Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Sex-Eklat bei "Shopping Queen": Vox muss eingreifen

von Esther Tomberg Erstellt am 11. November 2020
Sex-Eklat bei Shopping Queen: Vox muss eingreifen© TV NOW

Bei "Shopping Queen" in Wiesbaden ist einigen Zuschauern das Outfit von Kandidatin Vanessa zu freizügig. Nun greift der Sender ein.

Video von Esther Pistorius

Bei "Shopping Queen" gehen jede Woche fünf neue Kandidatinnen auf die Jagd nach dem stimmigsten Outfit. So auch diese Woche in Wiesbaden. Das Motto der Shopping-Woche verkündete wie immer Star-Designer Guido Maria Kretschmar: "Bootylicious - setze deinen Po gekonnt in Szene!"

Am Montag startete Kandidatin Vanessa. Die 23-Jährige entschied sich für einen kurzen, engen Lederrock, ein bauchfreies, schwarzes Top und schwarze Highheels.

In ihrem fertigen Look präsentierte sich Vanessa auf dem Laufsteg und stellte sich der Kritik der anderen Kandidatinnen. Die waren angetan vom Outfit der hübschen Auszubildenen und verteilten jede Menge Punkte. Guido Maria Kretschmars Urteil fiel ebenfalls eindeutig aus: "Das Motto hast du in jedem Fall getroffen."

Lest auch: Shopping Queen: Guido Maria Kretschmer spricht über Aus

Doch auf dem offiziellen Instagram-Account der Sendung hagelt es jede Menge negative Kommentare zur Shopping-Leistung der 23-Jährigen.

Kritik ist so hart, dass der Sender eingreift

Vanessas Outfit wird von den Zuschauern als "viel zu sexy" und "zu gewagt" bewertet. Teilweise sind die Kommentare der User jedoch so hart und unter der Gürtellinie, dass sich der Fernsehsender Vox nun einschaltet und ein klares Statement postet: "Ihr Lieben, denkt dran: #makefashionnotwar. Konstruktive Kritik ist hier gern gesehen, für alles andere ist hier kein Platz!"

Hoffentlich nehmen sich die Hater die eindringlichen Worte der Verantwortlichen zu Herzen. Schließlich darf und soll jeder tragen, was er mag.