Home / Buzz / Aktuelles

Let's Dance: RTL bezieht Stellung zu Corona-Infektionen

von Helen Kemper Erstellt am 11.03.22 um 11:35

Das Corona-Chaos rund um die RTL-Tanzshow "Let's Dance" geht weiter. Nach bereits drei Ausfällen aufgrund von Corona-Infektionen fallen nun drei weitere Promi-Kandidaten weg!

Bei "Let's Dance" herrscht bereits seit der ersten Folge ein echtes Corona-Chaos. Schon in den ersten zwei Folgen fielen drei Teilnehmer aus und auch in der dritten Folge sind drei weitere Tanzpaare weniger auf dem "Let's Dance"-Parkett.

Bereits in der ersten Folge fehlte eines der bekannten Jury-Mitglieder. Juror Joachim Llambi hatte sich mit dem Coronavirus infiziert und fiel deshalb in der ersten Show aus.

In der zweiten Show dann der nächste Schock: Hardy Krüger und die Profitänzer*innen Andrzej Cibis und Malika Dzumaev wurden ebenso positiv auf Corona getestet. Sie konnten jedoch schnell für die nächsten Shows ersetzt werden.

Auch lesen: Zwangspause bei „Let‘s Dance“! Fällt Folge 3 jetzt aus?

Nun jedoch das nächste Drama: Drei weitere Promi-Kandidaten hat es erwischt. Mit dem Wegfall von Timur Ülker, Lilly zu Sayn-Wittgenstein und Caroline Bosbach bleiben in Folge 3 neun von zwölf Tanzpaaren übrig. Ihre Infektionsverläufe seien jedoch glücklicherweise mild.

Sender RTL bezieht Stellung

Sowohl für die "Let's Dance"-Beteiligten als auch für die Zuschauer*innen gilt im Studio die 2G+ Regelung. Das Publikum muss zusätzlich eine Maske tragen. Wie kann es also sein, dass so viele Infektionen aufkommen?

Gegenüber "Watson" begründet der Sender RTL dies wie folgt: "Rund um die Produktion halten wir uns streng an alle gesetzlichen Vorgaben. Aber wie ihr ja selber aktuell wahrscheinlich auch in eurem Umfeld erlebt, sind die Infektionszahlen allgemein gerade sehr hoch – und davon bleiben auch wir leider trotz aller Bemühungen nicht verschont".

Im Video: Ukraine-Krieg: SO wollen Motsi Mabuse & ihr Ehemann helfen

Video von Esther Pistorius

Wie es bei "Let's Dance" nun weiter geht, bleibt erstmal offen. Auf Instagram häuften sich bereits die kritischen Kommentare zu dem Statement des Senders: "Ganz ehrlich, welche Bemühungen? Am Freitagabend sieht man leider keinerlei Unterschiede zu den Shows vor Corona", äußerte sich eine Userin.

Lest auch: Schockmoment bei Let's Dance: Cheyenne Ochsenknecht verletzt

Zudem raten die Fans, die Show für circa zwei Wochen zu pausieren. Denn viele erachten es als äußerst unfair, dass die Erkrankten automatisch eine Runde weiter sind, währen die Gesunden weiterhin für ihren Erfolg kämpfen bzw. tanzen müssten.

Die Tanzshow für einen gewissen Zeitraum abzusetzen, scheint für den Sender aber keine Lösung zu sein. Stattdessen stünde zur Debatte, alle gesunden Tanzpaare ohne eine Entscheidung direkt in die nächste Runde weiter zu lassen. So bliebe der Wettbewerb fair.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Sollten sich Lilly zu Sayn-Wittgenstein, Timur Ülker oder Caroline Bosbach jedoch nicht so schnell erholen können wie erhofft, werde wohl Ersatz gefunden werden müssen. Hierfür steht das in Folge 2 ausgeschiedene Model Cheyenne Ochsenknecht bereits in den Startlöchern. Sie werde fortan jeden Tag getestet, um für den Fall der Fälle auf das "Let's Dance"-Tanzparkett zurückkehren kann.