Home / Buzz / Aktuelles

Cathy Hummels spricht Klartext: "Nicht alles Sonnenschein"

von Helen Kemper ,
Cathy Hummels spricht Klartext:

Cathy Hummels zeigt sich auf ihrem Instagram-Profil meist sehr fröhlich und selbstbewusst. Doch auch die bekannte Moderatorin hat mal einen schlechten Tag.

Auf ihrem Instagram-Account zeigt sich Cathy Hummels (34) meist sehr fröhlich und selbstbewusst. In einem ihrer letzten Posts erklärt die 34-Jährige jedoch, dass auch sie mal einen schlechten Tag hat.

"Jeder hat mal einen schlechten Tag oder schlechte Laune. Gestern hatte ich einen doofen Tag. Aber nach Regen kommt ja bekanntlich Sonnenschein und so bin ich schon wieder entspannter", schreibt sie unter ihrem Beitrag.

Auch lesen: Neuanfang! Cathy Hummels zeigt sich völlig verändert

Eine wichtige Message an ihre Fans

Gegenüber "BILD" verrät Cathy Hummels den Grund für ihr Unwohlsein: "Mein Junge hatte einen großen Auftritt und ich konnte aus beruflichen Gründen nicht dabei sein. Die Erlebnisse mit unserem Kind gibt uns niemand wieder“, erklärt die Moderatorin bedrückt.

Im Video: Cathy Hummels: Sie spricht erstmals über ihre Scheidung

Video von Esther Pistorius

Scheinbar konnte weder sie noch ihr Noch-Ehemann Mats Hummels (33) bei dem besonderen Auftritt ihres gemeinsamen Sohnes Ludwig dabei sein: "Es so wichtig, dass am besten beide Elternteile die wichtigen Momente mit ihrem Kind teilen können. Weder ich noch Mats waren dabei. Das hat mich traurig gemacht", so die 34-Jährige.

Lest auch: Cathy Hummels: Will sie damit Mats zurückerobern?

Mit ihrem Instagram-Post wolle sie eine wichtige Botschaft vermitteln: "Mir ist es wichtig, den Menschen auch zu zeigen, wenn nicht alles eitel Sonnenschein ist. So geht es mir, so geht es allen. Das ist normal. Nicht normal ist diese immer perfekte Welt, die man sonst in den Medien sieht", ergänzt Cathy Hummels.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Damit setzt sie ein wichtiges Statement an ihre Fans und vor allem an die arbeitenden Mütter unter ihnen. Denn laut Cathy kenne jede Mutter, die gleichzeitig arbeitet, dieses Gefühl, das sie mit ihrem Beitrag vermitteln wollte: "Jeder soll zu allen Gefühlen stehen können und sich nicht verstecken müssen“, sagt Cathy schließlich.