Home / Hochzeit / Hochzeitsplanung / Opulent oder verspielt: DAS ist der richtige Brautstrauß für dein Sternzeichen

© iStock
Hochzeit

Opulent oder verspielt: DAS ist der richtige Brautstrauß für dein Sternzeichen

Inga Back
von Inga Back Veröffentlicht am 10. Juli 2018
A-
A+

Die Wahl des richtigen Brautstraußes ist gar nicht so einfach. Es gibt hunderte Blumen, die in Frage kommen und selbst, wenn man eine Lieblingsblume hat: Womit soll man sie kombinieren? Glücklicherweise kann einem dabei die Astrologie ein bisschen helfen. Wir verraten dir, welcher Brautstrauß perfekt zu deinem Sternzeichen passt.

Angeblich gibt es diese Frauen, die schon in der Grundschule genau wissen, wie ihre Hochzeit mal aussehen soll - dementsprechend auch der Brautstrauß. Die meisten Frauen gehören aber wohl eher in die Kategorie, die sich damit auseinandersetzt, wenn es soweit ist. Aber jetzt steckt ihr mitten in der Hochzeitsplanung und so langsam müssen Entscheidungen gefällt werden: Welche Blumen sollen also in den Brautstrauß?

Die einen möchten einen Strauß, der zur restlichen Deko passt und nehmen deshalb saisonale Blumen, andere möchten lieber die Blumen nehmen, die eine besondere Bedeutung für das Brautpaar haben. Und wiederum andere wissen vielleicht überhaupt nicht, wo sie anfangen sollen. Ein ungewöhnlicher, aber vielleicht genau der richtige Startpunkt kann dein Sternzeichen sein. Finde heraus, welche Blume perfekt zu deinem Sternzeichen passt - und vielleicht ist damit die Idee für deinen Brautstrauß geboren.

Widder (21. März - 20. April): Mohn

Die feurige Widder-Braut will sich gerne in Szene setzen. Sie ist tatkräftig und mutig und das kann sich auch in ihrer Blumenauswahl widerspiegeln. Rote Mohnblumen machen sich daher gut im Brautstrauß der Widderfrau. Sie bringen durch ihre filigrane Optik etwas Bewegung in den Brautstrauß und lassen sich wunderschön mit Kornblumen und Margeriten zu einem Wildblumenstrauß binden.

Stier (21. April - 21. Mai): Dahlien

Stiere lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Sie sind verlässlich und wünschen sich auch von ihrem Partner Beständigkeit. Sie lieben aber auch die schönen Dinge im Leben, sodass die Dahlie ihre Persönlichkeit perfekt verkörpert. Mit ihren reich gefüllten Blütenkörben setzt die Dahlie eindrucksvolle Akzente im Brautstrauß. Je nach Farbe steht sie für Dankbarkeit und Glück, aber auch für Liebe.

Zwillinge (22. Mai - 21. Juni): Wicke

Die Zwillinge-Braut ist heiter, kommunikativ, aber auch offen für Neues. Eine Klassiker-Blume passt also nicht unbedingt in ihren Brautstrauß. Sie braucht etwas ausgefallenes, das trotzdem zart und lieblich wirkt. Ihre perfekte Blume wäre also die Wicke. Der Schmetterlingsblütler kommt in ein vielfältigen Farben daher und duftet unwiderstehlich gut!

Krebs (22. Juni - 22. Juli): Hibiskus

Krebse gelten als sensibel und emotional. Ihr zartes Gemüt untermalt dabei am besten die Hibiskus-Blüte. Der Hisbiskus steht für zarte Schönheit, bringt durch sein farbenfrohes Auftreten jedoch Pepp in jeden Brautstrauß. Die Braut, die sich traut, kann also auch zu knalligem Pink oder Rot greifen.

Löwe (23. Juli - 22. August): Sonnenblumen

Für die Löwe-Braut darf es gerne etwas auffälliger sein. Sie ist selbstbewusst, extrovertiert und optimistisch. Knall-gelbe Sonnenblumen passen wunderbar zum sonnigen Gemüt der Löwe-Braut. Sonnenblumen bringen dazu eine gewisse Größe mit, die sicherstellt, dass die Blume auch jedem ins Auge fällt.

