Home / Familie / Baby & Kleinkind

Wickelrucksack-Test: Diese Modelle sind jetzt total beliebt

von Katharina Bömken Erstellt am 07.09.21 um 08:00
Wickelrucksack-Test: Diese Modelle sind jetzt total beliebt © Getty Images

Auf den ersten Blick sieht ein Wickelrucksack meist so aus, wie jeder andere Rucksack auch. Auf den zweiten Blick wirst du aber feststellen, dass er es ganz schön in sich hat. Im Inneren verbirgt sich nämlich ein cleveres Fächersystem, in dem alle wichtigen Utensilien für unterwegs Platz haben. Im Wickelrucksack-Test stellen wir dir die beliebtesten Modelle vor.

Rucksäcke sind uncool? Nee, mal im Ernst – dieses Vorurteil haben wir doch schon seit einigen Jahren hinter uns gelassen. Rucksäcke sind hip. Punkt. Noch nie war die Auswahl an Formen, Farben und Designs so groß. Und sie wächst und wächst.

So hat auch die klassische Wickeltasche längst Konkurrenz bekommen. Und die heißt: Wickelrucksack. Egal, ob du mit deinem Kind einen Ausflug zum Spielplatz machst, eine Runde mit dem Kinderwagen spazieren gehst oder zu einem Mutter-Kind-Treffen verabredet bist – in einem Wickelrucksack bekommst du alle Dinge, die du unterwegs brauchst, untergebracht.

Und das Beste: Die meisten Modelle sind wirklich super stylisch und sehen überhaupt nicht nach langweiliger Mutti-Bag aus. Im Wickelrucksack-Test stellen wir dir vier beliebte Modelle vor.

Lies auch: Wickeltasche: Praktisches Must-have für Mamas und Papas

Wickelrucksack vs. Wickeltasche: Die Vorteile von Wickelrucksäcken

Wenn du einen Wickelrucksack trägst, hast du beide Hände frei. Du kannst dein Baby auf dem Arm halten oder tragen, mit beiden Händen den Kinderwagen festhalten oder ganz bequem Radfahren. Außerdem ist ein Wickelrucksack total rückenfreundlich. Das Gewicht wird nämlich gleichmäßig auf deinen Schultern verteilt und nicht einseitig – so wie es bei einer Wickeltasche der Fall ist.

Im Video: So packst du deine Wickeltasche richtig

Video von Alina Bertacca

Wickelrucksäcke im Test: Das sind jetzt total beliebte Modelle!

Wir haben mal das Netz nach aktuell angesagten Wickelrucksäcken durchforstet. Vier beliebte Modelle von verschiedenen Herstellern stellen wir dir im Wickelrucksack-Test vor.

Wickelrucksack-Test: Wickelrucksack von fillikid

Preis: ca. 35 bis 40 Euro

> Den Wickelrucksack kannst du dir bei Babymarkt bestellen.*

Alles auf einen Blick:

  • Maße: 41 x 27 x 18 cm
  • Material: Polyester
  • Farbe: in 6 Farben erhältlich
  • Aufteilung: großes Hauptfach mit einem Reißverschlussfach und vier Steckfächern, vorne ein Reißverschlussfach mit Steck- und Netzfächern, zwei seitliche Steckfächer mit einem kleinem Reißverschlussfach
  • Gurte: integrierter Schultergurt
  • Extras: Kinderwagenbefestigung und Wickeltasche

Das sagen Eltern: Im Onlineshop von Babymarkt.de zählt der fillikid-Wickelrucksack zu einem der beliebtesten Modelle (4,7 von 5 Sterne, Stand: September 2021). Die Eltern loben vor allem, dass die Tasche viel Stauraum bietet, viele Fächer hat und dass man alles ordentlich und übersichtlich unterbringen kann. "Genügend Platz für alle benötigten Dinge. Gute Reißverschlüsse und ein relativ geringes Leergewicht der Tasche. Viele Fächer", bringt es Nutzerin Hilmar auf den Punkt.

