Home / Buzz / Aktuelles

Buh-Rufe bei Let's Dance: Ging Joachim Llambi hier zu weit?

von Anna Haacks Erstellt am 21.03.22 um 10:19

Let's Dance-Juror Joachim Llambi ist bekannt für seine schonungslose Kritik in der Tanzshow. Auch in Show vier mussten die Promis und Profitänzer*innen einiges einstecken. Ist Llambi zu kritisch?

Joachim Llambi (57) ist bei "Let's Dance" bekannt für seine oft harte Kritik. In Show vier mussten besonders Mike Singer und Christina Luft mit den kritischen Worten von Joachim Llambi umgehen.

Nach dem Tanz des Sängers und der Profitänzerin nahm der 57-Jährige kein Blatt vor den Mund. "Du hattest auch gar keinen Druck. Du musst da Attacke machen! Das sah ja teilweise aus, als wärst du der Bestatter von Köln. Da bin ich ja eingeschlafen", so der Juror ohne Umschweife und vergab nur drei Punkte.

Auch lesen: Let's Dance: RTL bezieht Stellung zu Corona-Infektionen

Publikum reagiert mit Buh-Rufen

Dem Publikum gefiel Joachim Llambis Kritik ganz und gar nicht. Nach seinem Urteil war das Studio erfüllt von lautstarken Buh-Rufen. Auch Riccardo Basile und Isabel Edvardsson blieben von Llambis Kritik nicht verschont.

"Ich sehe nicht das Wollen in deinen Augen, das Feuer in deinem Körper. Das ist nett getanzt, aber nett bringt hier nichts. Das ist so eine deutsch getanzte Salsa", meckerte der Juror.

Im Video: Ukraine-Krieg: SO wollen Motsi Mabuse & ihr Ehemann helfen

Video von Esther Pistorius

Doch Llambis Kritik machte auch Jury-Kollegin Motsi Mabuse wütend: "Nichts gegen Deutschland hier! Was ist dein Problem?" Für Joachim Llambi jedoch noch lange kein Grund, seine Kritik zurückzuhalten: "Zwischen Wollen und Können ist ein riesiger Unterschied. Dieses Wollen: Ich will jetzt abliefern – das muss jede Woche aufs Neue abgeliefert werden."

Für Motsi sind seine harten Worte allerdings unverständlich. "Bei mir kocht es langsam. Da muss ich mich unterdrücken. Wir reden hier nicht von professionellen Menschen! Wir reden von Leuten, die das noch nie gemacht haben und dann ab auf die Tanzfläche", verteidigt die 40-Jährige die Tanzpaare.

Auch lesen: Schockmoment bei Let's Dance: Cheyenne Ochsenknecht verletzt

Zwei Paare müssen in Show vier gehen

Dennoch vergab Joachim Llambi nur magere zwei Punkte. Und so kam es, wie es kommen musste: Riccardo und Isabell erhielten nicht nur die wenigsten Punkte, sondern auch nicht genügend Anrufe der Zuschauerinnen und Zuschauer. Und so müssen der Moderator und seine Tanzpartnerin die Tanzshow verlassen.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Neben Riccardo Bassile traf es auch Rückkehrerin Lilly zu Sayn-Wittgenstein und ihren Tanzpartner Andrzej Cibis, da in der vierten Show zwei Paare "Let's Dance" verlassen mussten.