Jungfrau (23. August - 22. September): Maiglöckchen

In einer Jungfrau-Braut steckt eine absolute Perfektionistin. Sie achtet auf kleine Details, die die Dinge erst besonders machen und liebt es, wenn alles seine Ordnung hat. Filligrane Maiglöckchen wären also die perfekten Hochzeitsblumen für die Jungfrau-Braut. Dabei darf der ganze Brautstraß gerne einfarbig weiß-gehalten sein und so eine klassische Eleganz ausstrahlen.

Waage (23. September - 22. Oktober): Pfingstrosen

Die überreiche Blüte der Pfingstrosen deutet an, dass es in der Ehe auch Liebe und Glück im Überfluss geben wird. Etwas, das der Waage-Braut sehr am Herzen liegt. Das Sternzeichen Waage steht unter dem Venus-Einfluss und somit liebt die Waage-Braut auch den Luxus und alle schönen Dinge im Leben.

Skorpion (23. Oktober - 22. November): Orchideen

Die Skorpion-Braut ist höchst individuell. Sie geht ihren eigenen Weg. Was andere davon halten ist dem willensstarken Skorpion egal. Eine besondere Blume muss also her und da kommt die Orchidee genau richtig. Die Orchidee steht für Schönheit, Bewunderung und Stärke. In einem tiefen, dunklen Farbton unterstreicht es die sinnliche Persönlichkeit der Skorpion-Braut noch mehr.

Schütze (23. November - 20. Dezember): Anemonen

Energisch, extrovertiert und enthusiastisch - die Schütze-Braut braucht eine Blume, die zu ihrem aufregenden Wesen passt. Die "Blume der Winde", eine Anemone, darf im Brautstrauß der Schütze-Frau also nicht fehlen. Die Anemone steht für die Sinnlichkeit des Augenblicks, aber auch für Hoffnung.

Steinbock (21. Dezember - 19. Januar): Tulpen

Auf die bodenständige Steinbock-Braut ist in allen Lebenslagen Verlass. Sie weiß auch genau, was sie will und marschiert geradlinig auf ihr Ziel zu. Aufgeben ist keine Option. Wenn sie den Bund fürs Leben eingeht, dann meint die Steinbock-Braut es auch wirklich ernst. Weiße Tulpen, die für ewige Liebe stehen, gehören also zweifelsohne in ihren Brautstrauß.

Wassermann (20. Januar - 18. Februar): Iris

Die Wassermann-Braut ist alles andere als eine gewöhnliche Braut. Wassermänner sind echte Individualisten und ihrer Zeit gerne mal voraus. Ihre Blumen dürfen also ebenfalls bloß nicht langweilig sein! Als Luft-Zeichen ist auch die Blau-Violette Färbung der Iris-Blüte genau das richtige für die Wassermann-Braut. Außerdem steht die Iris, oder auch Schwertlilie, für Beständigkeit und Treue.

Fische (19. Februar - 20. März): Rosen

Fische zeichnet ihre emotionale Seite aus. Ihnen wird nicht zuletzt deshalb oft nachgesagt, sie seien das romantischste Tierkreiszeichen. Da ist es kein Wunder, dass zu ihnen, wie zu keinem anderen Zeichen, die Blume passt, die für die Liebe steht: Die Rose. Rosen sind zeitlos. Sie werden vermutlich auch in 100 Jahren noch als Liebesbekundung betrachtet werden und sie duften herrlich. Je nachdem wie der Strauß gebunden ist, kann er aber auch modern wirken. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Das könnte dich auch interessieren:

Brautstrauß-Trends 2018: Das sind die schönsten Hochzeitssträuße des Jahres!

Blumen und ihre Bedeutung: Von roten Rosen bis Tulpen

Diese 9 Fehler machen ALLE Bräute vor ihrer Hochzeit

von Inga Back