Home / Living / Kochen & Backen

Living

Banoffee-Kuchen: Weltbestes Rezept mit Banane, Karamell und Schmand

von Jessica Stolz Erstellt am 14. April 2021
Banoffee-Kuchen: Weltbestes Rezept mit Banane, Karamell und Schmand© Getty Images

Karamell-Fans aufgepasst! Hier kommt ein Rezept für einen himmlischen Schmandkuchen mit Banane, Schoko und ganz viel Karamell. Und das Beste: Der Kuchen funktioniert ohne Backen!

Gehört ihr auch zu den Menschen, die Banane super gerne mit Schoko, Nutella oder sogar Karamellsoße essen? Dann solltet ihr unseren Banoffee-Kuchen unbedingt mal ausprobieren. Der Kuchen besteht neben Banane, Schoko und Karamell aus einer herrlichen Schmandcreme, die alle Zutaten wunderbar in Einklang bringt.

Seinen Namen verdankt der Kuchen übrigens einem Wortspiel der Begriffe "Banane" und "Toffee". Wir verraten euch ein einfaches Rezept.

Auch lecker: Video-Rezept für saftiges Bananenbrot

Video von Alina Bertacca

Banoffee-Kuchen: Einfaches Rezept ohne backen

Ein Boden aus knusprigen Keksen, dazu kalte Schmandcreme mit Bananen, Schokolade und Karamell: Der Banoffee-Kuchen schmeckt nicht nur sündhaft lecker, sondern ist auch noch kinderleicht in der Zubereitung. Da der Kuchenboden aus Kekskrümeln hergestellt wird, kann der Backofen bei diesem Rezept ausbleiben!

Diese Zutaten braucht ihr:
Für eine Ø 26 cm Springform

  • 250 g Haferkekse
  • 120 g Butter
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 3 Bananen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 100 g Karamellcreme
  • 200 g Schmand
  • 200 g Schlagsahne
  • 2 Pck. Vanillezucker

Und so gelingt die Zubereitung:
1.
Kekse in einen verschließbaren Beutel geben (z.B. Gefrierbeutel). Alternativ könnt ihr den Beutel auch mit einem Clip schließen. Dann beginnt ihr, die Kekse zunächst mit den Händen zu zerkleinern. Anschließend ein Nudelholz zur Hilfe nehmen, bis die Kekskrümel ganz fein sind.

2. Butter in einem Topf oder der Mikrowelle schmelzen. Kekskrümel in eine Schüssel geben und flüssige Butter hinzugeben. Alles gut vermengen. Die Butter-Keks-Mischung in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform geben.

3. Die Masse gleichmäßig auf dem Boden verteilen und mit den Händen andrücken, sodass sich aus den Krümeln ein einheitlicher Boden ergibt. Den Teig auch etwas an den Rändern hochziehen. Anschließend für 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

4. Schlagsahne in eine Schüssel geben und steif schlagen. Schmand separat kurz mit einer Gabel aufschlagen und ihn dann unter die Sahne heben. Vanillezucker hinzufügen und verrühren.

5. Schokolade in Stücke brechen und in einem Wasserbad schmelzen.

6. In der Zwischenzeit die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln (so werden sie nicht braun).

Lesetipp: Banane schälen: Diesen Fehler macht fast jeder!

7. Keksboden aus dem Kühlschrank holen und aus der Springform lösen. Anschließend auf einen Tortenboden stellen. Danach die Bananenstücke dicht an dicht auf den Boden legen. Karamellsoße auf den Bananen verteilen.

8. Nun gebt ihr die Schmandmasse auf die Bananen. Nehmt ein großes Messer oder einen Teigschaber zur Hilfe, um die Creme schön glatt zu ziehen.

9. Zum Schluss kommt die geschmolzene Schokolade auf den Kuchen. Wenn die Schokolade schon etwas hart geworden ist, nehmt euch einen Löffel zur Hand und arbeitet die Schokolade Stück für Stück in kreisenden Bewegungen in den Kuchen ein. Kuchen für 30 Minuten kaltstellen und anschließend servieren. Guten Appetit!

Auch lesen: Vegane Pancakes: Himmlisch leckeres Rezept mit Bananen

Auch auf gofeminin: Echte Klassiker: Das sind die beliebtesten Kuchen-Rezepte
Die beliebtesten Kuchen-Rezepte © Getty Images
Entdecke unseren Newsletter!
Wir haben dir so viel zu erzählen: News, Trends, Tipps und vieles mehr.
Ich melde mich an

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachbacken! Ein Foto eurer Tarte könnt ihr uns gerne bei Instagram schicken – wir freuen uns drauf!

267 mal geteilt