Unser Fazit: Solider Wickelrucksack mit praktischem Arztkoffer-Verschluss in super trendigen Farben! Hier bekommst du jede Menge Sachen übersichtlich verstaut. Und das für einen super Preis.

Wickelrucksack-test: Rolltop-Wickelrucksack von Lässig

Preis: ca. 80 bis 120 Euro

> Den Wickelrucksack kannst du bei Babywalz Nachshoppen.*

Alles auf einen Blick:

  • Maße: 30 x 14,4 x 46 cm
  • Gewicht: 0,96 kg
  • Fassungsvermögen: 17,5 l bis 21,8 l
  • Material: 100 % recyceltem Polyester
  • Farbe: in 6 Farben erhältlich
  • Aufteilung: großes Hauptfach mit Steckfächern und Reißverschlussfach, wasserabweisendes Feuchtfach, seitliche Öffnung für Schnellzugriff, Reißverschlussfach am Rücken
  • Schultergurte: ergonomisch geformt und gepolstert
  • Extras: Wickelunterlage, isolierter Flaschenhalter, herausnehmbare Gläschenhalterung, Kinderwagenbefestigung und kleine Utensilientasche

Das sagen Eltern: Im Online-Shop von Babywalz gibt es für den Wickelrucksack von Lässig positives Feedback, zum Beispiel von Christiane 123: "Optik und Verarbeitung sind klasse, viele Fächer um alles übersichtlich zu verstauen. Daumen hoch!" Pluspunkte bekommt das Modell auch für seine Optik. Viele können sich vorstellen, den Wickelrucksack auch dann noch zu tragen, wenn er für seine eigentliche Funktion nicht mehr gebraucht wird.

Unser Fazit: Super trendiges Modell! Dank Rolltop-Design ist der Wickelrucksack stylish, sportlich und natürlich super praktisch. Mit diesem Verwandlungskünstler kannst den Platzbedarf individuell regeln und bist für alle Eventualitäten gewappnet. Top ist natürlich auch das mitgelieferte Zubehör!

Wickelrucksack-Test: Wickelrucksack von Ruvalino

Preis: ca. 35 Euro

> Den Wickelrucksack kannst du bei Amazon kaufen.*

Alles auf einen Blick:

  • Maße: 43,1 x 31,7 x 21,6 cm
  • Gewicht: 1,12 kg
  • Material: Polyester
  • Farbe: grau
  • Aufteilung: zwei große Reißverschlussfächer sowie 18 zugängliche, große Taschen, darunter eine gepolsterte Laptoptasche, ein Netz-Organizer, ein isoliertes Fach, zwei Seitentaschen für Getränke, ein Frontfach mit zusätzlichen Reißverschluss-Taschen usw.
  • Gurte: gepolsterte Schultergurte
  • Extras: Wickeltasche, abnehmbarer Schnullerhalter und Kinderwagenbefestigung

Das sagen Eltern: Bei Amazon wird der Wickelrucksack von Ruvalino mit 4,8 von 5 Sternen bewertet und kommt auf knapp 11.000 (!) Bewertungen (Stand: September 2021). Besonders gut gefällt den meisten Eltern, dass die Tasche so viele Fächer hat. "Dieser Rucksack bietet wirklich alles, was das Mutterherz begehrt: UNENDLICH VIELE FÄCHER! Ich bin so begeistert und komme aus dem Schwärmen nicht mehr raus", sagt Roxy. Auch für Userin Limette ist der Wickelrucksack perfekt: "Die Qualität dieser Tasche überzeugt absolut, das Material ist robust, gut verarbeitet und sieht unheimlich schick aus."

Unser Fazit: Das Stauraumwunder im Wickelrucksack-Test! In diesem Modell bekommst du jede Menge unter – ordentlich und übersichtlich, sodass du nicht wühlen und kramen brauchst. Da der Rucksack so geräumig ist, eignet er sich auch super, wenn du Sachen für zwei kleine Kinder unterbringen musst. Und: Der Preis ist natürlich auch unfassbar gut.

