Home / Living / Kochen & Backen / Backen ohne Ofen: So gelingt euch Kuchen in der Pfanne

© unsplash.com/Monika Grabkowska
Living

Backen ohne Ofen: So gelingt euch Kuchen in der Pfanne

von Nicole Molitor Veröffentlicht am 21. Oktober 2019
104 mal geteilt

Wie Kuchen backen ohne Ofen geht? Ganz einfach: Mit Herd und Pfanne! Wir zeigen euch, wie ihr leckere Kuchen ohne Ofen und Mikrowelle hinbekommt.

Gekocht wird am Herd und gebacken im Ofen? Nicht unbedingt, denn ihr könnt auch Kuchen ohne Ofen backen. Und damit meinen wir nicht nur klassische Pfannkuchen oder Crêpes, sondern echte Kuchen mit fluffigem Teig und Topping eurer Wahl.

Gründe zum Backen ohne Ofen gibt es viele, etwa um nerviges Vorheizen zu überspringen. Oder wenn ihr wie ich früher in einer Studentenbude haust, in der es weder Backofen noch Mikrowelle gibt. Oder wenn der Backofen gerade belegt ist mit einem Auflauf oder einem anderen Ofengericht. Oder – Gott bewahre – wenn euer Ofen den Geist aufgegeben hat.

Damit ihr auch in solchen Fällen nicht auf süßes Gebäck verzichten müsst, könnt ihr euren Kuchen in der Pfanne backen. Die ersetzt beim Backen ohne Ofen einfach die Backform. Noch ein Plus für den Pfannen-Kuchen: Ihr braucht dafür keine besonderen Backutensilien.

Kuchen ohne Ofen backen: Das braucht ihr

Beim Backen ohne Ofen kommt es auf die richtige Pfanne an. Damit der Kuchen nicht so leicht anbrennt, sollte die Pfanne am besten aus Gusseisen oder Keramik bestehen. Beide Materialien leiten die Hitze gleichmäßig über den Boden und die Wände der Pfanne. Um den Teig auch von oben zu erhitzen, ist es wichtig, dass eure Pfanne einen passenden Deckel hat.

Für euren Pfannen-Kuchen braucht ihr außerdem nur noch einen Pfannenwender und ein Kuchengitter (hier bei Amazon). Denn damit der Kuchen von beiden Seiten richtig durchgebacken wird, muss man ihn oft nach der Hälfte der Backzeit einmal wenden. Pfannenwender und Kuchenrost erleichtern dieses Unterfangen.

> Eine keramikbeschichtete Pfanne mit Deckel gibt's hier bei Amazon für unter 20 Euro.

1. Backen ohne Ofen: Riesen-Cookie

Wer ganz schnell etwas Warmes, Süßes braucht, kann sich einen leckeren Riesen-Cookie in der Pfanne braten. Für einen super-soften Schokokeks braucht ihr ohne Ofen und Vorheizen gerade mal 15 Minuten – Backzeit eingerechnet.

Tipp: Warm schmeckt der Pfannen-Cookie besonders gut – am besten noch eine Kugel Vanilleeis darauf schmelzen lassen!

Ihr braucht diese Zutaten:

  • 150 g Mehl
  • 90 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei
  • 100 g gesalzene Butter
  • 40 g dunkle Schokolade
  • 40 g weiße Schokolade
  • 40 g Vollmilchschokolade
  • optional: 3 EL Erdnussbutter in den Teig geben

Die genaue Backanleitung für den soften Riesen-Cookie ohne Ofen seht ihr hier im Video:

2. Backen ohne Ofen: Zitronenkuchen mit Erdbeeren

Ihr mögt es zitronig und fruchtig? Dann kommt hier das Rezept für einen einfachen Zitronenkuchen aus der Pfanne, den ihr nach Lust und Laune mit frischen Erdbeeren oder Zuckerguss garnieren könnt.

Tippt: Großartig schmeckt es auch, wenn ihr ca. 100 g Heidelbeeren in den Teig gebt und mitbackt.

Ihr braucht diese Zutaten:
Für 1 Pfannen-Kuchen
(28 cm Durchmesser; etwa 12 Stücke)
Für den Teig

  • 100 g Butter
  • 3 Eier
  • 200 g Zucker
  • 290 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Crème fraîche
  • 1 EL geriebene Zitronenschale
  • 2 TL Zitronensaft

Für den Belag

  • 150–200 g Erdbeeren
  • 80 g Mascarpone
  • 50 ml Schlagsahne
  • 20 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Zitronensaft

Außerdem

  • etwas Raps- oder Sonnenblumenöl für die Pfanne


So geht die Zubereitung:
Zutaten für den Teig verrühren. Eine Pfanne einfetten und bei mittlerer Temperatur auf dem Herd erhitzen. Teig in die Pfanne geben und den Deckel aufsetzen. Nach 5 Minuten die Temperatur herunterdrehen und den Kuchen weitere 35 Minuten backen.

Anschließend den Kuchen an den Seiten mit einem Pfannenwender lösen und auf ein Kuchengitter setzen. Den Kuchen mithilfe des Rosts umdrehen, wieder in die Pfanne geben. Herd erneut auf mittlere Temperatur hochschalten und den Pfannen-Kuchen 5 Minuten von der anderen Seite backen.

