Home / Buzz / Aktuelles

Mirco Nontschew bei LOL: Sein letzter Satz stimmt traurig

von Esther Wolf Erstellt am 06.04.22 um 12:25

Die dritte Staffel der Amazon-Prime-Show "LOL: Last one Laughing" war das letzte große Comedy-Projekt des verstorbenen Mirco Nontschew. Nun gibt es neue Details zur Staffel, die tief betroffen machen.

Comedy-Star Mirco Nontschew (†52) wurde am 3. Dezember 2021 tot in seiner Berliner Wohnung gefunden. Sein plötzlicher Tod schockierte seine Familie, seine Kolleg*innen und seine Fans. Kurz vor seinem Tod hatte der 52-Jährige gerade die dritte Staffel des Erfolgs-Formats "LOL: Last one Laughing“ abgedreht.

Die neuen Folgen starten ab dem 14. April bei Streaming-Anbieter Amazon Prime. Nun gibt es die ersten Informationen, wie Mirco Nontschews Teilnahme bei „LOL“ war und wann er aus der Sendung fliegt.

Mehr zum Thema: Das geschah in den Tagen vor Mirco Nontschews Tod

Achtung, es folgen Spoiler zu LOL!

Bereits in Staffel 1 der Show, in der sich die Stars gegenseitig zum Lachen bringen müssen ohne selber eine Miene zu verziehen, war Mirco Nontschew dabei. In der dritten Staffel wird nun mit seinem Comeback in der Sendung sein Andenken geehrt.

Im Video: Emotionaler Nachruf: Kaya Yanar erinnert an Mirco Nontschew (†52)

Video von Justin Amaral

Bei der kürzlichen Premiere wurden bereits die ersten beiden Folgen von LOL gezeigt. In der dritten Staffel liefert sich der Comedian mit seinen Kolleg*innen Axel Stein, Christoph Maria Herbst, Anke Engelke, Palina Rojinski, Carolin Kebekus, Hazel Brugger, Michelle Hunziker, Abdelkarim und Olaf Schubert ein witziges Match. Moderiert wird die Comedy-Show wieder von Michael Bully Herbig.

Auch interessant: War Mirco Nontschew das Rampenlicht zu viel?

Von Anfang an gibt Mirco Nontschew alles und ist einer der ersten, der in sein Kostüm schlüpft, um die anderen mit seinen Darbietungen zum Lachen zu bringen. Fast hätte er es geschafft, doch dann kann er sich selbst nicht mehr beherrschen und bricht in schallendes Gelächter aus.

Wie die "BILD"-Zeitung berichtet, ist es dann Mirco Nontschew, der als Erster die Show verlassen muss, nachdem er über einen Witz von Axel Stein und Christoph Maria Herbst zum zweiten Mal lachen musste. Als der Comedian dann den Raum verlässt, sagt er zum Schluss: „Ich hatte noch so gute Sachen...“

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Damals ahnte wohl niemand, wie traurig und emotional dieser letzte Satz des Komikers nur wenige Monate später wirken würde.