stichwort "Jo-Jo-Falle". Der Grund, warum die ausprobierten Diäten nicht funktioniert haben: Sie passten schlichtweg nicht zum eigenen Körper und zum Lebensstil.

Entweder war der Ernährungsplan zu einseitig und die tägliche Kalorienanzahl zu gering, sodass Heißhungerattacken vorprogrammiert waren oder das Diät-Essen war schlichtweg zu eintönig. Gründe, warum Diäten scheitern gibt es viele.

Damit das nicht passiert, muss die Diät sorgsam ausgewählt und auf unseren Körper und unseren Lebensstil abgestimmt sein. So viel vorweg: Es gibt für jeden die passende Diät. Deshalb: Steck den Kopf nicht in den Sand, wenn die Ananas-, Kohlsuppen- oder FDH-Diät bei dir gescheitert ist und finde stattdessen heraus, welche Ansprüche du an eine Diät hast.

So findest du die richtige Diät

Eins sollte klar sein: Eine Diät zum Gewichtsverlust ist dann die richtige, wenn auf lange Sicht eine Ernährungsumstellung stattfindet. Denn nur so vermeidest du den Jo-Jo-Effekt und bleibst dauerhaft schlank.

Dafür ist es entscheidend, dass du deinen täglichen Kalorienbedarf kennst. Nur durch ein leichtes Kaloriendefizit kannst du einen gesunden Gewichtsverlust herbeiführen.
Kalorien­bedarfsrechner: Wie hoch ist dein täglicher Kalorienbedarf?

Bevor du eine Diät beginnst, stelle dir folgende Fragen:

  • Wie hoch ist die maximale Kalorienmenge pro Tag?
  • Liefert die neue Ernährungsweise alle Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung?
  • Wie hoch soll der monatliche Gewichtsverlust laut Diät sein?

Diät-Check: Diese Ernährungsweisen versprechen einen langfristigen Abnehmerfolg

In der folgenden Diät-Übersicht erfährst du wichtige Fakten rund um das Thema gesundes Abnehmen. Dafür haben wir uns unterschiedlichste Diäten, Ernährungsformen und vermeintliche Wundermittel genau angesehen und die Vor- und Nachteile für dich aufgelistet.

Schlank im Schlaf

Hinter der erfolgreichen Diät steckt das Prinzip der Insulin-Trennkost von Dr. Detlef Pape. Im Gegensatz zur klassischen Trennkost werden dabei Kohlenhydrate und Eiweiße beim Frühstück und Abendessen getrennt.
Hier erfährst du mehr: Abnehmen im Schlaf: Diät-Märchen oder Schlüssel zum Erfolg?

Wundermittel Zimt

In einigen Studien wurde bereits darauf hingewiesen, dass Zimt positive Eigenschaften auf die Gesundheit hat. Beispielsweise kann Zimt unter anderem dabei helfen den Blutzuckerspiegel niedrig zu halten. Zudem hat eine weitere Studie ergeben, dass Zimt die Wärmeproduktion anregen kann und somit der Kalorienverbrauch erhöht wird.
Hier erfährst du mehr: Mit Zimt abnehmen? Das ist dran am Diät-Wundermittel

Intervallfasten

Für alle, die seit Jahren mit erfolglosen Diät-Versuchen und Jojo-Effekt kämpfen, könnte Intervallfasten, auch Teilzeit- oder intermittierendes Fasten genannt, die Lösung sein.
Hier erfährst du mehr: Hype oder ein echtes Abnehm-Geheimnis: Ist Intervallfasten die Lösung für alle Diätgeplagten?

Säure-Base Diät

Die Säure-Base Diät ist genau genommen gar keine richtige Diät - vielmehr ist es eine Methode, um das Ernährungsgleichgewicht wieder herzustellen.
Hier erfährst du mehr: Körper entsäuern und abnehmen: So funktioniert die Säure-Base Diät

Low carb Diät

Durch den Verzicht auf Kohlenhydrate sollen die Kilos nur so purzeln. Es gibt jedoch nicht nur die eine Low carb Diät, sondern gleich mehrere.
Hier erfährst du mehr: Bye bye Kohlenhydrate: Endlich abnehmen mit der Low carb Diät

Eine dieser Low carb Diäten ist zum Beispiel auch die Paleo Diät: Die Menschen in der Steinzeit kannten keine Fertigprodukte wie Pizza, Nudeln oder Eiscreme. Möglicherweise ist das der Grund dafür, dass unsere Vorfahren so gut wie nicht an Krankheiten litten, die durch eine falsche Ernährung verursacht wurden.
Hier erfährst du mehr: Paleo-Diät: Macht die Steinzeit-Ernährung schlank und gesund?

Detox-Diät

Mit Detox ist die Entgiftung und Entfettung des Körpers gemeint. Eine Detox-Kur ist ein gutes Mittel, um den Organismus und somit den Stoffwechsel wieder anzukurbeln, oder?
Hier erfährst du mehr: Abnehmen in Rekordzeit mit der Detox-Diät: Was ist dran am Abnehm-Hype?

Clean Eating

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet Clean Eating, dass alle Lebensmittel, die ihr esst, möglichst frisch, natürlich und unverarbeitet sind.
Hier erfährst du mehr: Ernährungstrend Clean Eating: Die wichtigsten Regeln und was wirklich dahinter steckt

Heilfasten

Immer mehr Menschen verzichten für ein paar Tage ganz oder teilweise auf Nahrung. Damit wollen sie ihren Körper reinigen und wenn sie das ein oder andere Kilo dabei verlieren, freuen sie sich natürlich auch.
Hier erfährst du mehr: Der Fasten-Check: Was ihr über Heilfasten & Co. wissen solltet

Vegan-Diät

Möchtest du dich vegan ernähren, bedeutet das, dass du auf alle tierischen Lebensmittel verzichtest. Solange man sich nicht mit veganen Fertigprodukten austobt oder den ganzen Tag Nüsse snackt, kann man auch abnehmen.
Hier erfährst du mehr: Abnehmen durch vegane Ernährung: Der Schlüssel zur Traumfigur?

Ausgewogene Ernährung

Unter einer ausgewogenen Ernährung versteht man, dass du so vielseitig wie möglich essen solltest und nicht auf einzelne Lebensmittelgruppen verzichten musst. Damit wird dein Körper ausreichend mit allen Nährstoffen versorgt. ​Hier erfährst du mehr: Endlich raus aus dem Diät-Chaos: Was ist eigentlich eine ausgewogene Ernährung?

Eine wissenschaftliche Betrachtung von Diäten findest du zusätzlich bei unserem Gesundheitsportal onmeda.de.

Figur-Geheimnis: Mit DIESEM simplen Trick bleibt Heidi Klum schlank

Das könnte dich auch interessieren:

Diät-Ranking: Das sind die beliebtesten Diäten Deutschlands

Kalorientabelle Obst: So viele Kalorien stecken in Äpfeln, Erdbeeren & Co.

Ganz schön fettig! Das sind die 10 fettreichsten Lebensmittel

Kalorientabelle Gemüse: So viele Kalorien stecken in Zucchini, Gurken & Co.

5 Kilo abnehmen: Mit diesem Schlachtplan kriegst du es endlich hin!

von Jane Schmitt 54 mal geteilt