Home / Mode & Beauty / Haare & Frisuren / Lange Haare

Alufolie gegen Frizz: Funktioniert der TikTok-Hack wirklich?

von Yvonne Willms Erstellt am 22.03.22 um 10:00
Alufolie gegen Frizz: Funktioniert der TikTok-Hack wirklich?© Getty Images

Auf TikTok geht gerade ein neuer Beauty-Hack viral. Frizzy Hair soll lediglich mit Alufolie im Nu wieder glänzend werden. Ob’s funktioniert? Wir haben’s ausprobiert!

Video von Aischa Butt

Wer krisseliges Haar hat, wird davon ein Liedchen singen können: Der Schopf ist stumpf und lässt sich zudem auch noch schwer kämmen. Während man krauses Haar mit Anti-Frizz-Spray zwar ganz gut in den Griff bekommt, bleibt der schöne Glanz dennoch oft aus. Wie toll wäre es daher, wenn wir mit einem einfachen Hack die Haare auch ohne Stylingspray wieder in eine Traummähne verwandeln könnten?

Das verspricht jetzt eine einfache Methode, die auf TikTok gerade die Runde macht. Hierbei kommt ein Tool aus dem Haushalt zum Einsatz, dass ihr sicher auch Zuhause habt: nämlich die gute alte Rolle Alufolie. Die Folie wird jedoch diesmal nicht zum Haarefärben verwendet, sondern um die Mähne wieder geschmeidig zu machen.

So geht der TikTok-Hack gegen Bad-Hair-Days

Alufolie gegen Frizz? Klingt erstmal ziemlich abwegig. Doch glaubt man einigen Beauty-Influencer*innen auf TikTok soll das Haushaltstool stumpfes Haar ruckzuck wieder glänzend machen. Unter dem Motto "No more Bad Hair Days" wird der Beauty-Hack auf Social Media angepriesen. Und was wäre die Onlinewelt ohne coole Hacks, die uns das Leben erleichtern!

Kein Wunder, dass uns daher auch dieser TikTok-Trend nicht entgangen ist und wir ihn sofort ausprobieren wollten. Und so soll das Ganze funktionieren: Nehmt euch einfach ein frisches Blatt Alufolie und streicht damit mehrmals vom Ansatz bis zu den Längen über euer trockenes Haar. Glaubt man Social Media wird dadurch krauses Haar im Handumdrehen geglättet.

Das Ergebnis der Influencer*innen: Glänzendes Haar wie frisch vom Friseur oder der Friseurin. Ob der Hack aber wirklich als Anti-Frizz-Methode taugt und wir uns künftig nie wieder über Bad Hair Days ärgern müssen? Wir haben es getestet und so lautet unser Fazit.

Alufolie gegen Frizz: Was kann der Hack?

Natürlich waren auch wir beim Testen dieses Beauty-Hacks zuerst einmal sehr skeptisch. Schließlich hat uns schon so mancher virale Trend enttäuscht. Dennoch wollten wir uns die Methode nicht entgehen lassen und sie sofort ausprobieren. Also her mit der Alufolie und ran damit ans Haar.

Unser Fazit: Eine krisselige Mähne wird lediglich mit dem Darüberstreichen der Folie zwar nicht gebändigt oder gänzlich entwirrt, aber dennoch hat uns das Ergebnis überrascht. Das Haar wirkte nach der Anwendung glatter und wie frisch gekämmt. Auch fliegende Härchen waren schön angelegt. Das Resultat hielt in der darauffolgenden Zeit ungefähr zwei Stunden an. Einziger Nachteil: Wirklich nachhaltig ist der Beauty-Trick nicht. Es sei denn, ihr verwendet die Alufolie mehrfach.

Auch absolute Bad-Hair-Days wird die Folie sicher nicht retten können. Aber für ein kurzes Touch-up zwischendurch ist die Methode empfehlenswert. Praktisch ist der Hack auch für unterwegs. Denn sicher ist in den meisten Handtaschen neben Haarspray und Co. für ein zusammengefaltetes Blatt Alufolie noch ein kleines Plätzchen vorhanden. Probiert den TikTok-Hack doch selbst mal aus. Gerne könnt ihr uns über Instagram oder Facebook wissen lassen, wie der Beauty-Trick bei euch funktioniert hat.

Lies auch: Filzknoten-SOS: So könnt ihr eure Haare entwirren

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Etwas Wichtiges zum Schluss: Das Thema Haarpflege ist immer sehr individuell. Ob die von uns beschriebenen Tipps oder vorgestellten Produkte für dich funktionieren, kannst nur du selbst beurteilen. Wenn du unter anhaltenden Haar- oder Kopfhautproblemen leidest, kann es ratsam sein, einen Hautspezialisten aufzusuchen.

Teste die neusten Trends!
experts-club
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram