Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Gerda Lewis: Shitstorm wegen Schneebild! Sie weint in ihrer Story

von Jessica Stolz Erstellt am 4. Januar 2021
Gerda Lewis: Shitstorm wegen Schneebild! Sie weint in ihrer Story© Getty Images

Eigentlich wollte Gerda Lewis nur ein schönes Bild im Schnee posten. Doch mit diesem löste die Influencerin einen heftigen Shitstorm aus. In ihrer Story weint die Blondine nun bittere Tränen.

Video von Esther Pistorius

Ex-Bachelorette Gerda Lewis (28) ist in Tränen aufgelöst. Der Grund: Sie erhält zahlreiche Hater-Nachrichten. Auslöser für den Hate ist ein scheinbar harmloses Instagram-Bild. Auf dem Schnappschuss lehnt sich Gerda aus einem Auto. Im Hintergrund ist eine mit Schnee bedeckte Winterlandschaft zu sehen.

Das mutmaßliche Problem: Dieses Bild wurde von vielen Fans nachgestellt. Gerda überlegte sich daraufhin, daraus eine Foto-Challenge zu machen.

Lesetipp: "Schlechtes Vorbild"? Gerda Lewis erntet Shitstorm wegen Bikini-Foto

Einem, dem das richtig gegen den Strich ging, ist Oliver Pocher. Er disst Gerda in einem seiner Instagram-Videos. Laut dem Comedian würde Gerda mit ihrer Challenge andere dazu aufrufen, ein solches Bild nachzustellen.

Lest auch: Streit? Daniela Katzenberger hat Gerda Lewis blockiert

"Die Menschen sollen sehen, was sie mit einem Menschen machen"

Die Influencerin erreichen daraufhin zahlreiche Hassnachrichten, darunter auch heftige Beleidigungen. Das geht nicht spurlos an der 28-Jährigen vorbei. Einige dieser Nachrichten teilt sie sogar in ihrer Instagram-Story.

Unter Tränen erklärt sie dann: "Eigentlich würde ich diese Story so niemals machen und niemals hochladen, aber ganz ehrlich, die Menschen sollen sehen, was sie mit einem Menschen machen und wie sehr gewisse Nachrichten einen Menschen auch verletzen können."

Auch lesen: Gerda Lewis: Urlaub nach Zoff abgebrochen! Was ist passiert?

"Was gibt euch das Recht, mir vorzuwerfen, ich würde Leute dazu animieren, aus einem fahrenden Auto ein Foto zu machen? (...) Wenn ich das unbewusst gemacht habe, dann tut mir das natürlich leid. Das kann man mir auch einfach nett sagen", fährt sie in ihrer Story fort.

Gerda zieht sich vorerst zurück

Weiter erklärt Gerda, dass sie anderen niemals etwas Böses wollte und auch nicht dazu aufgerufen habe, ein Bild aus einem fahrenden Auto zu machen. Das Auto hätte gestanden, während sie dieses Bild geschossen hat.

Nach der emotionalen Story kündigt Gerda an, sich nun vorerst zurückziehen zu wollen.