Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Sylvie Meis rechnet mit Let's Dance ab: "Eiskalt ausgetauscht"

von Justin Amaral Erstellt am 15. Juli 2020
Sylvie Meis rechnet mit Let's Dance ab: Eiskalt ausgetauscht© Getty Images

Als Sylvie Meis 2017 ihren Moderationsjob bei "Let's Dance" verloren hat und durch die jüngere Victoria Swarowski ersetzt wurde, waren viele geschockt. Jetzt spricht die Holländerin endlich Klartext.

Video von Esther Pistorius

Über viele Jahre war Sylvie Meis (42) eine der erfolgreichsten Moderatorinnen im deutschen Fernsehen. Sie war ein fester Bestandteil von vielen erfolgreichen TV-Produktion:

Von 2008 bis 2011 saß die hübsche Holländerin neben Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Motsi Mabuse in der Jury der RTL-Talentshow "Das Supertalent". Anschließend moderierte sie gemeinsam mit Daniel Hartwich (41) das Kult-Format "Let's Dance".

Viele Zuschauer schlossen die symphatische Blondine vor allem bei der RTL-Tanzshow in ihr Herz. Sie gehörte einfach dazu. Ein "Let's Dance"-Mittwoch ohne Syvie Meis war kaum vorstellbar. Doch 2017 kam dann der Schock!

Nachdem sie das Publikum acht Jahre lang durch das Programm geführt hatte, wurde Sylvie von der Tanz-Show entlassen. Sie wurde durch die rund 15 Jahre jüngere Victoria Swarowski ersetzt.

Auch interessant: 10 Jahre "Let's Dance": Erinnerst du dich noch an DIESE Highlights?

Schon mitbekommen?: "Schäm dich!" Wegen DIESES Outfits erntet Sylvie Meis heftige Kritik

Harte Kritik an der TV-Branche

In der YouTube-Show "Lasst uns reden, Mädels!" enthüllte die 42-Jährige jetzt, wie es ihr damals ging. Für Sylvie selbst kam das "Let's Dance"-Aus nicht überraschend:

"Na ja, es war ein bisschen Klischee, ne? Dass man als Frau 40 wird und einfach eiskalt ausgetauscht wird. Das ist einfach die Realität."

Für die gebürtige Niederländerin soll das aber gar nicht so schlimm gewesen sein. So konnte sie sich auf neue schöne Dinge konzentrieren. Trotzdem äußert sie auch große Kritik an der Fernsehwelt:

"Leider ist es so, dass immer wieder die gleichen alten Männer die großen Shows kriegen. Und ehrlich gesagt: Die Männer sehen nicht besser aus."

Damit spielt sie vermutlich unter anderem auf ihren Moderations-Kollegen Daniel Hartwich an. Der ist nämlich grade mal ein Jahr jünger als Sylvie und darf die beliebte Tanzshow weiterhin moderieren.

Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Wir müssen keine Angst davor haben, Sylvie nie wieder vor der Kamera zu sehen. Sie stellt klar: "Ich finde es schön, dass – wenn ich ins Fernsehen zurückgehe – ich es mache, weil es eine alte Liebe ist. Weil es mir immer Spaß macht."