Wickelrucksack-Test: Wickelrucksack "Minor Monokissed" von George, Gina & Lucy

Preis: ca. 90 Euro

> Den Wickelrucksack von George, Gina & Lucy gibt es bei Babymarkt.de.*

Alles auf einen Blick:

  • Maße: 28 x 13 x 40 cm
  • Gewicht: 1,03 kg
  • Material: 60 % Polyester, 40 % Nylon
  • Farbe: erhältlich in 6 Farben
  • Aufteilung: großes Hauptfach mit zwei Netzfächern, zwei Steckfächern, einem Reißverschluss- und einem Klettverschlussfach, Frontfach, vertikales Reißverschlussfach sowie zwei seitliche Steckfächer
  • Gurte: gepolsterte Schultergurte, die man in einem Rückenfach verstecken kann; zusätzlicher Schultergurt, mit dem man die Tasche crossbody tragen kann
  • Extras: zusätzlicher Schultergurt, Kinderwagenbefestigung, Wickelunterlage, Thermobehältnis mit wasserdichtem Reißverschluss für Flaschen

Das sagen Eltern: Bei Babymarkt.de kommt der Wickelrucksack von George, Gina & Lucy auf 4,7 von 5 Sterne. Unter anderem wird das Design gelobt. Auch von Userin Nadine: "Sehr praktisch, gute Qualität und sehr cooler Style." Nutzerin Caroline schließt sich an: "Modernes Design, praktisch, sehr geräumig und pflegeleicht."

Unser Fazit: Super stylischer Wickelrucksack mit viel Zubehör! Weil er im Gegensatz zu den anderen, vorgestellten Modellen recht kompakt ist, ist er ideal für dich, wenn du nicht so viele Dinge auf einmal mitnehmen musst. Einen dicken Pluspunkt gibt es für den separaten Schultergurt. So kannst du den Rucksack als Tasche tragen – auch ohne Utensilien für dein Baby.

Auch interessant: Babyausstattung Checkliste: Was Eltern WIRKLICH brauchen

Checkliste: Darauf solltest du beim Kauf eines Wickelrucksacks achten

Du weißt nicht, welchen Wickelrucksack du dir von welchem Hersteller kaufen sollst? Dann hilft dir vielleicht unsere kleine Checkliste dabei, das passende Modell für dich und dein Baby zu finden.

#1 Größe
Was soll alles in meinen Wickelrucksack passen? Eine kompakte Windeltasche, samt Windeln, Feuchttüchern und Wickelunterlage, sowie eine Trinkflasche und ein paar Snacks bekommst du locker in einen Rucksack mit einem Fassungsvermögen von etwa 10 bis 15 l. Falls noch Babyflasche, Milchpulver-Portionierer, Thermoskanne, Babygläschen, Wechselwäsche und deine eigenen Sachen, wie Portemonnaie, Schlüssel, Smartphone usw. untergebracht werden sollen, wird es eng. Dann sind Wickelrucksäcke mit einem größeren Fassungsvermögen von mindestens 15 bis 25 l sinnvoll.

Tipp: Entscheidest du dich für einen Wickelrucksack im sogenannten 'Rolltop-Design', hast du die Möglichkeit, den Stauraum flexibel auf deine Bedürfnisse anzupassen. Je nach Modell lässt sich das Innenfach nämlich um bis zu 4 l vergrößern.

#2 Eigengewicht
Je mehr du in deinen Wickelrucksack packst, umso schwerer wird er – logisch. Umso wichtiger ist es, dass die Tasche selbst so leicht wie möglich ist. Die meisten Rucksäcke wiegen im Schnitt etwa 800 bis 1000 Gramm. Modelle mit mehrere Metallschnallen sowie Varianten aus Leder sind schwerer.

