Ver├Âffentlicht inDi├Ąt & Ern├Ąhrung, Fit & Gesund, Kochen & Backen

Fitness-Rezept: Gef├╝llte Paprika mit Quinoa und Belugalinsen

┬ę Adobe Stock/ Anastasiia

Vorab im Video: 5 Tipps f├╝r eine vollwertige vegane Ern├Ąhrung

Bei veganer Ern├Ąhrung ist es schwieriger, sich ausreichend mit allen N├Ąhrstoffen zu versorgen. Veganerinnen und Veganer m├╝ssen sich darum gut mit N├Ąhrstoffen und N├Ąhrstoffbedarf auskennen. Denn sonst kann es schnell zu Versorgungsl├╝cken kommen. Besonders bei Eiwei├č, Omega-3-Fetts├Ąuren, den Vitaminen B2, B12 und D sowie bei den Mineralstoffen Calcium, Eisen, Jod, Selen und Zink. Die folgenden 5 Tipps helfen, sich gesund vegan zu ern├Ąhren.

Lust auf eine kulinarische Entdeckungsreise? Unser veganes Fitnessrezept ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch nahrhaft und einfach zuzubereiten. Lies weiter und erfahre, wie du es zubereiten kannst! ­čî▒

Der Januar ist da und mit ihm der Veganuary – eine weltweite Bewegung, die Menschen dazu ermutigt, einen Monat lang vegane Ernährung auszuprobieren. Eine gute Gelegenheit, neue Rezepte zu entdecken und sich gesund und nachhaltig zu ernähren.

Diese Zutaten braucht ihr für 4 Portionen:

  • 4 große Paprika
  • 200 g Quinoa
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Belugalinsen
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer, weitere Gewürze
  • 100 g Zucchini oder Tomate
  • frische Kräuter

Und so gelingt die Zubereitung:
1. Zunächst die Beluga-Linsen zubereiten. Je nach Packungsanleitung zubereiten oder ein Teil Linsen, 3 Teile Wasser, alles einmal aufkochen und dann bei geringer Hitze etwa 20 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.
2. Währenddessen Quinoa zunächst waschen und danach in die aufgekochte Gemüsebrühe geben und bei geringer Hitze garen. Nach etwa 15 Minuten abgießen.
3. Die Paprika waschen, halbieren und entkernen. Zucchini waschen und in dünne Streifen schneiden.
2. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin andünsten.
4. Quinoa und Belugalinsen nach dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles gut anbraten.
5. Die Paprikahälften mit der Quinoa-Linsen-Mischung füllen und in eine Auflaufform setzen.
6. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen, bis die Paprika weich sind.
7. Währenddessen in der noch heißen Pfanne die Zucchinistreifen in Öl anbraten, würzen und mit Kräutern verfeinern und sie dann zur Paprika servieren.

Topping nach Bedarf: Wer mag, kann die Paprika mit veganem Käse überbacken oder geröstete und gehackte Cashewnüsse darüber streuen.

Probiert auch diese leckeren Veggie-Rezepte:

Weltbestes Chili sin Carne
Chinakohl-Curry

App-Empfehlung: Du fragst dich häufig, was du kochen sollst? Die kostenlose EatClub-App macht Schluss damit. Von schnellen Feierabend-Gerichten, über gesunde Rezepte bis hin zu Angeberessen ist alles dabei. Praktisch: Mit der digitalen Einkaufsliste der App sparst du außerdem Zeit im Supermarkt!

Wir hoffen, dass euch das Rezept gefällt, und wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken & Probieren! Schreibt uns auch gerne auf Instagram oder auf Facebook: Wir freuen uns immer über Anregungen und Rezeptwünsche!