Veröffentlicht inAktuelles

Let’s Dance: Ersatzkandidat sorgt für verärgerte Fans

Motsi Mabuse (42), Jorge González (56) und Joachim Llambi (59)
Die Let's Dance Jury bleibt den Fans auch 2024 erhalten. Credit: RTL / Guido Engels

Ein Kandidat steigt bei Let’s Dance ganz überraschend aus. Nun gab RTL den Ersatzkandidaten bekannt und der machte zuletzt mächtig Schlagzeilen.

In wenigen Wochen geht die beliebte Tanzshow „Let’s Dance“ in eine neue Runde. Doch für einen Promi ist die Reise bei „Let’s Dance“ schon vorbei, bevor sie überhaupt begonnen hat. 

Eigentlich sollen ab dem 23. Februar 14 Promis übers „Let’s Dance“-Parkett schweben. Doch dann verkündete der Sender RTL via Instagram das überraschende Show-Aus eines Kandidaten. Erfahrt hier, wer nicht dabei sein wird und welcher Promi stattdessen nachrückt.

Auch lesen: Let’s Dance: Änderung betrifft gesamte Staffel

Let’s Dance: Simon Brunner steigt aus

Wie RTL bekannt gab, ist „Ninja Warrior“-Star Simon Brunner doch nicht mehr dabei. Der Parkour- und Freerunning-Athlet stieg aus „persönlichen Gründen“ freiwillig aus. Doch nun verkündete der Sender bereits, wer als Ersatzkandidat für Brunner nachrückt. Und der prominente Nachrücker sorgte vor allem in der letzten Zeit für mächtig Schlagzeilen. Gemeint ist Autor und Entertainer Biyon Kattilathu. 

Zuletzt machte der 39-Jährige vor allem Schlagzeilen wegen einer angeblichen Affäre mit Oliver Pochers Ex Amira Pocher. Doch nun will der Entertainer offenbar mit seinen tänzerischen Fähigkeiten punkten.

Im RTL-Interview zeigte sich Biyon jedenfalls voller Vorfreude: „Ich freue mich mega, bei ‘Let’s Dance’ dabei zu sein und bin sehr dankbar, dass mir diese Chance gegeben wurde! Ein Traum wird Realität – so schön! Das wird eine krasse Reise. Ich will persönlich wachsen an dieser spannenden Herausforderung und natürlich allen Zuschauerinnen und Zuschauern eine tolle Show bieten!“

Lest auch: „Let’s Dance“ 2024: Fans schießen gegen Kandidaten

Doch einige Fans der Show zeigen sich wenig begeistert über den Kandidatenwechsel. In den Kommentaren unter dem Instagram-Post machen einige ihrem Ärger Luft: „Ich hatte mich total auf Simon Brunner gefreut und bin ziemlich enttäuscht über den Ersatz. Hätte es toll gefunden, wenn stattdessen ein anderer Sportler dabei gewesen wäre“, kommentiert ein Zuschauer. „Finde ich unmöglich“, schreibt ein anderer. Einige stellen vor allem den Promi-Status von Biyon infrage: „Och Leute! Das sind doch keine Promis!!! Wollt ihr eure Show verkommen lassen?“, so ein anderer Instagram-User.

Du möchtest schon vor TV-Ausstrahlung eine neue Folge schauen? Hier kannst du ein RTL+ Abo 30 Tage kostenlos testen. So weißt du vor allen anderen, was als nächstes in deiner Lieblingssendung passiert!

Doch neben den negativen Kommentaren finden sich auch einige positive Stimmen: „Wow gratuliere, richtig cool“, so eine Userin. Ein anderer Fan des Entertainers schreibt: „Ich freu mich drauf. Schade für all die, die Biyon nur aus den Medien wegen dem Pocher Drama kennen. Viele die hier so unqualifizierte Kommentare abgeben, sollten sich vielleicht mal ne Show von ihm ansehen, vielleicht hilft es bei dem ein oder anderen noch.“

Wir sind gespannt, wie der Entertainer in den Live-Shows bei den Zuschauer*innen ankommt. 

Let’s Dance 2024: Jury bleibt bestehen

Während die prominenten Kandidat*innen jedes Jahr wechseln, bleibt die Jury bereits seit Jahren gleich. Und auch 2024 dürfen sich die Fans der Show wieder auf das Jury-Trio um Motsi Mabuse (42), Jorge González (56) und Joachim Llambi (59) freuen.

Sowohl die Expert*innen als auch die Zuschauer*innen entscheiden, wer am Ende „Dancing Star 2024“ wird. Moderiert wird das Spektakel erneut von Daniel Hartwich und Victoria Swarovksi.

Auch lesen: Sylvie Meis: Fans schießen gegen Ex-‚Let’s Dance‘-Moderatorin

Die Kennenlernshow ist am 23. Februar ab 20:15 auf RTL zu sehen. Dann entscheidet sich, welcher Promi mit welchem Profi tanzt. Die neuen Folgen gibt’s dann immer freitags live ab 20:15 auf RTL.