Home / Buzz / Aktuelles / LGBT-Pride-Monat: Wofür steht die Regenbogenfahne?

LGBT-Pride-Monat: Wofür steht die Regenbogenfahne?

Video von esther.pistorius Veröffentlicht am 17. Juni 2019

Besonders im LGBT-Pride-Monat Juni sieht man sie überall wehen: die Regenbogenfahne. Doch woher kommt das Symbol? Und wofür genau stehen die Farben?

von Maike Schwinum

Jeder kennt die Regenbogenfahne mittlerweile als Symbol für die LGBT-Bewegung. Besonders im Pride-Monat Juni sieht man sie an vielen Stellen wehen - und das ist gut so. Denn für die meisten Menschen symbolisiert sie die Hoffnung auf eine bunte, vielfältige Welt ohne Hass und Diskriminierung gegen Schwulen, Lesben, Transsexuelle und andere sexuelle Minderheiten.

Doch den wahren Ursprung der Fahne kennen die wenigsten. Entworfen wurde sie nämlich 1978 von dem US-amerikanischen Designer Gilbert Baker - damals für den Gay Freedom Day in San Francisco, dem Vorläufer der heutigen Pride-Feste. Ziel des Designers war es, den sogenannten "Rosa Winkel" abzulösen, den homosexuelle Männer in nationalsozialistischen Konzentrationslagern tragen mussten.

Wofür stehen die Farben der Fahne?

Die ursprüngliche Version der Fahne von Gilbert Baker bestand aus acht Farben, während die heute am meisten verbreitete Regenbogenfahne nur sechs Farben hat. Jede Farbe, die abgebildet ist, hat ihre eigene Bedeutung:

  • (Pink = Sexualität)
  • Rot = Leben
  • Orange = Gesundheit
  • Gelb = Sonnenlicht
  • Grün = Natur
  • (Türkis = Kunst)
  • Königsblau = Harmonie
  • Violett = Geist

Übrigens: Gilbert Baker ließ sich die Regenbogenfahne nie markenrechtlich schützen. Er wollte, dass sie sein Geschenk an die Welt wird. Und das ist ihm auf jeden Fall gelungen.

Diese Videos könnten dir auch gefallen

Noch mehr verwandte Artikel