Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Birnen-Schmandkuchen: Super saftig mit vielen Streuseln

von Jessica Stolz Erstellt am 28.09.21 um 12:00
Birnen-Schmandkuchen: Super saftig mit vielen Streuseln © Getty Images

Wenn ihr noch nicht in Herbststimmung seid, dann seid ihr es spätestens nach unserem Rezept. Wir verraten euch, wie ihr einen himmlischen Birnen-Schmandkuchen ganz einfach zaubern könnt.

Schmandkuchen gibt es in etlichen Varianten – zum Beispiel mit Bananen, Himbeeren oder Erdbeeren. Wir möchten euch heute die herbstliche Version des beliebten Kuchens vorstellen: Birnen-Schmandkuchen.

Genau wie andere, klassische Schmandkuchen ist auch unser Birnen-Schmandkuchen wunderbar saftig und perfekt für alle, denen Kuchen zu trocken, aber eine Torte zu mächtig ist. Unser Birnen-Schmandkuchen versprüht jede Menge Herbst-Vibes und läutet die kalte Jahreszeit somit perfekt ein.

Wer es statt herbstlich lieber gleich winterlich möchte, kann den Birnen-Schmandkuchen mit einem Topping aus karamellisierten Zimt-Mandelblättchen toppen. Am Ende des Artikels findet ihr ein super einfaches und blitzschnelles Rezept dafür.

Rezept-Tipp im Video: Französischer Clafoutis-Kirschkuchen

Video von Aischa Butt

Birnen-Schmandkuchen: Einfaches Rezept

Ein feiner Mürbeteig, getoppt mir einer cremigen Schmandfüllung, saftigen Birnenstückchen und knusprigen, süßen Streuseln. Der Birnen-Schmandkuchen klingt nicht nur nach einem wahr gewordenen Traum, sondern er ist es auch. Wir verraten euch, wie ihr ihn ganz einfach nachbacken könnt. Eure Gäste werdet ihr damit garantiert vom Hocker hauen!

Diese Zutaten benötigt ihr:
Für den Boden

  • 275 g Mehl
  • 75 g gemahlene Haselnüsse
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL, gestr. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 175 g Butter, geschmolzen
  • 1 Ei
  • etwas Fett für die Form

Für die Schmandcreme

  • 2 Eier
  • 300 g Schmand
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver

Außerdem

  • 1/2 Zitrone
  • 750 g Birnen
  • 1 EL Puderzucker

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Backofen auf 160 °C vorheizen. Eine Springform (26er oder 28er) einfetten.

2. Mehl, Haselnüsse, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und grob vermischen. Ei in einen tiefen Teller geben und mit einer Gabel verquirlen.

3. Ei und flüssige Butter zu den trockenen Zutaten in die Schüssel geben und mit den Händen zu einem Teig verkneten. Den Teig anschließend zu einer großen Kugel formen. Weil ihr mit dem Teig sowohl den Boden, als auch später die Streusel herstellt, halbiert ihr ihn und legt die eine Hälfte abgedeckt in den Kühlschrank.

4. Die andere Hälfte des Teiges gebt ihr in die Springform, drückt ihn am Boden an und zieht ihn an den Rändern etwas hoch. Den Boden nun für etwa 12 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben. Fertig ist der Boden, sobald er goldig ist. Boden nach dem Backen abkühlen lassen.

5. Zitrone waschen und Schale mit einer Reibe abreiben. Frucht auspressen. Den Abrieb der Zitrone und den Zitronensaft zusammen mit den Eiern, dem Schmand, dem Zucker und dem Vanillepuddingpulver in eine Schüssel geben und verrühren.

6. Birnen schälen, entkernen und in Spalten schneiden.

7. Die Schmandcreme auf dem Boden verteilen und anschließend die Birnen darüber geben. Nun den restlichen Teig aus dem Kühlschrank holen und ihn in Streuseln über den Kuchen geben.

8. Den Birnenkuchen nun für etwa 45 Minuten in den Ofen geben.

Nicht wundern: Wenn der Kuchen frisch aus dem Ofen kommt, ist die Schmandcreme noch recht flüssig. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, wird die Füllung fester. Wenn der Kuchen vollständig erkaltet ist, könnt ihr ihn vor dem Servieren noch mit dem Puderzucker garnieren.

Auch lecker: Kirsch-Schmandkuchen vom Blech: Einfaches Rezept

Birnen-Schmandkuchen: So wird es winterlich

Wer den Herbst überspringen und dem Birnen-Schmandkuchen einen winterlichen Zauber verleihen will, kann das mit einem Topping aus karamellisierten Mandelblättchen und Zimt tun. Das Topping erinnert uns an gebrannte Mandeln vom Weihnachtsmarkt. Der süße, zimtige Geschmack des Toppings passt wunderbar zu den saftigen Birnen und verleiht dem Kuchen das gewisse Extra.

So funktioniert es: Etwas Butter in eine Pfanne geben, Zucker hinzugeben und dann sofort ein paar Mandelblättchen unterrühren. Mit einer ordentlichen Portion Zimt würzen. Alles in Bewegung halten und so lange rühren, bis die Mandeln leicht braun werden. Anschließend könnt ihr die Mandeln als Topping über euren Schmandkuchen geben. So lecker!

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachbacken! Ein Foto eures Schmandkuchens könnt ihr uns gerne bei Instagram schicken – wir freuen uns darauf!

535 mal geteilt