Home / Living / Wohnen & Lifestyle / Tastatur reinigen: So wird das Computer-Keyboard keimfrei

Tastatur reinigen: So wird das Computer-Keyboard keimfrei

Video von Justin Amaral Erstellt am 19. März 2020

Viren lauern nicht nur im Internet, sondern auch auf dem Computerzubehör. Lest hier, wie ihr die Tastatur reinigen und von Coronaviren und Keimen befreien könnt.

von Nicole Molitor

Die Tastatur zu reinigen, kann ganz schön unappetitlich sein: Die Oberfläche ist übersät von fettigen Fingerabdrücken und unter den Tasten versteckt sich oft ein ganzes Biotop aus Essensresten, Staub und Hautschuppen. Ein Paradies für Milben, Viren und Bakterien!

Weil gerade die ganze Welt vor dem Coronavirus zittert, wollen wir unser Zuhause möglichst keimfrei gestalten. Das gilt auch für das Homeoffice und die Arbeit am PC oder Laptop.

Und weil es nichts nützt, die Hände zu waschen, wenn wir direkt danach an eine schmutzige Tastatur fassen, sollten wir diese als Erstes gründlich reinigen und desinfizieren. Dadurch fühlen wir uns insgesamt sauberer und sind entspannter drauf.

Um die Technik nicht zu gefährden, gibt es einige Dinge, auf die ihr beim Tastatur reinigen achten solltet. Wir verraten euch, welche Hygienereiniger und Hausmittel sich zum Desinfizieren der Tasten von PC und Laptop eignen, und wie ihr das Computerzubehör von vorneherein sauber haltet.

Im Video: So geht Tastatur reinigen ganz einfach

Tastatur reinigen: Das gilt es zu beachten

Egal, ob Tastatur von Laptop oder Computer – damit ihr nicht versehentlich etwas beschädigt, solltet ihr bei der Reinigung vorsichtig sein.

Das Wichtigste zur Tastatur-Reinigung im Überblick:

1. Safety first: Bevor ihr die Tastatur säubert, solltet ihr sie vom Strom nehmen. PC-Tastaturen entstöpselt ihr dafür vom Monitor. Bei Laptop-Tastaturen schaltet ihr das gesamte Gerät aus und entfernt den Akku.

2. Shake it: Grober Schmutz wie Krümel lässt sich meist einfach herausschütteln. Dafür dreht ihr die Tastatur bzw. den ganzen Laptop auf den Kopf und rüttelt mehrmals vorsichtig daran. Ihr könnt auch leicht auf die Rückseite klopfen. Diese Basisreinigung sollte immer vor der Feuchtreinigung kommen.

3. Schonbehandlung: Scharfe Reiniger können die Fläche angreifen und sogar die Beschriftung auf den Tasten entfernen. Daher nur milde Reinigungsmittel ohne Alkohol, Chlor oder Bleiche verwenden.

4. Wasser Stopp: Nie die Reiniger direkt auf die Tastatur sprühen, sondern immer auf ein weiches, fusselfreies Tuch geben und damit alles abputzen. Außerdem so wenig Feuchtigkeit wie möglich einsetzen.

5. Trockenkur: Nach dem feuchten Abwischen die Tasten und Oberflächen sofort gründlich trocken. Dazu ebenfalls ein weiches Mikrofasertuch benutzen.

Tastatur reinigen mit Hausmitteln

Besonders umweltschonend und kostengünstig könnt ihr eure Tastatur mit Hausmitteln putzen. Neben einer Mischung aus ein paar Tropfen Spülmittel und Wasser bietet sich hier vor allem Essig an.

Außenreinigung: Benetzt ein Mikrofasertuch mit dem jeweiligen Reinigungsmittel und wischt erst das Äußere der Tastatur ab. Wichtig: Das Tuch sollte höchstens nebelfeucht sein! Beim Laptop solltet ihr besonders vorsichtig sein und aufpassen, dass kein Wasser in die Belüftungsschlitze und Lautsprecherlöcher gerät.

