Home / Buzz / Aktuelles

Abgesagt! Queen Elizabeth II. fehlt bei eigenem Thronjubiläum

von Helen Kemper ,

Bald schon finden die großen Feierlichkeiten des 70. Thronjubiläums von Queen Elizabeth II. statt. Doch nun hat sie bereits das erste Event der großen Feierlichkeiten abgesagt!

Die großen Feierlichkeiten des 70. Thronjubiläums von Queen Elizabeth II. (96) stehen bereits in den Startlöchern. Ganze vier Tage lang soll die 96-Jährige, vom 2. bis zum 5. Juni, für ihre Amtszeit als Königin geehrt werden. Doch wie "The Sunday Times" berichtet, soll sie bereits bei der Militärparade "Trooping The Colour" nicht teilnehmen können.

Auch lesen: Sorge um Queen Elizabeth II: Palast sagt ihre Termine ab!

Stattdessen werde sie von ihren Kindern Prinz Charles und Prinzessin Anne und ihrem Enkelsohn Prinz WIlliam vertreten. Erstmalig in ihrer 70-jährigen Amtszeit wird sie bei dieser Feierlichkeit nicht anwesend sein. Dies schürt bei vielen erneut die Sorge um den gesundheitlichen Zustand der britischen Königin.

Ganz England ist erschüttert

Dass Queen Elizabeth II. aufgrund ihres hohen Alters unter Mobilitätsproblemen leidet, ist bereits seit einiger Zeit bekannt. Werden ihr diese nun auch für ihre großen Festtage zum Verhängnis? Viele Briten hatten sich bereits Monate im Voraus auf die königlichen Feierlichkeiten vorbereitet und sogar eigene Events zu diesem Anlass geplant.

Im Video: Harry & Meghan: Sind sie beim Thronjubiläum unerwünscht?

Video von Aischa Butt

Umso erschütternder dürfte es also für die britische Bevölkerung sein, dass die Queen nicht bei dem ersten Event ihrer eigenen Festtage anwesend sein wird. Dass sie jedoch auf dem königlichen Balkon des Palastes erscheint, ist nicht ausgeschlossen. Jedoch müsse man sich auf kurzfristige Programmänderungen aus Rücksicht auf ihren Gesundheitszustand einstellen.

Lest auch: 70. Thronjubiläum der Queen: Diese Weltstars sind dabei

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Die viertägige Platin-Party ist vor allem nach den zwei Jahren der Einschränkung durch die Corona-Pandemie ein lang erwartetes Event. Vor allem bei der Militärparade werden hunderttausende Besucher*innen erwartet. Die Hoffnung, dass sie zu den weiteren Events an den darauffolgenden Tagen erscheinen kann, bleibt bestehen!