Home / Living / Kochen & Backen / Warm, knusprig, fruchtig-süß: Von Apple Crumble bekommen wir nie genug!

Living

Warm, knusprig, fruchtig-süß: Von Apple Crumble bekommen wir nie genug!

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 28. September 2014
102 mal geteilt
© Getty Images

Wenn saftige Früchte wie Äpfel oder Pflaumen auf knusprige Teigstreusel treffen, müssen wir einfach zuschlagen. Der Klassiker Apple Crumble ist schnell gemacht und hat in Kombination mit Vanille-Eis gute Chancen, zum absoluten Lieblingsdessert zu werden!

Ob mit Butter, mit Haferflocken oder in der veganen Variante: Wir zeigen euch, wie ein Apple Crumble ganz leicht gelingt und wie ihr ihn besonders hübsch präsentieren könnt.

Apple Crumble: das Grundrezept (2 Portionen)

Für den Teig:

  • 150 g Weizenmehl
  • 1 kleine Prise Salz
  • 80 g brauner Zucker
  • 100 g Butter (Zimmertemperatur) + etwas Butter zum Fetten der Form

Für die Füllung:

  • 200 g säuerliche Äpfel, geschält, entkernt, gewürfelt
  • 30 g brauner Zucker
  • 1 TL Weizenmehl
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
2. In der Zwischenzeit für den Teig das Mehl in eine große Schüssel sieben, das Salz dazu streuen und den Zucker dazu geben. Alles gut miteinander vermischen.
3. Die Butter in kleine Stückchen schneiden und auf der Mehl-Salz-Zuckermasse verteilen.
4. Jetzt mit den Knethaken des Mixers einmal kurz durchrühren, sodass sich die Masse ein wenig miteinander vermengt.
5. Dann den Teig mit den Finger durchkneten, bis Krümel entstehen.

6. Für die Füllung die Apfelstückchen in eine große Schüssel geben und mit dem Zucker, dem Mehl und dem Zimt bestreuen. Die Mischung gut umrühren, ohne dass die Apfelstückchen kaputt gehen.
7. Eine kleine Auflaufform buttern, dann den Apfelstückchen-Mix auf dem Boden der Form verteilen.
8. Die Teig-Krümel darüber streuen.
9. Im Ofen ca. 30 Minuten backen - die Teigkrümel sollten schön gebräunt sein und die Apfelmasse sollte leicht blubbern.
10. Ofenwarm und z.B. mit Vanille-Eis oder -Soße servieren.

Apple Crumble: Warum nicht mal vegan?

Einen Apple Crumble in der veganen Variante zu backen, ist überhaupt nicht kompliziert und gelingt genau so gut, wie das Grundrezept oben. Wer völlig auf tierische Zutaten verzichten möchte, ersetzt in unserem Grundrezept einfach die Butter im Teig und zum Fetten der Form durch Margarine. Die Mengenangaben bleiben gleich und auch bei der Zubereitung ändert sich nichts. Wer dazu gerne Eis isst, kann entweder auf Fruchtsorten ausweichen; viele Supermärkte und Bioläden bieten mittlerweile aber auch veganes "Milch"-Eis an. Für die Vanille-Soße könnt ihr einfach statt normaler Milch Soja-, Reis-, Mandel- oder Hafermilch nehmen.

Apple Crumble hübsch in Form gebracht:

© Getty Images

Apple Crumble: Einfach mal etwas Neues ausprobieren!

Wenn ihr schon öfter einen Apple Crumble gebacken habt und gern mal etwas Neues ausprobieren möchtet, dann haben wir hier eine tolle Variante für euch:

Apple Crumble mit Haferflocken - so wird der Teig noch knuspriger!

Zutaten (4 Portionen):

  • 25 g Haferflocken
  • 75 g Mehl
  • 75 g brauner Zucker
  • 1 kleine Prise Salz
  • 50 g Butter + etwas Butter zum Fetten der Form
  • 2 säuerliche Äpfel, geschält, entkernt, gewürfelt
  • 1 Prise Zimtpulver
  • 1/2 Pk. Vanillezucker

Zubereitung:

1. Das Mehl in eine große Schüssel sieben, die Haferflocken, das Salz und 50 g Zucker dazu geben.
2. Die Butter in Stückchen schneiden, auf die Mehl-Haferflocken-Salz-Zucker-Masse geben und alles zuerst mit einem Löffel, dann mit den Händen zu einem krümeligen Teig verarbeiten.
3. Die gewürfelten Äpfel mit dem Zimt, dem Vanille-Zucker und dem restlichen Zucker bestreuen.
4. Eine mittelgroße Auflaufform fetten, die Apfelstückchen auf dem Formboden verteilen.
5. Mit den Teigkrümeln bestreuen und im vorgeheizten Backofen (180 Grad) ca. 30 Minuten goldbraun backen. Guten Appetit!

Habt ihr ein Lieblingsrezept für Apple Crumble? Dann verratet es uns doch auf Facebook und ladet es in unserer Rezeptbox hoch!

von Julia Windhövel 102 mal geteilt