Falls Wasser ins Gehäuse eindringt, dreht ihr den Laptop um und legt ihn mit der Tastatur nach unten in eine große Form mit trockenem Reis. Dieser entzieht dem Gerät die Feuchtigkeit. Den Laptop erst nach einigen Stunden wieder einschalten, um sicherzugehen, dass er durchgetrocknet ist.

Innenreinigung: Schmutz, den ihr nicht herausschütteln konntet, bekommt ihr oft gelöst, wenn ihr behutsam mit der Klebeseite eines Notizzettels dazwischen fahrt. Ihr könnt dazu auch einen feinen Pinsel benutzen oder auf niedrigster Stufe mit dem Staubsauger darüber saugen.

Feinschliff: Die Zwischenräume der Tastatur reinigt ihr am besten mit einem Wattestäbchen, das ihr vorher in hellen Haushaltsessig getunkt habt. Einfach mit dem Stäbchen die Windungen nachfahren.

Warum Essig? Essig wirkt antibakteriell, sodass ihr damit die Tastatur desinfizieren könnt. Im Notfall könnt ihr ausnahmsweise auch den Keyboard-Rahmen mit alkoholarmen Desinfektionsmitteln abtupfen.

Lesestoff: Putzmittel selber machen: 5 Rezepte für DIY-Reiniger

Tastatur reinigen mit Sprays und Spezialmitteln

Noch sauberer wird die Tastatur mit speziellen Mitteln zur Computerreinigung. Welche sich davon wirklich lohnen, wollen wir euch hier kurz vorstellen.

Druckluftsprays und Blasebalge: Um gezielt Staub und Schmutzpartikel unter den Tasten herauszublasen, könnt ihr zu Druckluftsprays greifen. Nachhaltiger als die begrenzte Luft in Dosen sind kleine Gummiblasebalge. Diese werden manuell bedient und lassen sich einfach steuern.

> Hier findet ihr den Publikumsliebling von Giottos online bei Amazon.*

Antibakterielle Reinigungsknete: Diese Reinigungsmasse passt sich der Form des Keyboards genau an. Schmutz und Staub bleiben an der klebrigen Oberfläche haften und lassen sich einfach von den Tastatur-Zwischenräumen abziehen. Viele Knetmassen sind sogar antibakteriell, sodass ihr damit gleichzeitig eure Tastatur desinfizieren und keimfrei machen könnt.

> Die Reinigungsmasse von Cyber Clean soll 99 % aller Keime entfernen (hier bei Amazon).*

Feuchte Desinfektionstücher: Für die schnelle Tastatur-Desinfektion zwischendurch sind feuchte Reinigungstücher praktisch. Achtet darauf, dass die Tücher nicht in scharfe Desinfektionsmittel getunkt wurden, der Zusatz "ethanolfrei" oder "alkoholfrei" ist hier ein gutes Indiz.

> Bei Amazon könnt ihr hier beliebte Desinfektionstücher von D.Rect bestellen.*

Desinfektions-Set: Wer nicht auf die Macht von Essig vertraut oder den Geruch nicht mag, findet online viele alkoholfreie Hygienesprays. Sie kommen oft in einem Set mit weichen Mikrofasertüchern daher, sodass ihr direkt alles parat habt, um eure Tastatur zu reinigen und zu desinfizieren.

> Ein Desinfektions-Set von Subtan gibt's beispielsweise hier bei Amazon.*

Computertastatur reinigen: Tasten ausbauen

Anders als bei der Laptop-Tastatur, wo die Tasten recht flach und fest verbaut sind, lassen sich die Tasten vieler Computertastaturen einzeln abnehmen und säubern. Dieses Unterfangen ist allerdings recht komplex und mühselig.

