Home / Buzz / Aktuelles

DSDS-Comeback: So hat die Pause Dieter Bohlen verändert

von Anna Haacks ,
DSDS-Comeback: So hat die Pause Dieter Bohlen verändert

"DSDS"-Urgestein Dieter Bohlen ist zurück in der Castingshow-Jury. Wie es ihm in seiner rund einjährigen Pause ergangen ist, verrät er im Interview mit RTL.

Dieter Bohlen ist zurück bei DSDS. Für die 20. Staffel wird der Poptitan ein letztes Mal in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" sitzen. Danach wird die Castingshow eingestellt.

Im RTL-Interview mit Frauke Ludowig verrät Dieter Bohlen, wie die gut einjährige Auszeit für ihn war. "Es war so bisschen Krafttanken für mich. Ich konnte natürlich auch ein bisschen reflektieren, was ich da die ganze Zeit gemacht habe."

Mehr zum Thema: Not-OP-Schock: Dieter Bohlen meldet sich aus dem Krankenhaus

Dieter habe sich bei DSDS unter Druck gesetzt

Dieter erklärt, dass er sich in den Jahren zuvor unter Druck gesetzt habe. "Dieser Druck war auf einmal weg. Dieser Druck sich sonntagsmorgens die Einschaltquote anzugucken", so das DSDS-Urgestein. Weiter offenbart der 68-Jährige: "Man sieht gewisse Sachen auch anders." Auf Nachhaken von Frauke Ludowig betont Dieter, dass er vieles nun lockerer sehe.

In der 19. Staffel der Kult-Castingshow war Dieter Bohlen erstmals nicht dabei. Die Frage, ob er sich die Staffel mit Florian Silbereisen, Ilse DeLange und Toby Gad als Jury angesehen hat, verneint er. "Es tut einem einfach weh", so der Poptitan ganz ehrlich.

Dann kommt es im Interview zu einer Erkenntnis, mit der wohl die wenigsten gerechnet hätten. Denn Dieter erklärt, dass er sich selbst teilweise zu hart fand: "Ich habe selbst nicht kapiert, dass ich so hart rüber gekommen bin.“ Dennoch möchte sich der 68-Jährige auch zukünftig nicht verstellen.

Im Video: DSDS-Aus trotz Bohlen-Rückkehr: Darum beendet RTL die Show

Video von Esther Pistorius

Comeback war "Herzensentscheidung"

Dieter Bohlen offenbart zudem, dass sein Comeback keine Geld-Entscheidung gewesen sei. Im Gegenteil, wenn es ihm ums Geld gegangen wäre, wäre er wohl nicht zurückgekommen: "Die Entscheidung mit RTL … es gibt Leute, die hätten mehr gezahlt. Es war eine reine Herzensentscheidung.“

Lest auch: Dieter Bohlen spricht Klartext: So geht es jetzt für ihn weiter

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Der Poptitan ist jedenfalls hochmotiviert und freut sich auf sein großes DSDS-Comeback. Die meisten DSDS-Fans freuen sich sicher ebenfalls sehr über Dieters Rückkehr. Immerhin war er achtzehn Jahre lang Teil der Castingshow. Nun wird er ein letztes Mal als Chefjuror am Jurypult sitzen.