Veröffentlicht inKochen & Backen, Lifestyle

Gebratene Kartoffelknödel: Knusprig, deftig und perfekt für die Resteverwertung

Gebratene Knödel
Leckere Resteverwertung: Gebratene Kartoffelknödel. Credit: GettyImages

Habt ihr noch Knödel vom Weihnachtsfest übrig? Dann ist das hier genau das richtige Rezept für euch. Unsere gebratenen Knödel sind ganz einfach, gehen super schnell und schmecken großartig. Sie sind außerdem das ideale Resteessen.

Seid ihr an Weihnachten eher Team Knödel oder Team Kartoffel? Ich persönlich bin ganz klar auf der Knödel-Seite einzuordnen. Umso mehr freue ich mich, wenn nach dem Festessen noch Knödel übrig sind!

Schwierig wird es allerdings, wenn die passende Soße restlos leer ist. Ganz ohne Soße ist so ein Kloß dann doch etwas langweilig. Aber hier kommt unser Rezept für gebratene Knödel ins Spiel.

Probiert auch: Alpiner Hochgenuss: Die beste Tiroler Speckknödelsuppe für kalte Tage

Unser schnelles Rezept für gebratene Knödel

Klar, Knödel mit Soße sind total lecker und nicht ohne Grund auf vielen weihnachtlichen Tafeln zu finden. Aber habt ihr schon einmal probiert, eure Knödel anzubraten? So bekommen die Knödel eine tolle goldbraune Farbe und werden außen ganz knusprig. Im Inneren sind sie aber weiterhin schön weich – die perfekte Kombination.

Das braucht ihr für zwei Portionen:

  • 4 gekochte Knödel vom Vortag
  • 100 g gewürfelten Schinken oder Speckwürfel
  • 4 Esslöffel Öl oder Butter
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • Pfeffer und Salz nach Geschmack
  • Etwas Paprikapulver

Optional:

  • 3-4 Eier
  • Ein Schluck Milch
  • Etwas Petersilie
  • Grüner Salat, Tomaten
  • Geriebener Käse

So gelingt das flotte Rezept:

1. Erhitzt Butter oder Öl in einer großen beschichteten Pfanne (findet ihr hier auf Amazon*) und schneidet währenddessen eure kalten Knödel in Scheiben. Gebt sie in das heiße Fett und bratet sie auf beiden Seiten goldbraun an. Dann aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Übrigens: Das Rezept funktioniert sowohl mit Semmel- als auch Kartoffelknödeln.

2. Gebt nun euren Schinken in die Pfanne und bratet ihn schön kross an. Schält währenddessen die Zwiebel und würfelt sie fein. Mit dem Schinken anbraten.

Tipp: Auch Pilze oder anderes übrig gebliebenes Gemüse passt gut zu den Knödeln. Einfach mit den Zwiebeln anbraten.

3. Lasst eure Knödel nun wieder zurück in die Pfanne wandern und erhitzt sie kurz mit Schinken und Zwiebeln. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, durchrühren und auf leckerem Salat servieren.

4. Optional könnt ihr eure Knödel auch mit Ei servieren. Dafür einfach Eier, Milch und Petersilie verquirlen und während die Knödel mit Zwiebeln und Schinken am brutzeln sind, in die Pfanne geben. Warten, bis die Eier gestockt sind, fertig.

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!