Home / Horoskop / Astrologie & Sternzeichen

Miesepeter: Diese 3 Sternzeichen haben oft schlechte Laune

von Noemi Weyel Erstellt am 09.11.21 um 08:00

Einen schlechten Tag hat so gut wie jeder mal. Doch bei diesen drei Tierkreiszeichen gehört schlechte Laune fast zum Alltag. Warum sie so ticken, erfährst du hier.

Die meisten von uns werden es kennen: Schon beim Aufstehen wird einem bewusst: "Das ist nicht mein Tag". Die schlechte Laune ist schon da, bevor man überhaupt das Bett verlassen hat, und die Motivation, das zu ändern, tendiert gen Null. Nichts kann die schlechte Laune heben und am liebsten würde man sich zu Hause im Bett verkriechen und warten, bis der Tag vorbei ist.

Solche Tage sind ganz normal und kommen ab und zu eben vor. Allerdings gibt es einige Menschen, bei denen diese Einstellung schon fast zur Tagesordnung gehört. "Pessimismus" ist ihr Lieblingswort und scheinbar eine Lebenseinstellung. Dabei kann die schlechte Laune sogar an den Sternen liegen. Manche Sternzeichen sind nämlich richtige "Miesepeter" und sehr viel öfter schlecht gelaunt als andere.

Jungfrau (24. August - 23. September)

Die typische Jungfrau würde sich wohl eher als Realist beschreiben. Sie sieht die Dinge so, wie sie sind, und möchte daran auch nichts schönreden. So gut das logische und analytische Denken der Jungfrau in einigen Situationen auch sein mag, oft werden durch diese Charaktereigenschaft auch die wirklich schönen Dinge im Leben nach negativen Eigenschaften durchforstet. Sie scheinen für das Sternzeichen "zu gut, um wahr zu sein".

Das kann dazu führen, dass sich Vertreter dieses Tierkreiszeichens nicht einfach mal fallen lassen können, sondern immer in einer Art Habachtstellung verweilen. Auf andere wirkt diese Einstellung oft als Unzufriedenheit und schlechte Laune. Wir raten: Einfach mal den Kopf ausstellen und die Situation genießen!

Lies auch: Sternzeichen Jungfrau: So tickt die typische Jungfrau

Skorpion (23. Oktober - 21. November)

Im Zeichen Skorpion Geborene fahren des Öfteren ihren Stachel aus. Nicht nur in Streitsituationen sind sie sehr rechthaberisch und direkt, auch ihre Grundeinstellung scheint eher pessimistisch zu sein. Dabei ist das Sternzeichen einfach nur sehr tiefgründig und beobachtet Situationen lieber erst einmal aus der Ferne, bevor es sich einmischt.

Andere empfinden diese Einstellung jedoch oftmals als schlechte Laune. Dabei wünscht sich der Skorpion nichts mehr als jemanden, der seinen Eigenschaften auf den Grund geht. Der sich mit ihm befasst und seine mysteriöse Art und Weise durchschaut. Wer das schafft, stößt auf tief verborgene und positive Gedanken.

Steinbock (22. Dezember - 20. Januar)

Der Steinbock begegnet einem oftmals mit einer ernsten Miene, sodass seine Mitmenschen meist sofort denken, er wäre schlecht gelaunt. Doch eigentlich sagt der Gesichtsausdruck dabei nichts über sein eigentliches Empfinden aus, denn so guckt er immer.

Dennoch sind auch Steinbock-Geborene Realisten und sehr selbstkritisch. Bei der Arbeit übernehmen sie viel Verantwortung und erledigen ihre Aufgaben höchst konzentriert und vernünftig. Gepaart mit ihrer ernsten Miene, schreckt der Steinbock dadurch viele seiner Mitmenschen ab. Doch damit kann das Tierkreiszeichen sogar ganz gut leben, da er nicht zu den geselligsten Menschen gehört.

Das könnte dich auch interessieren: Steinbock? Dann treffen diese 8 Eigenschaften auf dich zu

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Anmerkung zum Schluss: Wir haben die Sternzeichen anhand ihrer typischen (und allgemein bekannten) Charaktereigenschaften ausgewählt. Das alles ist natürlich mit einem großen Augenzwinkern zu nehmen - schließlich können auch die Sterne mal falsch liegen.