Kuchen aus der Pfanne nehmen und auf dem Kuchenrost abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden. Aus den restlichen Zutaten für den Belag eine süße Creme zubereiten. Den erkalteten Kuchen damit bestreichen. Mit Erdbeerscheiben garnieren und genießen.

3. Backen ohne Ofen: Apfelkuchen

Eine Tarte Tatin ist geradezu prädestiniert dazu, in der Pfanne gebacken zu werden. Der französische Apfelkuchen wird nämlich umgekehrt, also von unten nach oben gebacken. Das heißt, erst karamellisiert ihr die Äpfel in der Pfanne und gebt dann den Kuchenteig darüber. Anschließend einfach stürzen und fertig ist euer Kuchen ohne Ofen!

Ihr braucht diese Zutaten:
Für 1 Pfannen-Kuchen
(28 cm Durchmesser; etwa 12 Stücke)

Für den Teig

  • 270 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 150 g brauner Rohrzucker
  • 120 g weiche Butter
  • 3 Eier

Für den Belag

  • 250 g saure Äpfel
  • 3 EL brauner Rohrzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 TL Zimt

Außerdem

  • etwas Raps- oder Sonnenblumenöl für die Pfanne
  • optional: Puderzucker zum Servieren


So geht die Zubereitung:
Äpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft, Zimt und 2 EL Zucker vermengen. Die Pfanne mit etwas Öl einstreichen und auf dem Herd erhitzen. Die Apfelscheiben darin kurz dünsten.

In der Zwischenzeit die Zutaten für den Teig vermixen. Die Äpfel damit bedecken und den Teig glattstreichen. Bei geschlossenem Deckel 15 Minuten in der Pfanne auf mittlerer Temperatur backen. Anschließend den Herd auf niedrige Flamme drosseln und den Kuchen weitere 10–15 Minuten backen.

Kuchen mit einem Pfannenwender auf ein Küchenrost stürzen und von der anderen Seite nochmals 10 Minuten in der Pfanne backen. Die nun oben liegenden Äpfel dabei mit 1 EL braunem Zucker bestreuen. Den Pfannen-Kuchen vom Herd nehmen und auf dem Gitter abkühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker servieren.

Ohne Ofen backen: Pfannen-Torten und mehr

Jede Menge weiterer Rezepte für Kuchen ohne Ofen findet ihr in dem originellen Backbuch "Pfannen-Kuchen: Leckere Kuchenkreationen vom Herd" vom frechverlag. Darin zeigt euch Autorin Jasmin Schlaich, wie ihr neben einfachen Rührkuchen auch mehrstöckige Torten oder Klassiker wie Donauwelle, Hefeschnecken und Brownies in der Pfanne backen könnt.

> Hier könnt ihr das Backbuch bequem bei Amazon bestellen.

4. Backen ohne Ofen: Hefekranz mit Mandelfüllung

Um euch zu zeigen, dass ihr praktisch jeden Kuchen ohne Ofen backen könnt, möchten wir euch ein Rezept für einen Pfannen-Hefekranz aus dem Kochbuch mit auf den Weg geben.

Ihr braucht diese Zutaten:
Für 1 Hefekranz
Für den Hefeteig

  • 100 ml Milch
  • 30 g Zucker
  • 2/3 Würfel Hefe
  • 350 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 25 g Butter + etwas für die Pfanne

Für die Mandelfüllung

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 75 g gehackte Mandeln
  • 30 g Semmelbrösel
  • 70 g Zucker
  • 100 g Sahne

Für den Guss

  • 3 EL Zitronensaft
  • 250 g Puderzucker


So geht die Zubereitung:
Für den Hefeteig die Milch zusammen mit dem Zucker auf etwa 50 Grad erwärmen und die Hefe darin auflösen. Das Mehl mit dem Salz, den Eigelben und der Butter in einer Schüssel mischen. Die Hefe-Milch-Mischung dazugeben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig 60 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Für die Mandelfüllung die Mandeln mit Semmelbröseln, Zucker und Sahne mischen. Den Hefeteig mit einem Nudelholz rechteckig (30 x 50 cm) ausrollen und längs in zwei gleich große Teile schneiden. Auf jede lange Seite der Hälften ganz an den Rand die Mandelmasse geben und die Teigstücke jeweils von der langen Seite her einrollen. Die so entstandenen Rollen vorsichtig längs miteinander verdrehen und zu einem Kranz formen.

Den Mandelkranz in eine mit Butter gefettete Pfanne (ø 28 cm) geben und mit geschlossenem Deckel bei niedriger Temperatur 25 Minuten backen. Den Kranz mit einem Pfannenwender umdrehen. Mit einem Kuchengitter wieder in die Pfanne legen und von der anderen Seite nochmals 25 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für den Guss Zitronensaft mit Puderzucker verrühren und den Mandelkranz damit überziehen. Trocknen lassen und sofort servieren.

Mehr kreative Kuchenrezepte findet ihr hier:

Kuchen im Glas backen: So gelingen euch die Minikuchen to go

Kuchen im Waffelbecher: Bei diesen Cupcakes könnt ihr ALLES mitessen!

Easy Mini-Kuchen: Das No-Bake Tassen-Bananenbrot müsst ihr probieren!

Cake Pops: 3 süße Rezepte zum Nachmachen

von Nicole Molitor 104 mal geteilt