#3 Material
Ist der Wickelrucksack strapazierfähig und pflegeleicht? Kannst du hinter diese Frage einen Haken machen, ist alles gut. Erste Wahl sollte deshalb ein Modell aus Polyester sein. Das Material ist robust und du kannst es leicht reinigen. Das ist wichtig, denn es kommt bestimmt mal vor, dass die Trinkflasche ausläuft, die Snackbox nicht richtig zu ist oder du den Wickelrucksack auf einem nassen oder schmutzigen Untergrund abstellen musst.

#4 Design
Welches Design du wählst, hängt letztlich von deinem persönlichen Geschmack ab. Ein kleiner Tipp: Wähle eine Farbe aus, die mit dem Großteil deiner Kleidung oder eventuell sogar mit deinem Kinderwagen harmoniert. Und: Soll auch der Papa mal den Rucksack tragen? Dann sind möglichst neutrale Farben wie Schwarz, Anthrazit, Mint oder Beige vielleicht gar nicht so schlecht.

#5 Aufteilung
Ein geräumiges Innenfach ist gut. Noch besser ist aber, wenn der Wickelrucksack eine durchdachte Aufteilung und jede Menge separate Fächer hat. So kannst du nämlich alle Dinge ordentlich und übersichtlich verstauen und brauchst nicht zu wühlen. In aufgesetzten Außentaschen kannst du beispielsweise eine Trinkflasche oder Feuchttücher griffbereit unterbringen. In einem Frontfach sind wiederum Handy, Taschentücher oder auch Portemonnaie gut aufgehoben. Praktisch ist auch ein sogenanntes Schmutzfach, das wasserundurchlässig ist und in dem du nasse Kleidungsstücke, benutzte Windeln oder angebrochene Snacks verstauen kannst.

# 6 Schultergurte und Tragekomfort
Wie fühlt sich der Wickelrucksack an, wenn du ihn trägst? Ist das Tragegefühl angenehm und bequem, kannst du das Modell getrost in die engere Wahl nehmen. Pluspunkte gibt es immer für dick gepolsterte Gurte, die nicht einschneiden. Wichtig ist auch, dass die Riemen verstellbar sind, sodass du die Tasche auf deine persönlichen Bedürfnisse anpassen kannst. Komfortabel ist es zudem, wenn das Rückenteil des Rucksacks gepolstert ist.

Tipp: Es gibt Wickelrucksäcke, die du auch als Trage- oder Schultertasche benutzen kannst. Bei einigen Modellen lassen sich die Riemen sogar in separaten Fächern verstecken.

#7 Weiteres Zubehör
Mehr geht immer. Und so sind einige Wickelrucksäcke mit weiterem Zubehör ausgestattet. Dazu zählen unter anderem Wickelunterlagen, Aufhänge-Haken, damit du die Tasche am Kinderwagen befestigen kannst, ein Thermofach, um Getränke warmzuhalten oder ein USB-Ladeport zum Aufladen deines Handys.

Lesetipp: Babyausstattung Checkliste: Was Eltern WIRKLICH brauchen

Packliste: Diese Dinge gehören in einen Wickelrucksack

Auch, wenn es zunächst so aussieht, als ob du jede Menge Platz in deinem Wickelrucksack hast, wirst du merken, wie schnell er sich füllt. Wir haben mal aufgelistet, was Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr meist so alles dabei haben (sollten), wenn sie unterwegs sind. Natürlich sind einige Dinge altersabhängig und es kommt auch darauf an, ob du dein Kind stillst oder nicht.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Hinzu kommen natürlich auch noch deine eigenen, persönlichen Dinge, falls du nicht noch eine separate Handtasche mit dir herumtragen möchtest. Dazu zählen unter anderem Portemonnaie, Handy, Schlüssel sowie eine kleine Kosmetiktasche.

* Affiliate-Link

Das könnte dir auch gefallen