Home / Lifestyle / Kochen & Backen / Kuchen & Gebäck

Bubble Cake: So schnell gelingt euch die Angeber-Torte

von Jessica Stolz Erstellt am 22.01.22 um 12:00
Bubble Cake: So schnell gelingt euch die Angeber-Torte© Getty Images

Unser Bubble Kuchen sieht nicht nur grandios aus, sondern schmeckt auch verboten gut. Wir verraten euch, wie einfach ihr das kleine Kunstwerk zu Hause nachbacken könnt.

Habt ihr Lust auf einen Kuchen der ganz besonderen Art? Dann traut euch unbedingt an unseren Bubble Käsekuchen! Der sieht zwar aus, als sei er in einer professionellen Konditorei hergestellt worden – doch in Wahrheit ist die Zubereitung gar nicht so schwer.

Egal ob für einen Kindergeburtstag, als Mitbringsel auf einer Party oder einfach für euch selbst: Der Bubble Kuchen macht in jedem Fall etwas her und sieht einfach super cool und lustig aus. Wir haben uns für eine blubbernde Variante mit Mango-Cheesecake entschieden. Und natürlich überzeugt dieses Rezept nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich. Der Kuchen ist wunderbar fruchtig, cremig und zergeht auf der Zunge. Hier kommt das Rezept.

Im Video: Schnelle Kuchen: 4 leckere Rezepte für spontanen Besuch

Video von Aischa Butt

Bubble Torte: Einfaches Rezept

Unser Bubble Kuchen ist so raffiniert, dass er nicht mal gebacken werden muss. Der knusprige Boden besteht aus Keksen und Butter. Dazu kombinieren wir eine fruchtige Frischkäsemasse, die den idealen Kontrast zu dem süßen Keksboden bildet. Die Bubbles bestehen aus Kuvertüre und Kokosöl und machen so richtig was her!

Tipp: Wem das mit den Bubbles zu anstrengend ist, der kann den Käsekuchen stattdessen auch einfach mit ein paar Sahnehäubchen verzieren. Färbt die Hälfte der Sahne gelb ein und gebt sie mit einer Spritztüte auf den Kuchen. So habt ihr den Bubble-Look, jedoch nicht die Bubble-Arbeit.

Diese Zutaten benötigt ihr:
Für den Boden

  • 130 g Kekse
  • 50 g Butter

Für die Füllung

  • 1 Pck. Gelatinepulver
  • 70 ml Mangosaft
  • 200 g Mango
  • 200 g Sahne
  • 200 g Frischkäse
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft

Für Topping + Bubbles

  • 200 ml Mangosaft
  • 2 TL Gelatinepulver
  • 200 ml Sahne
  • 500 g weiße Kuvertüre
  • 100 g Kokosöl
  • weiße Lebensmittelfarbe
  • gelbe Lebensmittelfarbe

Und so gelingt die Zubereitung:

1. Im ersten Schritt kümmert ihr euch um den Boden. Für diesen gebt ihr die Kekse in einen verschließbaren Beutel und zerbröselt sie, bis sie sehr fein sind. Am besten klappt das mit einem Nudelholz. Gebt die Kekskrümel anschließend in eine Schüssel.

2. Butter in einem Topf oder der Mikrowelle schmelzen und mit in die Schüssel zu den Keksen geben. Grob mit einem Löffel verrühren. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und fest am Boden andrücken.

3. Für die Cheesecake-Füllung Gelatine und Mangosaft in einen Kochtopf geben, verrühren und etwa 10 Minuten quellen lassen. Kurz erwärmen, sodass sich die Gelatine auflöst, jedoch nicht kochen.

4. Mangostücke, Sahne, Frischkäse, Zucker und den Zitronensaft in einen Standmixer geben und die Zutaten fein pürieren. Mango-Gelatine-Saft unterrühren. Masse auf dem Keksboden verteilen und den Kuchen dann für mindestens 2 Stunden kaltstellen.

Lesetipp: Mango schneiden: Mit diesen Tricks klappt es schnell und einfach

5. Für das Topping zunächst wieder den Mangosaft mit dem Gelatinepulver vermischen, quellen lassen und kurz erwärmen, sodass sich die Gelatine vollständig auflöst. Auf den fest gewordenen Kuchen gießen und erneut für einige Stunden auskühlen lassen.

6. In der Zwischenzeit Sahne, weiße Kuvertüre und Kokosöl für die Bubbles in einen Topf geben. Unter Rühren erwärmen, bis die Kuvertüre geschmolzen ist und alles eine gleichmäßige Masse ergibt. Die eine Hälfte der Masse mit etwas weißer Lebensmittelfarbe mischen und die andere Hälfte mit der gelben Lebensmittelfarbe. Die Ganache für einige Stunden oder am besten über Nacht im Kühlschrank erhärten lassen.

7. Sobald die Masse hart ist, entnehmt ihr die Ganache portionsweise mit einem Löffel und formt mit euren Händen kleinen Bällchen. Am besten tragt ihr dabei Handschuhe, damit die Masse nicht an euren Fingern kleben bleibt. Verteilt die Bubbles auf eurem Cheesecake. Wer mag, kann zwischen den Bällchen noch ein paar Mangostücke platzieren. Eure Gäste werden Augen machen!

Auch lesen: Zitronen-Mandel-Kuchen: Erfrischend leckeres Rezept

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und Genießen. Ein Foto eures Ergebnisses könnt ihr uns gerne bei Facebook oder Instagram schicken – wir freuen uns darauf!

109 mal geteilt
Teste die neusten Trends!
experts-club
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook