Home / Fit & Gesund / Gesundheit

Fit & Gesund

Coronavirus: Wie lange haften Viren an Oberflächen?

von Maike Schwinum Erstellt am 26. März 2020
Coronavirus: Wie lange haften Viren an Oberflächen?© Getty Images

Wir reinigen und desinfizieren aktuell alle, was das Zeug hält. Doch wie vorsichtig müssen wir wirklich sein? Wie lange überlebt das Coronavirus auf Oberflächen?

Video von Esther Pistorius

Gefühlt lauern Coronaviren derzeit überall - auf Türklinken, Geldscheinen und Lichtschaltern. Deshalb sind wir dazu aufgerufen, uns regelmäßig und gründlich die Hände zu waschen.

Doch wie gründlich müssen wir alles um uns herum desinfizieren? Wie lange bleiben Coronaviren für uns gefährlich, wenn sie einmal mit Oberflächen in Kontakt gekommen sind?

Mehr dazu: Tastatur reinigen: So wird das Computer-Keyboard keimfrei

Die Viren können mehrere Tage überleben

Deutsche Wissenschaftler haben untersucht, wie lange das Virus auf verschiedenen Oberflächen überlebt. Das Ergebnis: mindestens 2 Stunden, höchstens 9 Tage, durchschnittlich 4 bis 5 Tage.

Auf Papier können sich die Erreger beispielsweise nur etwa 24 Stunden auf der Oberfläche halten. Bei Edelstahl und Kunststoff können die Viren schon bis zu 72 Stunden bestehen.

Eine andere Studie aus den USA hat dagegen ergeben: Das Virus kann bis zu 3 Stunden lang in Tröpfchen in der Luft bleiben, bis zu 4 Stunden auf Kupferoberflächen wie Münzen, bis zu 24 Stunden auf Karton, und sogar 2 bis 3 Tage auf Edelstahl und Plastik.

Mehr dazu: Das sind die größten Viren-Verstecke im Haushalt

Keine Panik - Hände waschen!

Eine pauschale Antwort auf die Frage, wie lange das Virus infektiös bleibt, gibt es jedoch nicht. Das hängt nämlich zusätzlich von vielen verschiedenen Faktoren ab.

Nicht nur die Art der Oberfläche, sondern zum Beispiel auch die Temperatur, die Anzahl der Viren und die Luftfeuchtigkeit können Einfluss darauf haben, wie lange Viren überleben.

Aber keine Panik: Um sich nicht über eine Oberfläche anzustecken, reicht es, sich gründlich die Hände zu waschen, nachdem man sie angefasst hat, und sich vorher nicht ins Gesicht zu fassen.