Home / Lifestyle / Kochen & Backen

Blätterteig-Tarte mit Apfel: Einfaches Blitz-Rezept

von Esther Wolf Erstellt am 13. April 2021

Mit unserem genialen Rezept zaubert ihr im Handumdrehen eine herrlich duftende Apfel-Tarte auf die Kaffeetafel!

Saftige Tartes sind einfach zu jeder Gelegenheit ein absoluter Gaumenschmaus. Wer aber jetzt denkt, dass eine Tarte viel zu aufwendig ist, weil man erst mal einen Teig ansetzen und danach auch noch alles belegen muss, irrt sich. Wir zeigen euch, wie ihr eine saftige Apfeltarte ganz einfach und vor allem schnell zaubern könnt.

Das Geheimnis an unserem phänomenal gutem Rezept ist der fertige Blätterteig, den ihr einfach nur ausrollen müsst. Ihr findet fertigen Blätterteig im Kühlregal jedes gut sortierten Supermarkts. Auf den Teig wandern dann noch cremiger Vanillepudding und knackige Äpfel. Was für eine Kombination! Da läuft uns direkt das Wasser im Mund zusammen.

Einfaches Rezept für Blätterteig-Tarte mit Apfel

Unser schnelles Rezept besticht durch einen fertigen Blätterteig, knackige Äpfel und eine süße Creme aus Vanillepudding. Diese Kombination ist einfach unfassbar lecker. Egal ob zur Geburtstagstafel oder zum Sonntagstreff: Mit dieser Tarte punktet ihr bei euren Gästen auf ganzer Linie.

Diese Zutaten braucht ihr:
Für eine Ø 28er Tarteform mit Wellenrand

  • 1 Blätterteig (Kühltheke)
  • 100 ml Milch
  • 200 g Schlagsahne
  • 5 EL Zucker
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 1 Ei
  • 1 EL Amaretto (bei Kindern weglassen oder durch Apfelsaft ersetzen)
  • 1 TL Zimt
  • 3 - 4 mittelgroße Äpfel (ca. 450 g)
  • etwas Butter für die Form
  • etwas Mehl für die Form


So gelingt die Zubereitung:
1. Den fertigen Blätterteig auspacken. Die Tarteform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.

2. Blätterteig in die Form legen und die überstehenden Ränder abschneiden. Ränder an die Form festdrücken.

3. Mit einer Gabel mehrere Löcher in den Teig einstechen.

4. Aus Milch, Schlagsahne, 3 EL Zucker und Puddingpulver nach Packungsanleitung einen Pudding kochen.

5. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Pudding abkühlen lassen, bis er nur noch lauwarm ist. Dabei immer wieder rühren, damit keine Haut oder Klumpen entstehen.

6. Das Ei mit Amaretto oder wahlweise Apfelsaft verquirlen. Die Flüssigkeit unter den Pudding rühren.

7. Die Puddingmasse in die Form gießen und alles glatt streichen.

Auch lesen: Achtung! Das sind die 9 häufigsten Fehler beim Backen

8. Die Äpfel waschen, schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Apfel-Scheiben vom Tarte-Rand von innen nach außen in Kreisen auf die Creme legen. Dabei die nächste Reihe immer versetzt und leicht überstehend über die vorherige Reihe legen. So immer weitermachen, bis die ganze Tarte mit Apfelstücken belegt ist.

9. 2 EL Zucker mit Zimt vermischen und gleichmäßig über die Tarte streuen.

10. Die Tarte im vorgeheizten Ofen ca. 30-35 Minuten backen.

decore-1
decore-2
decore-3
decore-4
decore-5

NEWS
LETTERS

News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Unser Tipp: Falls ihr die Tarte für Kinder zubereitet, könnt ihr den Amaretto einfach weglassen oder durch naturtrüben Apfelsaft ersetzen. Schmeckt genauso gut!

Auch unglaublich gut: Tee-Gebäck: Süße Rezepte mit Earl Grey und Matcha

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachbacken! Ein Foto eurer Tarte könnt ihr uns gerne bei Instagram schicken – wir freuen uns drauf!

306 mal geteilt