Ihr solltet euch nur an diese Sträflingsarbeit setzen, wenn es unbedingt sein muss. Beispielsweise, weil ihr klebrigen Saft oder Kaffee über der Tastatur verschüttet habt. Das könnte dafür sorgen, dass sich manche Tasten nicht mehr richtig steuern lassen.

Wichtig: Bevor ihr die Tastatur auseinanderbaut, unbedingt ein Foto vom Ursprungszustand machen. Sonst wisst ihr beim Zusammenpuzzlen nicht mehr wohin mit all den Tasten.

Wie kann man die Tasten aus der Tastatur nehmen? Die Tasten sind über alle vier Ecken mit Haken an der Tastatur verknüpft. Enthaken lassen sich die Computertasten leicht mit einem Schlitz-Schraubendreher.

Vorsichtig die Tasten lösen und mit einem nebelfeuchten Tuch abwischen. Sind alle Tasten vom Keyboard gelöst, könnt ihr das Innere der Tastatur reinigen. Wie oben beschrieben nutzt ihr zum Entstauben den Staubsauger oder einen trockenen Lappen. Hineinpusten könnte schon reichen.

Anschließend mit etwas Spüllösung auswischen, trocken reiben und die Ecken mit Essig-Wattestäbchen desinfizieren. Nach dem Trocknen clippt ihr die Tasten wieder vorsichtig in die Fassung.

Nicht die Tastatur in der Spülmaschine reinigen

Im Internet ist häufig davon zu lesen, dass man Tastaturen waschen könne – und zwar wortwörtlich, wie anderes Geschirr bei 40 Grad in der Spülmaschine.

Hiervon würden wir jedoch abraten. Gerade bei günstigen Computertastaturen sind die Buchstaben etc. nicht gelasert, sondern nur aufgedruckt. Nach dem Spülwaschgang könnte die Beschriftung weggewaschen sein.

Doch nicht nur das. Auch andere Kleinteile könnten sich lösen, sodass das Keyboard schlimmstenfalls unbrauchbar ist.

Schenkt euch das Experiment also lieber und reinigt die Tastatur auf herkömmliche Weise per Hand. Das macht vielleicht etwas mehr Arbeit, ihr könnt dabei aber deutlich weniger kaputt machen.

Tipp: Auch von oft empfohlenen Reinigungsmitteln wie kleinen Zwischenzahnbürsten oder Zahnstochern solltet ihr die Finger lassen. Die Bürsten haben einen scharfen Draht in der Mitte und die Spieße sind spitz, sodass ihr damit das Innengehäuse des Keyboards zerstören könntet. Da beim Laptop die Platine direkt hinter den Tasten sitzt, solltet ihr hier erst recht nicht herumstochern.

7 Tipps, damit die Tastatur sauber bleibt

Regelmäßig die Tastatur zu reinigen und zu desinfizieren macht nicht nur während der Corona-Krise Sinn. Gerade nach einer Erkältung oder einem ausgestandenen Magen-Darm-Infekt solltet ihr einmal gründlich über die PC-Tastatur wischen, um anhaftende Keime zu entfernen.

Hier ein paar Tipps, mit denen die Tastatur länger sauber bleibt:

  • Nicht am Computer essen, da ihr die Tastatur so vollkrümeln könnt.
  • Getränke nicht in direkter Reichweite aufstellen, damit keine Flüssigkeiten in die Tastur laufen, wenn ein Glas umkippt (gilt v.a. bei Laptops).
  • Nach dem Essen die Hände waschen, bevor ihr in die Tasten haut.
  • Tastatur nicht mit frisch eingecremten Händen benutzen.
  • Tastatur nicht mit frisch lackierten Fingernägeln anfassen.
  • Laptop nicht mit auf die Toilette nehmen.
  • Tastatur/Laptop nur auf sauberen Flächen abstellen (Tisch/Unterlage reinigen).


Auch lesen: Handy desinfizieren: So reinigt ihr das Display von Coronaviren

* Affiliate Link

77 mal geteilt