Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Hitzewelle über Deutschland: So könnt ihr euch vorbereiten

von Julia Meier Erstellt am 17. Juni 2021

Die erste Hitzewelle des Jahres steht vor der Tür! Wir verraten euch, woher die heiße Luft kommt und was ihr tun könnt, um euch den Sommer erträglicher zu gestalten.

Sowohl der April als auch der Mai machten uns in diesem Jahr wenig Hoffnung auf einen schönen Sommer. Viele von uns hätten deshalb nicht damit gerechnet, dass es nun doch noch so heiß werden würde.

Auch am Wochenende ist keine Abkühlung in Sicht. In vielen Regionen Deutschlands sind sogar 35 Grad und mehr möglich.

Das könnte dir weiterhelfen: Tipps gegen Sonnenallergie: So vermeidet ihr Rötungen & Pickel

Verursacht wird diese recht frühe Hitzewelle durch eine südliche Strömung mit der die Saharaluft ihren Weg über das westliche Mittelmeer bis an die deutschen Küsten findet.

Im Video: so könnt ihr eure Dachgeschosswohnung kühlen

Video von Esther Pistorius

Tipps für heiße Tage

Während sich viele über das sonnige Wetter freuen, kommen andere nur schwer mit den Temperaturen zurecht. Wir verraten euch, mit welchen Tipps ihr euch die heißen Tage erträglicher macht.

1. Tipp: Kein Sport in der Hitze

Du machst gerne Sport? Dann solltest du dein Hobby an sehr heißen Tagen unbedingt einschränken. Denn Sport bekommt dem Körper bei Hitze nicht gut. Auf Sport verzichten müsst ihr aber natürlich nicht. Am besten treibt ihr früh morgens oder spät abends Sport, wenn es (noch) nicht so heiß ist. Eine super Zeit zum Sport machen ist zum Beispiel direkt nach dem Sonnenaufgang.

Lesetipp: Schluss mit faulen Ausreden: SO machst du dein Training zur Gewohnheit!

2. Tipp: Genug Essen und Trinken!

Dieser Tipp ist vielleicht kein bahnrechend neuer, dennoch sollte man ihn sich immer wieder vor Augen haben. Ihr solltet unbedingt ausreichend trinken, mindestens zwei Liter Wasser am Tag! Am besten sogar noch etwas mehr, da der Körper durch das Schwitzen Flüssigkeit verliert, welche wir ihm wieder geben müssen. Statt Wasser könnt ihr auch kalten, ungesüßten Tee trinken.

Auch das Essen solltet ihr nicht vernachlässigen. Zwar neigen wir an warmen Tagen dazu, weniger hunger zu haben, dennoch braucht der Körper natürlich Nahrungsmittel. Um unseren Organismus nicht mit schweren und fettigen Mahlzeiten zu belasten, nehmt am besten leichte Nahrungsmittel zu euch, wie zum Beispiel Salat oder Früchte mit hohem Wasseranteil.

3. Tipp: Ein kühles Zuhause

Nicht jeder von uns hat den Luxus, dass das Zuhause "von allein" kühl bleibt. Um unser Zuhause kühler zu halten, solltet ihr nachts und morgens lüften. Vegesst dabei nicht, die Rollläden ein wenig runter zu lassen. Sobald es draußen wärmer als drinnen ist, solltet ihr die Fenster wieder schließen. Da auch eine gute Luftzirkulation immer sinnvoll ist, wäre es nützlich seinen Ventilator anzuschalten und in seinem Zimmer aufzustellen.

Mehr lesen: Besser schlafen bei Hitze: Diese Tipps helfen

Wir hoffen, wir konnten euch die Hitzewelle erträglicher machen und ihr könnt die sonnigen Tage genießen.