Home / Buzz / Aktuelles

Buzz

Udo Walz (†76): Sein Ehemann konnte sich nicht von ihm verabschieden

von Maike Schwinum Erstellt am 23. November 2020
Udo Walz (†76): Sein Ehemann konnte sich nicht von ihm verabschieden© Getty Images

Ein tragischer Tod: Carsten Thamm-Walz, der Ehemann von Starfriseur Udo Walz, konnte in seinen letzten Stunden nicht an Udos Seite sein.

Video von Esther Pistorius

Es war die Schocknachricht vom Wochenende: Udo Walz ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Der Starfriseur war mit einem Diabetes-Schock ins Krankenhaus eingeliefert worden und lag dort etwa zwei Wochen lang im Koma.

Am 20. November starb er dann an multiplem Organversagen. Noch am selben Abend bestätigte Udos Ehemann Carsten Thamm-Walz (50), dass der prominente Frisur auf der Intensivstation "friedlich eingeschlafen" sei.

Mehr über Diabetes Typ 1 und 2 könnt ihr auf Onmeda.de nachlesen.

Doch nun ist ein neues Detail ans Licht gekommen, das Udos Tod noch tragischer macht: Sein Ehemann Carsten konnte in Udos letzten Stunden nicht bei ihm sein. Er hatte also keine Gelegenheit sich zu verabschieden.

Entdecke unseren Newsletter!
Wir haben dir so viel zu erzählen: News, Trends, Tipps und vieles mehr.
Ich melde mich an

"Es ist furchtbar."

Wie Carsten im Interview mit der "Bild"-Zeitung erklärt, war er kurz zuvor mit einem Corona-Infizierten in Kontakt gekommen und habe deshalb im Krankenhaus nicht an Udos Seite sein können.

"Ich konnte leider nicht bei ihm sein, weil ich in Quarantäne war", so der 50-Jährige. "Ich stehe jetzt hier und mein Mann ist nicht mehr da. Es ist furchtbar."

Auch lesen: Coronavirus: Diese Promis wurden positiv getestet

Carsten und Udo waren seit 1994 liiert, seit 2008 verheiratet. Am Ende musste der Ehemann des Starfriseurs per Video von seinem Partner Abschied nehmen.